X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 21
Über die Grenzen der Armenhilfe
kommunale und staatliche Sozialpolitik in Wien und Budapest in der Doppelmonarchie
Verfasserangabe: Gerhard Melinz ; Susan Zimmermann
Jahr: 1991
Verlag: Wien ; München ; Zürich, Europa Verlag
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.S Mel / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
"Die Haupt- und Residenzstädte Wien und Budapest machten in den Jahrzehnten vor dem Ersten Weltkrieg einen rasanten Wachstums- und Industrialisierungsprozeß durch. Armut und existentielle Unsicherheit konnten in der großstädtischen Umgebung weder allein durch Familienbande noch durch die hergebrachte kommunale und private Armenpflege abgefangen werden. Der Band untersucht, wie sich auf dem Boden der beiden Städte die Fäden kommunaler und staatlicher Sozialpolitik und der Interessenwahrnehmung 'von unten' kreuzen und wie an die Stelle der alten Armenpflege allmählich ein Nebeneinander von hergebrachten Fürsorgemustern und moderner kommunaler Wohlfahrt und Arbeitspolitik tritt. Die Studie über Budapest umreißt die Eckpfeiler des alten Armenwesens, an denen die Reformbestrebungen nur mühsam zu rühren vermögen. Der Einbruch der Moderne in dieses System wird vor allem anhand der Auseinandersetzungen um die Fürsorge für arbeitsfähige Arbeitslose, aber auch anhand des epochemachenden kommunalen Kleinwohnungsbauprogramms dargestellt. Auch die Studie über Wien konzentriert sich auf die Trägheiten der traditionellen Armenfürsorge und zeichnet die 'soziale Ausgestaltung' der kommunalen Armenfürsorge im Wechselspiel mit der staatlichen Sozialpolitik nach." (Autorenreferat)
Details
VerfasserInnenangabe: Gerhard Melinz ; Susan Zimmermann
Jahr: 1991
Verlag: Wien ; München ; Zürich, Europa Verlag
Systematik: GS.S
ISBN: 3-203-51147-9
Beschreibung: 222 S.
Beteiligte Personen: Ardelt, Rudolf G.
Mediengruppe: Buch