X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 96
Dschungelkind
VerfasserIn: Kuegler, Sabine
Verfasserangabe: Sabine Kuegler
Jahr: 2006
Verlag: München, Knaur-Taschenbuch-Verl.
Reihe: Knaur; 77873
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 14., Linzer Str. 309 Standorte: BB.OF Kueg Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Details
VerfasserIn: Kuegler, Sabine
VerfasserInnenangabe: Sabine Kuegler
Jahr: 2006
Verlag: München, Knaur-Taschenbuch-Verl.
Systematik: BB.OF
ISBN: 978-3-426-77873-9
2. ISBN: 3-426-77873-4
Beschreibung: Vollst. Taschenbuchausg., 345 S. : Ill.
Reihe: Knaur; 77873
Fußnote: Die Geschichte der jungen Deutschen, die unter archaischen Bedingungen im Dschungel West-Papuas aufwuchs ist zugleich die Schilderung einer Suche nach ihrer wahren Identität.S. Kuegler, geboren 1972 in Nepal, kam mit 5 Jahren als Tochter deutscher Sprachforscher und Missionare in den Dschungel von West-Papua. Dort erlebte sie zusammen mit ihren beiden Geschwistern eine Kindheit fernab der westlichen Zivilisation bei dem ehemals kannibalischen Volk der Fayu. Sie lernte zu jagen, zu fischen und geröstete Insekten zu essen. Und sie wurde, obwohl die Fayu noch immer ein kriegerischer Stamm sind, eine Eingeborene, war wie eine Schwester für die Kinder des Stammes. Mit 17 Jahren erlebte sie den Kulturschock: Sie wurde auf ein Schweizer Internat geschickt und fühlte sich fortan entwurzelt. Kuegler beschreibt ihre ungewöhnliche Lebensgeschichte spannend und sympathisch (vgl. dazu die von der Autorin gelesene Hörbuchfassung in dieser Nr.) und erinnert bei der Schilderung ihrer Erfahrungen oft an Berichte von Frauen aus fremden Kulturen, die die westliche Welt kennen lernen. Und sie sieht vieles hier durchaus kritisch: die Kälte der Menschen, die Hektik etc. Fazit: absolut lesenswert und nicht nur aufgrund des großen Medienechos ("Beckmann", "J. B. Kerner") überall empfohlen.
Mediengruppe: Buch