X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


18 von 3064
Die neue Computer-Ära
Rechnen mit Licht, Quanten und DNA
Verfasserangabe: [Übers. Claus-Peter Sessin ...]
Jahr: 2013
Verlag: Heidelberg, Spektrum-der-Wissenschaft-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NT.EI neue / College 6c - Informatik & Computer Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Das Konzept der Computerindustrie die Bauteile immer kleiner werden zu lassen, stößt heute an elementare physikalische Grenzen. Um die Erfolgsgeschichte der Computerindustrie dennoch fortzuschreiben, verfolgen Ingenieure aktuell eine Vielzahl neuer Ideen. Neue Architekturen, neue Materialien sowie gänzlich neue Konzepte wie Quantencomputer und biologische Rechner sind einige der Konzepte. Wir dürfen gespannt sein, welche sich am Ende durchsetzen werden.
 
 
 
Das vorliegende Spezialheft Die neue Computer-Ära gibt einen Überblick über das Rechnen mit Licht, Quanten und DNA.
(30. August 2013)
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Alternativen zum Silizium 6
 
Die Miniaturisierung der Bauelemente stößt an elementare physikalische Grenzen. Zeit also für vielerlei neue Ideen!
 
Spintronik mit Diamant 14
 
Künftige Computer nutzen vermutlich außer der Ladung der Elektronen zugleich deren Spin.
 
Der Zauber der Plasmonik 22
 
Eine Technik, die elektromagnetische Wellen in winzige Strukturen zwängt, verspricht eine neue Generation ungeahnt schneller Computerchips sowie höchst empfindliche molekulare Detektoren.
 
Computer aus Biomolekülen 30
 
Eine Mischung aus DNA und Enzymen wirkt wie ein vollwertiger Rechner. Dieser molekulare Automat kann auch in lebenden Zellen zum Einsatz kommen.
 
DNA-Computer - die Spielversion 38
 
Aus DNA-Molekülen lassen sich logische Gatter aufbauen, die wie normale Schaltelemente wirken. Ein Automat aus solchen Gattern spielt perfekt Tic-Tac-Toe.
 
Die kleinsten Bits der Welt 48
 
Memristoren sind elektrische Widerstände mit Gedächtnis. Sie sollen Datenspeicher noch schneller machen - und den Energiehunger von Computern drosseln.
 
Grenzenlose Kommunikation 58
 
Drahltlosnetze ohne feste Infrastruktur können überall und jederzeit für Verbindung sorgen. Allerdings wirft ihre Realisierung noch logistische Probleme auf.
 
Absolute Vertraulichkeit im Quanten-Internet 64
 
Mit Hilfe der Quantenmechanik können wir uns eines Tages vielleicht im Internet bewegen, ohne befürchten zu müssen, dass uns jemand dabei überwacht.
 
Interview: Grüne Wolken am IT-Himmel 69
 
Lorenz Hilty über Chancen und Risiken des Computing.
 
Wie Supercomputer die Forschung prägen 72
 
Wissenschaftler nutzen Hochleistungsrechner für viele Zwecke - so etwa als virtuelle Mikroskope, Tele- skope, Labors oder Beschleuniger.
 
Wikipedia: Wissen für die Künstliche Intelligenz 81
 
Mit geeigneten automatischen Verfahren aufbereitet, kann die Online-Enzyklopädie Wikipedia dazu dienen, Computern Allgemeinwissen beizubringen.
 
(Quelle: http://www.spektrum.de)
Details
VerfasserInnenangabe: [Übers. Claus-Peter Sessin ...]
Jahr: 2013
Verlag: Heidelberg, Spektrum-der-Wissenschaft-Verl.
Systematik: NT.EI
ISBN: 978-3-943702-42-2
2. ISBN: 3-943702-42-1
Beschreibung: 90 S : Ill., graph. Darst
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch