X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


516 von 516
Die Weisheit der Kinder
wie sie fühlen, denken und sich mitteilen
VerfasserIn: Baer, Udo
Verfasserangabe: Udo Baer
Jahr: 2018
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
Reihe: Fachratgeber
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: PN.F Baer Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.F Baer / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 13.01.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.F Baer / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 14.01.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 10., Ada-Christen-G. 2 Standorte: PN.F Baer Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 11., Gottschalkgasse 10 Standorte: PN.F Baer Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Am Schöpfwerk 29/7 Standorte: VL.ET Baer Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: PN.F Baer Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 13., Hofwieseng. 48 Standorte: PN.F Baer Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 16., Schuhmeierpl. 17 Standorte: VL.ET Baer Status: Vorbestellt Frist: Vorbestellungen: 1
 Vorbestellen Zweigstelle: 18., Weimarer Str. 8 Standorte: PN.F Baer Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 20., Leystr. 53 Standorte: PN.F Baer Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 20., Pappenheimg. 10-16 Standorte: PN.F Baer Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 22., Bernoullistr. 1 Standorte: PN.F Baer Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 23., Breitenfurter Str. 358 Standorte: PN.F Baer Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
(I-18/17-C3) (GMK ZWs / RG)
VERLAGSTEXT: / / Udo Baer nimmt eine radikale Änderung des pädagogischen Blickwinkels vor: Ihn interessiert nicht, wie Kinder sein oder wie Eltern erziehen sollen. Hier wird der unbewusste Sinn kindlicher Äußerungsformen aller Art entschlüsselt. Erwachsene lernen, Kinder aller Altersgruppen wirklich zu verstehen. / / Warum spielen Kinder Verstecken? Warum lassen die Kleinen so oft den Löffel fallen? Und was bedeutet es, wenn manche Kinder nicht spielen können? Dem erfahrenen Pädagogen Udo Baer gelingt es, die Verhaltensweisen und Äußerungsformen von Kindern aller Altersstufen aus ihrer Perspektive zu entschlüsseln und den unbewussten Sinn darin deutlich zu machen. Das betrifft die verschiedensten Aspekte kindlichen Erlebens: die alltäglichen Lebensäußerungen, wie sie sich in Spielen und typischen Vorlieben oder Ablehnungen von Kindern äußern, und auch die besonderen Verhaltensweisen, die auf schwierige Lebensumstände antworten. Die »Weisheit der Kinder« zeigt sich überall, wenn Eltern und Erzieher sie richtig zu deuten wissen und sensibel darauf eingehen. Wie das gelingt, zeigen die im Buch enthaltenen »Empfehlungen für liebende Eltern«.
AUS DEM INHALT: / / / Einige einleitende Worte 9 / / Teil A: Kinder verstehen . 13 / 1 »Es brennt!« - Von der Wirksamkeit und Unwirksamkeit . 14 / 2 »Such mich!« - Vom Verstecken, Gesucht- und / Gefundenwerden. 18 / 3 »Warum hast du so eine große Nase?« - Von der Neugier / und vom Interesse . 21 / 4 »Das ist meine Welt« - Vom Bauen.24 / 5 »Fang mich doch!« - Von der Lust, ergriffen zu werden . 27 / 6 »Das darf niemand wissen« - Von der Wichtigkeit / kindlicher Geheimnisse.29 / 7 Ohne Worte - Vom Herzlächeln 33 / 8 »Ich Ronaldo« - Von der Bedeutung des Fan-Seins35 / 9 »Ich find dich blöd!« - Von der wilden Gier nach Leben . 39 / 10 »Boooh!« - Von der Kraft des Staunens 43 / 11 »Ich komme gleich .« - Vom unterschiedlichen / Zeiterleben46 / 12 »Das war schön« - Vom Geschenk des Anlehnens.49 / 13 »Ich bin nicht kitzelig!« - Von der Lust des / Gekitzelt-W erdens. 53 / 14 »Wir Lehmanns fassen uns nicht an« - Vom Wunder / der Berührung . 56 / 15 »Nicht zu greifen« - Von den schwarzen Löchern / des T a b u s 59 / 16 »Heute haben wir keine Hausaufgaben auf« - Vom »Lügen« / und Phantasieren 62 / 17 »Der Starwars beschützt die Kinder« - Von der / Notwendigkeit des Kämpfens67 / / / 18 »Das tut nicht weh!« - Vom Schonen der Eltern .71 / 19 »Ich will nicht, dass es anders ist« - Vom Einhausen / und Enthausen 74 / 20 »Das ist wie eine Mauer zwischen uns« - Vom Helfen / bei Hilflosigkeit. 78 / 21 »Gib dem Opa ne Fünf!« - Vom Druck und vom / Drücken . 81 / 22 »Nein. Das ist keine Butter, das ist Margarine!« - Vom Recht / auf Besserwisserei85 / 23 »Tausche zwei Franzosen gegen einen Boateng« - Von der Lust / am Sammeln. 88 / 24 »Mama, ich brauch die Ballerinas von H&M!« - Vom Glitzern / und Funkeln. 91 / 25 »Ich trau mich nicht« - Vom Sinn der Angst 94 / 26 »Mensch, ärgere Dich nicht!« - Vom Gewinnen und vom / Nicht-verlieren-Können.98 / 27 »Du bist die Prinzessin! Nein ich!« - Vom Sinn des / Spielens 101 / 28 »Ich will aber!« - Ein Lob des Risikos 104 / 29 ».« - Von der Gnade des Träumens.107 / 30 »Ich brauche erst einmal eine Pause« - Vom Sinn des / kindlichen Hin und H e r . 110 / 31 »Ich mache jetzt in Leichtathletik« - Vom Lernen / und Identifizieren.113 / 32 »Ich komme da nicht mehr mit .« - / Vom Himmelhochjauchzend und von der Exzentrizität 116 / 33 »Ich will das aber!« - Vom Maß und von der / Maßlosigkeit119 / 34 »Hältst du zu mir?« - Vom Sinn der Parteilichkeit.122 / 35 »Mama guck mal, mein Bett ist nass« - Wenn Kinder / nachts die Kontrolle verlieren und einnässen 124 / 36 »Ich bin stark!« - Vom Rangeln, Ringen und Stark-Sein 128 / 37 »Nein!« - Wenn Kinder sich auf den Boden werfen. 131 / / / 38 »Als wärst Du nicht da« - Vogel Strauß und die / unsichtbare Mauer.135 / 39 »Ich bin traurig und weiß nicht warum« - / Geschwisterbande zwischen Leid und Liebe. 138 / / Teil B: 14 Empfehlungen für Eltern und andere / Erwachsene 141 / 1 Erkunden Sie die Weisheit der Kinder!142 / 2 Fragen Sie nach dem Sinn des »Unsinns«!144 / 3 Fragen Sie beharrlich und geduldig! 146 / 4 Nutzen Sie Ihre eigenen Erfahrungen als K ind!. 147 / 5 Nähren UND spiegeln Sie UND seien Sie ein Gegenüber! . 149 / 6 Nutzen Sie das Wunder der Spürenden Begegnungen!150 / 7 Ersetzen Sie »Zickigkeit« durch »Eigensinn«!153 / 8 Reden Sie nicht über Kinder, wenn diese dabei sind: / Kinder bekommen mehr mit, als Sie denken! 154 / 9 Sagen Sie klar: Wem gehört was!. 155 / 10 Üben Sie Loslassen!157 / 11 Verniedlichen Sie nicht: »Ist doch nicht so schlimm !«158 / 12 Vermindern Sie Druck!158 / 13 Seien Sie wahrhaftig!.159 / 14 Lassen Sie sich vom dreifachen Respekt leiten !. 160 / / Zum Schluss: Welche Geschenke Kinder brauchen 162 / Das erste Geschenk: Wir leben Gefühle.163 / Das zweite Geschenk: Wir interessieren uns für die Kinder / und zeigen das 163 / Das dritte Geschenk: Reibung 165 / Das vierte Geschenk: den Tanz von Nähe und Distanz wagen . 167 / Das fünfte Geschenk: Halt und Sicherheit169 / Das sechste Geschenk: Vorbild sein. 170 / Das siebte Geschenk: das große UND leben. 171 / Das Geschenk der Geschenke: die Liebe.172
Details
VerfasserIn: Baer, Udo
VerfasserInnenangabe: Udo Baer
Jahr: 2018
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
Systematik: PN.F, I-18/17
ISBN: 978-3-608-86122-8
2. ISBN: 3-608-86122-X
Beschreibung: 173 Seiten
Reihe: Fachratgeber
Sprache: Deutsch
Fußnote: Hier auch später erschienene, unveränderte Nachdrucke
Mediengruppe: Buch