X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


20771 von 20946
Österreichische Gegenwartsliteratur
Verfasserangabe: hrsg. von Hermann Korte
Jahr: 2015
Übergeordnetes Werk: Text und Kritik, Sonderband
Reihe: Text + Kritik
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PL.OZ Öste / College 1x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PL.OZ Öste / College 1d - Literaturwissenschaft / Sammlung Duffek Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT:
Der Sonderband gibt einen Überblick über die Vielfalt der gegenwärtigen österreichischen Literatur, die im gesamten deutschsprachigen Raum nicht nur unterschiedliche Lesergruppen hat, sondern auch im aktuellen Theater- und Medienbetrieb wichtige ästhetische Trends setzt. Der Themenbogen des Sonderbandes reicht von der vielstimmigen Romankultur (Glavinic, Gstrein, Ransmayr u. a.) über die Kultfiguren des österreichischen Krimis bis zur Dramatik Kathrin Rögglas und Ewald Palmetshofers. Zugleich soll das Spektrum der Generationen deutlich werden - mit Beiträgen, die das literarische Feld von den jüngsten Autorinnen und Autoren bis hin zu den großen Portalfiguren wie Elfriede Jelinek und Peter Handke durchmessen. Der umfangreiche Band gewinnt mit seinem Querschnitt eine für den aktuellen Literatur- und Kulturbetrieb gültige Erkenntnis: Die österreichische Gegenwartsliteratur ist kein ›Sonderfall‹ der deutschsprachigen Literatur, sondern deren impulsgebendes Zentrum.
AUS DEM INHALT:
INHALT
Joanna Jabtkowska
Gedächtnis und Gemütlichkeit. Zur kritischen >Aufarbeitung< der Vergangenheit in der österreichischen Literatur
Helmut Gollner
Der antihumanistische Furor von der Wiener Gruppe bis zu Elfriede Jelinek 20
Friedrich W. Block
Der Ruhm der Poesie: über Gerhard Rühm 52
Gerhard Rühm/Friedrich W. Block
Gerhard Rühm zur "Konkreten Poesie". Antworten auf Fragen von Friedrich W. Block 60
Christoph Parry
Von Ahnen und Enklaven. Staat und Heimat bei Peter Handke 71
Ruth Renee Reif
Trübe Schatten und groteske Züge des Lächerlichen. Austriazismen in der Prosa von Max Blaeulich 83
Martin A. Hainz
Der Entzauberen Karl-Markus Gauß 91
Kurt Bartsch
"Fakten und Mutmaßungen". Erich Hackls literarische Empörungen 104
David-Christopher Assmann
Literaturbetrieb made in Austria (Walter Grond in Graz) 113
Joseph W. Moser
Der Österreichische Gegenwartsroman. Ein Überblick über die Entwicklung des österreichischen Romans von 1992 bis heute 129
Robert Renk
Stilistische Instanzen. Zu Karl-Markus Gauß und Alois Hotschnig 140
Szilvia Gellai
Dramatische Vernetzung in Daniel Glattauers E-Mail-Romanen 151
Marie Gunreben
Die Gefährlichkeit der Literatur. Norbert Gstreins Roman "Eine Ahnung vom Anfang" 164
Björn Vedder
Thomas Stangls Asthetik der verwischten Grenzen 175
Jürgen Nelles
ADie perfekte Dissonanz der Lebensträume¿. Beziehungskonstellationen in Arno Geigers >Familiengeschichten< 182
Lena Ekelund
Nomadinnen in Osterreich. Transnationale Heldinnen in Julya Rabinowichs Romanen "Spaltkopf" und "Die Erdfresserin" 198
Kaiina Kupczynska
Nachhaltigkeit in der Literatur. Kathrin Rögglas poetologisches Programm 208
Peter Gendolla
"ein blindes Etwas in einem Käfig". Ich-Perspektive und Autorfunktion bei Thomas Glavinic 217
Spela Virant
Der Fürst der Zeit. Zu Ewald Palmetshofers Dramatik 231
Alexandra Miliner
Innen / Außen. über die Zuspitzung narrativer Verfahren in Olga Flors Romanwerk 242
Juliana Kaminskaja
Fälle in der Mischkulanz. Zur gegenwärtigen experimentellen Poesie in Osterreich 253
Hannah Arnold! Teresa Präauer
Bastarde bleiben! Ein Gespräch 289
Nadine J. Schmidt
"Darf man hermetisch sein?" Ann Cottens poetologische Selbstreflexivität 295
Günther A. Höfler
"Definitely Maybe". Zur Prosa der Generation Y 310
Notizen 322
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: hrsg. von Hermann Korte
Jahr: 2015
Übergeordnetes Werk: Text und Kritik, Sonderband
Systematik: PL.OZ
Interessenkreis: Sammlung Duffek
ISBN: 978-3-86916-428-1
2. ISBN: 3-86916-428-X
Beschreibung: 326 S.
Reihe: Text + Kritik
Mediengruppe: Buch