X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1581 von 1582
Psychologie heute 2019; 06
Jahr: 2019
Übergeordnetes Werk: Psychologie heute 2019
Zählung: 06
Mediengruppe: Zeitschrift
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 02., Engerthstr. 197/5 Standorte: Z.PI.H Psych Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Psychologie Heute 6/2019: Vom Glück, Verantwortung zu teilen / VERLAGSTEXT: / / / Jeden Tag ist es ein bisschen zu viel - auf der Arbeit, in der Familie, in der Whatsapp-Gruppe mit den Freundinnen. Nie stellt sich das Gefühl ein, am Ende des Tages alles geschafft zu haben, den Menschen gerecht geworden zu sein, die uns am Herzen liegen. Jeden Tag wächst das Gefühl ein wenig, dass wir zu viel Last tragen, wir nicht mehr zur Ruhe kommen - manchmal haben wir Angst. Was können wir gegen diese Gefühle von Überforderung tun? Ein zentraler Schlüssel liege darin, wie wir mit Verantwortung umgehen, sagt die Ärztin und Psychotherapeutin Dagmar Ruhwandl. - Das Thema unserer Titelgeschichte: Warum wir Verantwortung so mögen. Warum es uns schwerfällt, etwas von ihr abzugeben. Und wie es uns befreit, wenn uns das doch gelingt. / - Depression: So prägt sie unsere Partnerschaft / - Nachbarn: Psychologie der räumlichen Nähe / - Serien: Unser Liebe zu Soziopathen / - Ernährung: Absolut richtig? / ------------------------------------ /
 
AUS DEM INHALT: / / / ***Vom Glück, Verantwortung zu teilen / Viele von uns sind erschöpft. Doch wir müssen uns nicht für alles zuständig fühlen. Wer Aufgaben abgibt, gewinnt neue Freiräume. Von Birgit Schönberger / ***Leben als gelungenes Scheitern / Misserfolg war noch nie so geächtet wie in unserer digitalen Optimierungsgesellschaft. Höchste Zeit, neu zu bestimmen, was Erfolg eigentlich ausmacht. Von Martin Hecht / ***Mein Freund, der Roboter / Roboter erobern unseren Alltag. Wider besseres Wissen empfinden wir sie als menschliche Gefährten - und behandeln sie auch so. Von Manuela Lenzen / ***Das Nanny-Syndrom / In reichen arabischen Familien werden viele Kinder von Personal erzogen. Welchen Schaden die Seele daran nimmt, beschreibt das Buch ¿Und Gott schuf die Angst¿. Von Franziska Wolffheim / ***Schattenseiten der Religion / Im Buch ¿Himmel und Hölle¿ fragen Psychotherapeut Burkhard Ciupka-Schön und Pfarrer Hartmut Becks, wie man religiöse Zwänge erkennen und bewältigen kann. Von Michael Utsch / ***Ein gutes Ende / Wie können wir uns den Start in einen neuen Lebensabschnitt erleichtern? Indem wir das, was bald hinter uns liegen wird, auf eine gute Art verabschieden. Von Anna Gielas / ***Risiken des Anspruchsdenkens / Menschen, die glauben, sie hätten etwas Besseres verdient als andere, bezahlen ihre Einstellung unter Umständen mit bestimmten psychologischen Risiken. Von Susanne Ackermann / ***Ganz nah bei mir / Viele Menschen möchten ihr Smartphone nicht mehr missen - und manche fühlen sich ihm offenbar näher als ihren Kollegen und Nachbarn. Von Susanne Ackermann / ***Gute Ernährung statt Kapseln / Wer sich gesund ernährt, kann sein Risiko, an Depression zu erkranken, senken. Aber gelingt das auch mit Nahrungsergänzungsmitteln? Von Klaus Wilhelm / ***Die andere Schule / Wie geht das, ein guter Lehrer sein? In ihrem Buch ¿Lob den Lehrer*innen¿ fordert Ulrike Kegler alle, die mit Schule befasst sind, zum Umdenken auf. Von Detlef Träbert / ***Gestörter Geist / In seinem Buch ¿Was ist der Mensch?¿ fragt der Nobelpreisträger Eric Kandel nach den biologischen Ursachen komplexer menschlicher Verhaltensweisen. Von Jochen Paulus / ***Das Pech der anderen / Wir sind nicht davor gefeit, schadenfroh zu sein. Was sagen Psychologen über dieses Gefühl, das wir nicht mögen? Von Anna Gielas / ***Gemütsbewegend / Psychologie nach Zahlen: 5 Erkenntnisse über die stimmungsaufhellende Wirkung von Sport. Von Annette Schäfer / ***¿Ich fühle einfach nichts mehr¿ / Ein junger Mann leidet unter einer Depersonalisationsstörung. Wie kann eine Psychotherapie ihm helfen, seine eigenen Gefühle wieder wahrzunehmen? Von Gabriele Eßing / ***Europa: In Vielfalt geeint? / Die EU steckt in der Krise, viele Bürger denken wieder nationalistisch. Die Psychologin Constanze Beierlein über tribalistisches Denken. Von Susanne Ackermann / ***Die Depression, ein Paarleiden / Wenn ein Mensch an Depression erkrankt, belastet das die Beziehung sehr. Doch in der Therapie kann die Partnerschaft eine Brücke zur Genesung sein. Von Susanne Donner / ***Unsere Nächsten: die Nachbarn / Die Nachbarn: Sie leihen uns Eier und nehmen die Post an. Über eine Beziehung zwischen Unterstützung und sozialer Kontrolle. Von Frank Luerweg / ***Soziopathen in Serie / Mad Men, Breaking Bad: Viele Fernsehserien haben hochambivalente Protagonisten. Warum identifizieren sich die Zuschauer so gern mit diesen Figuren? Von Anne-Ev Ustorf / ***Essen? Nur noch gesund! / Menschen mit Orthorexie wollen sich perfekt ernähren. Die Psychologin Friederike Barthels erklärt, was dahintersteckt. Von Birgit Weidt / ***Die Polonaise der Patienten / In ihrer Kolumne ¿Lekys Aussichten¿ trifft Mariana Leky diesmal ihren ersten und einzigen Patienten wieder - nach sehr langer Zeit. Von Mariana Leky / ***Geist: fertig. Rest: reift noch / Das Denkvermögen junger Menschen entspricht schon mit etwa 16 Jahren dem eines Erwachsenen. Mit der Reife ist es dann allerdings noch nicht so weit her. Von Jana Hauschild / ***Die Kindheit verarbeiten / In ihrem Buch ¿Die Macht der Kindheit¿ beschreibt die amerikanische Therapeutin Meg Jay, wie Menschen schlimme Kindheitserfahrungen verarbeiten können. Von Angelika Friedl /
Details
Jahr: 2019
Übergeordnetes Werk: Psychologie heute 2019
Systematik: Z.PI.H
Jahrgang: 46
Zählung: 06
Mediengruppe: Zeitschrift