X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


20696 von 20946
Das letzte Kind im Wald
Geben wir unseren Kindern die Natur zurück! ; [mit 80 Umweltaktionen für unsere Kinder]
VerfasserIn: Louv, Richard
Verfasserangabe: Richard Louv. Aus dem Amerikan. von Andreas Nohl. [Mit einem Vorwort von Gerlad Hüther]
Jahr: 2013
Verlag: Freiburg im Breisgau, Herder
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 02., Zirkusg. 3 Standorte: PN.EJS Louv Status: Entliehen Frist: 28.10.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 04., Favoritenstr. 8 Standorte: PN.EJ Louv Status: Entliehen Frist: 29.10.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.EJS Louv / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 19.11.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 14., Hütteldorfer Str. 130 d Standorte: PN.EJS Louv Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 21., Brünner Str. 27 Standorte: PN.EJS Louv Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
(I-13/14-C3) (GM ZWs / PL) / "Die Wälder waren mein Ritalin", schreibt Richard Louv über sich selbst. Aber welches Kind spielt heute noch stundenlang und selbstvergessen in der Natur? Die Folgen sind Fluchten in virtuelle Welten, Hyperaktivität, Gewalt, Sucht, wachsende Gleichgültigkeit gegenüber Natur und Umwelt. Dieses Buch, das in den USA und vielen Ländern Europas breite ökologische Bewegungen ausgelöst hat, will unseren Kindern die Natur zurückgeben - weil sie sie für ihre Entwicklung brauchen. Mit 80 Umweltaktionen für Kinder!
 
INHALT
Vorwort 10 / Einleitung 15 / TEIL I DIE NEUE BEZIEHUNG ZWISCHEN KINDERN UND NATUR 21 / 01 Gaben der Natur 22 / 02 Das Verschwinden der Grenze zur Natur bis zu ihrer Abschaffung 31 / 03 Wenn das Spielen der Kinder auf Widerstand stößt 46 / TEIL II WARUM JUNGE MENSCHEN (UND WIR ANDEREN) NATUR BRAUCHEN 57 / 04 Den Baum der Gesundheit hinaufklettern 58 / 05 Das Leben der Sinne: Natur gegen das "Kenn-ich-doch-schon-allesa-Bewusstsein 79 / 06 Die "achte Intelligenz" 98 / 07 Das Genie der Kindheit: Wie die Natur Kreativität fördert 113 / 08 Die Naturdefizit-Störung und die Heilkraft der natürlichen Umwelt 129 / TEIL III MIT BESTEN ABSICHTEN: WARUM LEO UND LEA NICHT MEHR DRAUSSEN SPIELEN 147 / 09 Zeit und Angst 148 / 10 Schulbildung als Barriere gegen die Natur 155 / 11 Wer kümmert sich in Zukunft um die Natur? 171 / TEIL IV DIE ZUSAMMENFÜHRUNG VON NATUR UND KIND 179 / 12 Die Natur kehrt nach Hause zurück 180 / 13 Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? 198 / 14 Natur als moralische Anstalt 211 / TEILV DIE TAFEL IM DSCHUNGEL 221 / 15 Natürliche Schulreform 222 / 16 Die Rückkehr der Zeltlager 246 / TEIL VI WUNDERLAND: DIE ERÖFFNUNG DER VIERTEN GRENZE 253 / 17 Wildnis in den Städten 254 / 18 Wo die wilden Kerle wohnen werden: Eine neue Stadtflucht 274 / TEIL VII DIE SCHULE DES STAUNENS / 19 Die spirituelle Notwendigkeit von Natur für die Jugend / 20 Feuer und Gärung: Das Entstehen / einer Bewegung / 21 Solange es währt / PRAKTISCHE TIPPS ZU "DAS LETZTE KIND IM WALD?" / Notizen aus der Praxis / Maßnahmen, die wir ergreifen können / Anmerkungen / Danksagung / Über den Autor
 
Details
VerfasserIn: Louv, Richard
VerfasserInnenangabe: Richard Louv. Aus dem Amerikan. von Andreas Nohl. [Mit einem Vorwort von Gerlad Hüther]
Jahr: 2013
Verlag: Freiburg im Breisgau, Herder
Systematik: PN.EJS, I-13/14
ISBN: 978-3-451-06521-7
2. ISBN: 3-451-06521-5
Beschreibung: 359 S.
Beteiligte Personen: Hüther, Gerald
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Last child in the woods <dt.>
Mediengruppe: Buch