X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


12 von 35
Drogen und höheres Bewußtsein
VerfasserIn: Weil, Andrew
Verfasserangabe: Andrew Weil
Jahr: 2000
Verlag: Aarau, Schweiz, AT-Verl.
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HLP Weil / College 3f - Psychologie / Psychologie Status: Entliehen Frist: 28.10.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Andrew Weils revolutionäre Thesen haben nichts an Aktualität eingebüsst und beantworten einer neuen Generation von Lesern brennende Fragen über Drogengebrauch und Erweiterung des Bewusstseins. Jeder Mensch hat einen angeborenen Drang, sein Bewusstsein zu verändern und Zugang zu höheren Erkenntnissen zu erlangen. Erfahrungen mit Drogen öffnen vielen Menschen Türen zu tieferen Schichten des Bewusstseins. Für Andrew Weil sind Drogen aber nur ein mögliches unter vielen Hilfsmitteln, die uns Menschen zur Verfügung stehen. Oft dienen sie nur als Durchgangsstation oder Impulsgeber und machen sich selber überflüssig.Argumente gegen den Gebrauch von Drogen richten sich in der Regel gegen Bewusstseinsveränderung an sich. Bewusste Menschen sind in unserer westlichen Gesellschaft, die von linearem, rationalem Denken und Handeln geprägt ist, suspekt und machen Angst. Weil zeigt am Beispiel von Indianerstämmen im Amazonasgebiet, wo intuitives, irrationales Denken verbreitet ist, wie Drogen sinnvoll in den Alltag integriert werden können. Stammeskulturen haben kein Drogenproblem. Der Autor zeigt einleuchtend und nachvollziehbar, dass es solange ein Drogenproblem geben wird, solange wir gegen Drogen kämpfen. Sobald wir Drogen als Realität akzeptieren und unsere Aufmerksamkeit der Erweiterung unseres Bewusstseins schenken, werden wir die Drogen in ungefährliche, ja sogar nützliche Kräfte verwandeln.
Details
VerfasserIn: Weil, Andrew
VerfasserInnenangabe: Andrew Weil
Jahr: 2000
Verlag: Aarau, Schweiz, AT-Verl.
Systematik: PI.HLP
ISBN: 3-85502-684-X
Beschreibung: 191 S.
Originaltitel: The natural mind <dt.>
Fußnote: Literaturverz. S. 189 - 191
Mediengruppe: Buch