X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 71
Gesundheitsmanagement im Betrieb
Integration und Koordination menschengerechter Gestaltung der Arbeit
VerfasserIn: Oppolzer, Alfred
Verfasserangabe: Alfred Oppolzer
Jahr: 2010
Verlag: Hamburg, VSA
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.BP Oppo / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.BP Oppo / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
 
Verlagstext:
 
Die anschauliche Handlungshilfe erscheint in aktualisierter Neuauflage. Mit ihr wird für eine stärkere Verbreitung menschengerechten Gesundheitsmanagements in Betrieben und Verwaltungen geworben. Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit. Gesundheitspolitik und -management lassen sich daher nicht auf gesetzlichen Arbeitsschutz und betriebliche Gesundheitsförderung reduzieren. Vielmehr wird die Gesundheit der Beschäftigten in alle Managementprozesse eingebunden. Dieser Ansatz trägt den Rechten der Beschäftigten und ihren Interessen an Schutz, Erhaltung und Entwicklung ihres Arbeitsvermögens besser Rechnung. In der Neuauflage berücksichtigt sind aktuelle Regelungen insbesondere im Hinblick auf die stärkere Einbeziehung psychischer Belastungen; aktualisiert wurden die empirischen Angaben zu Ausmaß, Verbreitung und Folgen hauptsächlich psychischer Belastungen und ihrer Ursachen. (Verlagsinformation) / Pressestimmen: "Oppolzer verbindet die Darstellung des betrieblichen Gesundheitsmanagements mit einer soliden Information über die juristischen und arbeitswissenschaftlichen Aspekte seiner Schwerpunktthemen... Es ist für Praktiker gut geeignet und gut lesbar." (Joseph Kuhn in: gute ARBEIT – Zeitschrift für Gesundheitsschutz und Arbeitsgestaltung 11/2006) / "Wer mit Gesundheitsfragen im Betrieb befasst ist, dem muss man dieses Buch empfehlen." (Max Geray in: Arbeitsrecht im Betrieb 12/2006)
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Vorwort zur zweiten Auflage 9
Einleitung 11
Kapitel 1: Betriebliche Gesundheitspolitik
und betriebliches Gesundheitsmanagement 21
1Drei Säulen der betrieblichen Gesundheitspolitik
und des Gesundheitsmanagements 22
1.1 Öffentlich-rechtlicher Arbeits- und Gesundheitsschutz:
Prävention arbeitsbedingter Gesundheitsrisiken 24
1.2 Betriebliche Gesundheitsförderung: Entwicklung personaler
und organisationaler Gesundheitsressourcen 26
1.3 Integriertes Management: Einbindung der Gesundheit
in alle Managementprozesse und Entscheidungen 29
2Drei Ebenen des betrieblichen Gesundheitsmanagements 30
2.1 Normative Ebene 32
2.2 Strategische Ebene 32
2.3 Operative Ebene 35
3Qualität und Effekte der betrieblichen Gesundheitspolitik
und des betrieblichen Gesundheitsmanagements 38
Kapitel 2: Arbeitssicherheit Gesundheitsschutz
und Gesundheitsförderung 43
1Rechtliche Grundlage und institutionelle Gliederung 43
2Inner- und überbetriebliche Akteure 45
3Neue Leitbilder für einen zeitgemäßen Arbeitsund
Gesundheitsschutz 50
3.1 Ganzheitlichkeit und Prävention 52
3.2 Partizipation und Kooperation 56
3.3 Dynamik und Flexibilität 58
4Menschengerechte Arbeitsgestaltung 63
4.1 Welches sind geeignete Kriterien der "Menschengerechtheit"? .64
4.2 Was sind und was sollen "arbeitswissenschaftliche
Erkenntnisse"? 66
4.3 Wann sind arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse "gesichert"? .67
Bibliografische Informationen
http://d-nb.info/99997856X
digitalisiert durch
5Zwei Pfade im Arbeits- und Gesundheitsschutz:
Krankheitsvermeidung und Gesundheitsförderung 68
5.1 Der pathogenetische Pfad der Krankheitsvermeidung 68
5.2 Der salutogenetische Pfad der Gesundheitsförderung 69
Kapitel 3: Psychische Belastungen in der Arbeitswelt-
Gesundheitliche Gefährdungen und Möglichkeiten der Prävention -
Aufgaben des Arbeits-und Gesundheitsschutzes 75
1Zunehmende Bedeutung psychischer Belastungen
in der Arbeitswelt und für den Arbeitsschutz 75
1.1 Zunahme psychischer Belastungen in der Arbeitswelt 75
1.2 Einbeziehung psychischer Belastungen in den Arbeitsschutz 82
2Gesundheitliche Gefährdungen durch psychische Belastungen
bei der Arbeit 85
2.1 Zusammenhänge zwischen psychischen und physischen
Belastungen und Beanspruchungen bei der Arbeit 85
2.2 Kurz- und langfristige Gefährdungen der Gesundheit durch
negative psychische Belastungen und Beanspruchungen 88
3Psychische Belastungen: Ursachen, Gefährdungen,
Präventionsmöglichkeiten 104
3.1 Stresszustände 107
3.2 Psychische Ermüdung 114
3.3 Ermüdungsähnliche Zustände 119
4Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen 126
4.1 Belastungs- und beanspruchungsorientierte Verfahren
der Gefährdungsbeurteilung 127
4.2 Gefahrdungsbeurteilung als Kombination
von Selbst- und Fremdeinschätzung 128
4.3 Erfahrungen mit der Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung ..129
5Fünf Ablauf schritte der Gefährdungsbeurteilung
psychischer Belastungen 135
Erster Schritt: Schaffung der Voraussetzungen und Festlegung
der Vorgehensweise 135
Zweiter Schritt: Ermittlung und Bewertung der Gefährdung 137
Dritter Schritt: Ableitung und Umsetzung der erforderlichen
Maßnahmen des Arbeitsschutzes 143
Vierter Schritt: Überprüfung der Wirksamkeit 145
Fünfter Schritt: Dokumentation der Ergebnisse 146
Kapitel 4: Menschengerechte Gestaltung der Arbeit
durch Kurzpausen (Erholzeiten) 149
1Kurzpausen (Erholzeiten) zur menschengerechten
Gestaltung der Arbeit 149
1.1 Belastungsnahe Erholung durch Kurzpausen (Erholzeiten) 149
1.2 Humanisierung der Arbeit durch Kurzpausen (Erholzeiten) 152
1.3 Verbesserung der Menschengerechtheit der Arbeit
durch Kurzpausen (Erholzeiten) 153
2Pausen bei Bildschirmarbeit (Bildschirmpausen) 161
2.1 Zum Begriff "andere Tätigkeiten" bei Bildschirmarbeit 162
2.2 Zum Begriff "Pausen" bei Bildschirmarbeit 163
2.3 Belastungen und Erholungsbedarf bei Bildschirmarbeit 164
2.4 Mehrfachwirkungen von Kurzpausen (Erholzeiten) 167
3Nie waren Kurzpausen (Erholzeiten) so wertvoll wie heute 168
3.1 Intensivierung und Extensivierung
der Leistungsanforderungen 168
3.2 Demographischer Wandel und alternde Belegschaften 169
4Regelung der Kurzpausen (Erholzeiten) im Tarifvertrag 172
Kapitel 5: Anwesenheitsmanagement Verbesserung
der Anwesenheit und Verringerung der Fehlzeiten 175
1Modelle der Erklärung von "krankheitsbedingten Fehlzeiten"
und von "Anwesenheit" im Betrieb 175
1.1 Das Kontinuum von "arbeitsfähig gesund" und "arbeitsunfähig
krank": Kritische Übergänge und Möglichkeiten
der Intervention 175
1.2 Anwesenheit durch "Fügsamkeit" - Resultat der Legitimität
betrieblicher Herrschaft: Innere Gründe der subjektiven
Verpflichtung zur Anwesenheit 178
1.3 Anwesenheit als Ergebnis von "Sollen", "Wollen" und
"Können" der Beschäftigten 181
1.4 Bestimmungsfaktoren der Anwesenheit:
Ergebnisse empirischer Studien 184
1.5 Anwesenheit als Ergebnis von Arbeitsmotivation
und Arbeitsfähigkeit 186
1.6 "Präsentismus": Anwesenheit trotz Krankheit 187
2Ansatzpunkte zur Fehlzeiten-Verringerung
und Anwesenheits-Verbesserung 194
2.1 Fehlzeiten-Verringerung 195
2.2 Anwesenheits-Verbesserung 195
2.3 Arbeitspolitische Leitbilder für die
Anwesenheitsverbesserung 197
3Maßnahmen zur Anwesenheitsverbesserung 199
3.1 Korrektive Maßnahmen 200
3.2 Präventive Maßnahmen 201
4Krankenrückkehrgespräche und Fehlzeitengespräche 202
5Integration von Arbeit und Gesundheit in jährliche Mitarbeitergespräche
204
Kapitel 6: Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM):
Vermeidung der Ausgliederung wegen chronischer Krankheit
oder Behinderung 209
1Institutionelle und rechtliche Rahmenbedingungendes BEM 209
2Mitbestimmung des Betriebsrates 210
3Beteiligung der betroffenen Beschäftigten 213
4Regelungsbedarf für das betriebliche Eingliederungsmanagement -
Formen und Inhalte 217
5Abgrenzung des betrieblichen Eingliederungsmanagements
von Krankenrückkehrgesprächen 219
6Auswirkungen des Eingliederungsmanagements
auf den Kündigungsschutz 223
7Qualitätskriterien für das betriebliche
Eingliederungsmanagement 226
7.1 Ebenen des Eingliederungsmanagements 226
7.2 Kernprozesse des Eingliederungsmanagements 228
7.3 Dimensionen und Kriterien zur Evaluation
des Eingliederungsmanagements 231
Literatur 233
Abbildungsverzeichnis 248
 
 
 
 
Details
VerfasserIn: Oppolzer, Alfred
VerfasserInnenangabe: Alfred Oppolzer
Jahr: 2010
Verlag: Hamburg, VSA
Systematik: GW.BP
ISBN: 978-3-89965-394-6
2. ISBN: 3-89965-394-7
Beschreibung: Erw. und aktualisierte Neuaufl., 254 S. : graph. Darst.
Sprache: ger
Fußnote: Literaturverz. S. [233] - 247
Mediengruppe: Buch