X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 36
Jenseits unserer Haut
Körper als umkämpfter Ort im Kapitalismus
VerfasserIn: Federici, Silvia
Verfasserangabe: Silvia Federici. Aus dem amerikanischen Englisch von Margarita Ruppel
Jahr: 2020
Verlag: München, Unrast
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.AP Fede / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.OF Fede / College 3h - Gender Status: Entliehen Frist: 18.10.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Verlagstext:
»Eine Geschichte des Körpers kann erzählt werden, indem man die unterschiedlichen Formen der Repression beschreibt, die der Kapitalismus gegen ihn eingesetzt hat. Ich habe mich entschieden, stattdessen über den Körper als Grundlage des Widerstands zu schreiben, das heißt über den Körper und seine Fähigkeiten ¿ die Fähigkeit zu handeln, sich zu verändern ¿ sowie den Körper als Grenze der Ausbeutung.« ¿ Silvia Federici
Stärker denn je ist der Körper in den Fokus linker und linksradikaler Politiken gerückt. Ob feministische, antirassistische, queere oder ökologische Bewegungen: Sie gehen vom Körper in seinen verschiedenen Facetten aus, um ihre politischen Forderungen zu formulieren und emanzipatorische soziale Praktiken zu entwickeln. Zugleich ist der Körper zentraler Signifikant für die durch den Neoliberalismus ausgelöste Reproduktionskrise sowie für den weltweiten Anstieg staatlicher Repression und zwischenmenschlicher Gewalt.
In »Jenseits unserer Haut« untersucht die langjährige Aktivistin und Bestseller-Autorin Silvia Federici die Grenzen, die unsere Körper der kapitalistischen Profitmaximierung setzen, und das Widerstandspotenzial, das ihnen innewohnt. Damit stellt sie Fragen, die für gegenwärtige emanzipatorische Bewegungen zentral sind: Wie ist der Körper als Kategorie des politischen Handelns zu begreifen? Wie kann es uns gelingen, der Einhegung unserer Körper entgegenzustehen? Es gilt, das steht für Federici fest, die Kreativität und Weisheit unseres Körpers neu zu entdecken, um seiner fortschreitenden kapitalistischen Transformation in eine Arbeitsmaschine zu widerstehen.
Inhalt / / Danksagung. 7 / Einführung. 9 / / Teil Eins / Eins: Erste Vorlesung / Körper, Kapitalismus und die Reproduktion der Arbeitskraft. 17 / Zwei: Zweite Vorlesung / >Körperpolitik< in der feministischen Revolte 31 / Drei: Dritte Vorlesung / Der Körper in der heutigen Krise der Reproduktion.43 / / Teil Zwei / Vier: Körper, Gender und Performanz. 53 / i / Fünf: Umgestaltung unseres Körpers, Umgestaltung der Welt?. 61 / Sechs: Leihmutterschaft - ein Geschenk des Lebens oder / verwehrtes Mutterglück?. 71 / / Teil Drei / Sieben: Durch Philosophie, Psychologie und Terror - / die Umwandlung des Körpers in Arbeitskraft.81 / Acht: Ursprünge und Entwicklung der Sexarbeit in den USA und / Großbritannien.95 / Neun: Mormon*innen im All?. 111 / / Teil Vier / Zehn: Gepriesen sei der tanzende Körper. 123 / / Nachwort: Über freudvollen Aktivismus. 129 / / Quellen 133
Details
VerfasserIn: Federici, Silvia
VerfasserInnenangabe: Silvia Federici. Aus dem amerikanischen Englisch von Margarita Ruppel
Jahr: 2020
Verlag: München, Unrast
Systematik: GW.AP
ISBN: 9783897713291
2. ISBN: 3897713292
Beschreibung: 1. Auflage, 139 Seiten
Beteiligte Personen: Ruppel, Margarita
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Beyond the periphery of the skin <dt.>
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite [133]-139
Mediengruppe: Buch