Cover von Rohstoffquelle Abfall wird in neuem Tab geöffnet

Rohstoffquelle Abfall

wie aus Müll Produkte von morgen werden
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Oekom e.V.
Verfasserangabe: Oekom e.V. - Verein für Ökologische Kommunikation (Hrsg.)
Jahr: 2012
Verlag: München, Oekom-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.US Rohs / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Aufsatzsammlung rund um die weltweiten Probleme der Müllentsorgung und die Chancen der Wiedergewinnung wertvoller Rohstoffe.
Die heutige Form der Erwerbsarbeit zehrt Natur und Menschen gleichermaßen aus. Das Ungleichgewicht ist augenfällig: Diejenigen, die Arbeit haben, arbeiten bis zum Burn-out. Parallel dazu haben immer mehr Menschen jahrelang keine Erwerbsarbeit oder können von ihrer Arbeit nicht mehr leben. Gleichzeitig führen uns Klimawandel und Peak Everything immer deutlicher vor Augen, dass wir nicht so weiter wirtschaften können wie bisher. Wir müssen mehr Wohlstand aus weniger Ressourcen schaffen und diesen gerechter verteilen. Dabei ahnen wir schon länger, dass es auch anders ginge. Weniger Erwerbsarbeit, mehr Eigen- und Sorgearbeit, selbstbestimmtes Arbeiten durch ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle oder eine andere Arbeits(ver)teilung zwischen Männern und Frauen, aber auch zwischen Nord und Süd – theoretische Konzepte und gute Ideen gibt es jede Menge. Die praktische Umsetzung kam lange Zeit selten über gesellschaftliche Nischen hinaus, doch das ändert sich gerade. Angesichts der prekären Situation der Umwelt einerseits und der zunehmenden Prekarisierung der Lebensverhältnisse auch in reichen Ländern andererseits gewinnt die Diskussion um sinnvolle Wege aus der Umwelt- und Beschäftigungskrise erneut an Fahrt. Die politische ökologie beschäftigt sich mit dem Ganzen der Arbeit, begleitet Social Entrepreneurs und stellt Leitplanken für ein nachhaltiges Arbeiten vor, das Mensch und Natur aufatmen lässt. (Verlagsinformation)
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
Auf Halde
Einstiege 12
Vom Recycling zur Mülllawine und zurück 17
Abfallproduktion und Wergwerfmentalität in Westdeutschland
Von Roman Köster
 
Der Blick in die Tonne
|m freien Wertverfall 24
Wachstumslogik und Müllproblematik
Von Marianne Gronemeyer.
 
Auf Deponien, in Strudeln und Schornsteinen 30
Der lange Weg vom Müll zur Ressource
Von Heike Holdinghausen
 
Mehr Kreislauf bitte! 36
Novellierte Abfallpolitik in Deutschland
Von Hartmut Hoffmann
 
Nachschub für die imperiale Lebensweise 43
Die Rohstoffpolitik Deutschlands und der EU
Von Peter Fuchs
 
Zwei Länder, zwei Tonnen 48
Abfalldiskurs in Frankreich und Deutschland
Von Reiner Keller
 
Die Vermittlung der Welt
56 Gebaut, um kaputtzugehen
Geplante Obsoleszenz
Von Stefan Schridde
 
62 Der deutsche Schrottplatz liegt in Übersee
Export von Elektronikmüll
Von Knut Sander
 
67 "Vertrauen wird am Ende der entscheidende Faktor sein"
Entsorgung und Lagerung von Atommüll
Ein Interview mit Jochen Stay
 
71 Die unsichtbare Hand
Informelle Arbeit in der Abfallwirtschaft
Von Roland Linzner und Gudrun Obersteiner
 
Von Wertstoffen und Kreisläufen
78 Vom Goldschürfen in der Stadt
Urban Mining
Von Peter Kiefhaber
 
85 Die Zauberhand allein wird's nicht richten
Schonung der natürlichen Ressourcen
Von Benjamin Bongardt
 
92 Nutzen statt besitzen
Eine ressourcenleichte Konsumkultur
Von Gerd Scholl
 
97 Der lange Weg in die Recyclinggesellschaft
Kreislaufrisiken
Von Bernd Bilitewski
 
103 Bauplan für die wiederverwertbare Warenwelt
Nachhaltiges Design
Von Ursula Tischner
 
Impulse
Projekte und Konzepte 111
Medien 119
 
Spektrum Nachhaltigkeit
Rio - kein Ort - nirgends? 124
Der Geist von 1992
Von Barbara Unmüßig
 
Kommunale Nachhaltigkeit 3.0 - die regenerative Stadt 128
Zwei Jahrzehnte Lokale Agenda 21
Von Sabine Drewes
 
Eurorettung braucht Green New Deal 132
Explodierende Öl- und Ressourcenpreise
Von Sven Ciegold
 
Chancen und Grenzen 136
Weltweiter Emissionshandel
Von Felix Ekardt
 
Die Gier beenden 140
Ein nachhaltiges Geschäftsmodell für Deutschland
Von Ulrich Mössner
 
Rubriken
Editorial 7
Impressum 144
Vorschau 145

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Oekom e.V.
Verfasserangabe: Oekom e.V. - Verein für Ökologische Kommunikation (Hrsg.)
Jahr: 2012
Verlag: München, Oekom-Verl.
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik NN.US
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-86581-284-1
2. ISBN: 3-86581-284-8
Beschreibung: 145 S. : zahlr. Ill., graph. Darst.
Schlagwörter: Aufsatzsammlung, Nachhaltige Entwicklung, Recycling, Wertstoff, Abfall / Recycling, Abfall / Verwertung, Abfallnutzung, Abfallrecycling, Abfallverwertung, Beiträge, Dauerhafte Entwicklung, Langfristige Entwicklung, Müllverwertung, Recyclingverfahren, Rohstoffkreislauf <Recycling>, Rückgewinnung <Umwelttechnik>, Sammelwerk, Sekundärrohstoff, Sustainable Development, Wiederaufbereitung, Wiedergewinnung <Umwelttechnik>, Wiederverwendung / Abfall, Zukunftsfähige Entwicklung
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Buch