X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


19 von 24
Analytische Chemie für Dummies
[Stoffgemische effizient auftrennen ; Säure/Base-, Fällungs- und Redox-Titrationen richtig anwenden ; Analyten elektrochemisch quantifizieren]
VerfasserIn: Ritgen, Ulf
Verfasserangabe: Ulf Ritgen
Jahr: 2021
Verlag: Weinheim, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co.
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.CN Ritg / College 6a - Naturwissenschaften Status: Entliehen Frist: 29.08.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.CN Ritg / College 6a - Naturwissenschaften Status: Entliehen Frist: 01.09.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Analytik ist zwar ein grundlegendes Thema innerhalb der Chemie, hat es aber ganz schön in sich. Aber keine Sorge, Ulf Ritgen erklärt Ihnen in diesem Buch was Sie zur Analytischen Chemie Wissen sollten. Wie erhält man eigentlich analytische Infos? Welche Standards gibt es? Und wie sollte man überhaupt mit den Stoffgemischen umgehen? All diese Grundlagen werden ausführlich erläutert. Aber auch die Anwendungsgebiete und Methoden kommen keinesfalls zu kurz. Egal ob Gravimetrie, Titration, Fällung oder Konduktometrie, endlich wird alles verständlich erklärt. Jetzt können Prüfung und Praktikum kommen!
 
Ulf Ritgen studierte in Bonn Chemie und promovierte dort auch. Seit 2000 lehrt er unter anderem Allgemeine, Analytische, Anorganische und Organische Chemie an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und seit 2008 auch am ZVA Bildungszentrum Dormagen. Er hat bereits mehrere"für Dummies"-Bücher geschrieben, unter anderem "Chemie für Dummies - das Lehrbuch".
 
 
Aus dem Inhalt:
Über den Autor 7 / Einführung 15 / Törichte Annahmen über den Leser 15 / Wie Sie dieses Buch einsetzen 16 / Symbole in diesem Buch 17 / Wie es weitergeht 18 / / TEIL I / GRUNDLAGEN UND STANDARDS 19 / Kapitel 1 / Analytik - und was dahintersteckt 21 / Methodik der Analytik 23 / Woher erhalten wir überhaupt analytische Informationen? 25 / Wofür lässt sich die Analytik nutzen? 27 / Prinzipien in der Analytik 28 / Methoden in der Analytik 29 / Unerlässliche Vorkenntnisse 32 / Reinstoffe, Gemische & Co. 33 / Ausgewählte Trennverfahren (zur Probenvorbereitung) 34 / Man muss ja nicht gleich alles nehmen! - Aliquotieren 36 / Arbeitsbereich, Probenbereich, Gehaltsbereich 39 / / Kapitel 2 / Grundlagen, Werkzeuge und Prinzipien 41 / Präzision & Co 41 / Damit müssen Sie rechnen 45 / Die wissenschaftliche Notation 45 / Der Dreisatz 46 / Potenzen 48 / Logarithmen 49 / Nicht erschrecken: die pq-Formel 52 / Signifikant muss es schon sein 52 / Signifikante Ziffern und Einheiten 54 / Exakte Zahlen 54 / »Signifikante Ziffern« - »Stellen hinter dem Komma«! 56 / Ein Hauch von Statistik 59 / Mittelwert (x) 59 / Standardabweichung (s) 60 / Variationskoefizient (VK) 62 / / Kapitel 3 / Standards 67 / Das ist der Standard: Grundgrößen 67 / Von den Grundgrößen leiten sich alle Größen ab 69 / Was ist denn schon »normal«? 70 / Vorsilben - für die Größenordnung 71 / SI-Präfixe 71 / Gehaltsangaben - Konzentration & Co. im Labor-Alltag 73 / Die Formelschreibweise 75 / Konzentrationsangaben 78 / Anteilsangaben 79 / Verhältnisangaben 81 / Molalität und spezifische Partialstoffmenge 81 / Noch einmal: P, A, G 82 / / TEIL II / KLASSISCHE NASSCHEMISCHE VERFAHREN 85 / Kapitel 4 / Die Masse macht`s - Gravimetrie 87 / Die Fällung 87 / Die Fällungsform 88 / Die Wägeform 88 / Der gravimetrische Faktor 89 / fg - je kleiner, desto besser 91 / Der Fällungsgrad (-) 93 / Das Löslichkeitsprodukt (KL) 94 / Die Löslichkeit (L) 99 / Gravimetrie - zur praktischen Durchführung 102 / Zeit ist Geld - Beschleunigung des Filtrationsprozesses 104 / / Kapitel 5 / Volumetrie - zunächst einmal ganz allgemein 107 / Einige Fachtermini, die Sie kennen sollten 108 / Voraussetzungen für volumetrisch nutzbare Reaktionen 109 / Verschiedene Arten der Titration 110 / Endpunkts-Indikation 113 / Endpunktbestimmung - chemisch (und damit visuell) 115 / Endpunktbestimmung - physikalisch (und damit instrumentell) 115 / Maßanalyse erfordert Genauigkeit 116 / Titerbestimmung 116 / Die Äquivalentkonzentration (ceq) 121 / / Kapitel 6 / Gar nicht ätzend: Säure/Base-Titrationen 125 / pH-Wert 127 / Säure- und Basestärken 128 / Titrationskurven 132 / Starke Säure gegen starke Base (oder umgekehrt) 133 / Was ist mit schwachen Säuren oder schwachen Basen? 133 / Bestimmung des pH-Wertes einer wässrigen Lösung 135 / / Kapitel 7 / Lassen wir doch die Schwerkraft für uns / arbeiten! - Fällungsreaktionen 141 / Fällungs-Titrationen 141 / Argentometrie - Vielfalt bei Fällungs-Titrationen 142 / Bestimmung des Äquivalenzpunktes 145 / Ein Schlusswort zu diesem Kapitel 157 / / Kapitel 8 / So komplex ist das gar nicht! - Komplexometrie 159 / Zur Erinnerung: Komplex-Nomenklatur 161 / Chelat-Komplexe - 163 / - und deren Benennung 164 / Komplexliganden in der Analytischen Chemie 167 / Komplexometrische Titration 167 / Endpunktsbestimmung (oder -erkennung) 168 / Arbeitsweisen: Rücktitration 174 / Arbeitsweisen: Substitutionstitration 174 / Arbeitsweisen: Simultantitration 175 / / Kapitel 9 / Elektronen wechseln den Besitzer - Redox-Titrationen 183 / Grundlagen 185 / Die Spannungsreihe 185 / Die Nernst`sche Gleichung 187 / Woher kommen denn eigentlich die elektrochemischen Potentiale? 191 / Beschreibung von Redox-Systemen: die internationale Konvention 196 / Eine Redox-Titration - ein wenig genauer betrachtet 197 / Eine exemplarische Titrationskurve 200 / Bestimmung des Endpunktes einer Redox-Titration 207 / Redox-Indikatoren 208 / Anwendungsbereiche für Redox-Titrationen 212 / Manganometrie 212 / Cerimetrie 217 / Iodometrie - im Angebot: Oxidation und Reduktion 218 / / TEIL III / JETZT WIRD`S SPANNEND 225 / Kapitel 10 / Elektrochemie - unter Strom in der Analytik 227 / Was passiert an den Elektroden? 227 / Was wir schon wissen 228 / Anwendungsgebiete der Elektrochemie in der Analytik 229 / Elektrolyse nutzen 229 / Elektrogravimetrie 230 / Coulometrie 244 / Konduktometrie 248 / Wichtige Kenngrößen: Leitwert L und molare Leitfähigkeit - 250 / Starke und schwache Elektrolyte 254 / Konduktometrische Verfahren 259 / / Kapitel 11 / Hat durchaus Potential -Potentiometrie 269 / Potentiometrie 269 / Elektroden für die Potentiometrie 270 / Indikator-Elektroden 270 / Referenz-Elektroden 271 / Noch einmal: Die Nernstfsche Gleichung 271 / Noch einmal: die Wasserstoff-Elektrode(n) 272 / Oder eben auch mit anderen Referenz-Elektroden 272 / Elektroden - Arbeitspferde der Analytik 273 / Elektroden 1., 2. und 3. Ordnung 273 / Die Silber/Silberchlorid-Elektrode (Ag/AgCl-Elektrode) 274 / Die Kalomel-Elektrode 279 / Potentiometrische Verfahren 281 / Direktpotentiometrie 282 / Anwendungen der Direktpotentiometrie 289 / Potentiometrische Titrationen 289 / / Kapitel 12 / Speziellere Elektroden 291 / Einteilung von Elektroden nach ihrer Membran 291 / Die potentiometrische Messung von pH-Werten 292 / Die Chinhydron-Elektrode 293 / Die Antimon-Elektrode 295 / Die Glas-Elektrode 299 / Ionenselektive Elektroden (ISE) 309 / Empfindlichkeit ionenselektiver Elektroden 310 / / TEIL IV / DER TOP-TEN-TEIL 321 / Kapitel 13 / Zehn Empfehlungen für das Analytik-Labor 323 / / Stichwortverzeichnis 333
Details
VerfasserIn: Ritgen, Ulf
VerfasserInnenangabe: Ulf Ritgen
Jahr: 2021
Verlag: Weinheim, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co.
Systematik: NN.CN
ISBN: 978-3-527-71695-1
2. ISBN: 3-527-71695-5
Beschreibung: 1. Auflage, 341 Seiten : Illustrationen
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch