Cover von Und überall Philosophie wird in neuem Tab geöffnet

Und überall Philosophie

das Denken der Moderne in Kunst und Popkultur
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Groot, Ger
Verfasserangabe: Ger Groot. Aus dem Niederländischen von Bärbel Jänicke
Jahr: 2019
Verlag: München, Dt. Taschenbuch-Verl
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 02., Engerthstr. 197/5 Standorte: PI.GT Groo Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KB.AP Groot / College 5c - Kunst Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.GT Groo / College 3c - Philosophie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 10., Laxenburger Str. 90a Standorte: PI.GT Groo Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: PI.GT Groo Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 13., Preyergasse 1-7 Standorte: PI.GT Groo Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 22., Bernoullistr. 1 Standorte: PI.GT Groo Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

(I-19/08-C3) (GM ZWs / PL)
»Die Philosophie ist das Mikroskop des Gedankens.« Victor Hugo --- Panoramablick auf die Philosophie der Moderne. Wie sind wir, selbstbewusste und unsichere Menschen des 21. Jahrhunderts, zu dem geworden sind, was wir sind? Seit René Descartes muss der Mensch selbst entscheiden, welche Art von Kreatur er ist. Die zentrale Frage ist, was passiert, wenn Gott aufhört, der Anker unserer Existenz zu sein. In der Malerei äußert sich diese Idee in der Zentralperspektive: Anstatt die Welt mit den Augen eines allsehenden Gottes darzustellen, begannen die Maler, Wege zu finden, den menschlichen Standpunkt auszudrücken. - Das Denken der Moderne hören und sehen. Die Spuren dieses Ringens um den Platz des Menschen in der Welt lassen sich überall in der Kultur wiederfinden. In der Musik sind sie zu hören, in der Bildenden Kunst zu sehen, in der Architektur zu bewohnen, in der Gartenbaukunst zu durchschlendern. Und so zeigt Ger Groot auf wunderbar anschauliche und farbige Weise, dass uns die Philosophie der Moderne auch in den Gemälden von René Magritte, in einem Roman von Orhan Pamuk oder in einem Film von Monty Python begegnet. »Das Buch nimmt vertraute kulturelle Objekte als Ausgangspunkt, bewegt sich geschickt zwischen den Denkern und der Popkultur. ¿ Ein Fest für die Vernunft und die Sinne.« de Volkskrant
 
/ / /
 
AUS DEM INHALT: / / / / Einleitung: Die launenhafte / Geschichte des modernen / Menschen 9 / Descartes, Rousseau, Nietzsche, Lefort, / Hegel, Teilhard, Heidegger, Foucault / Eine sinnliche Geschichte 10 / Der Tod Gottes, der Tod des / Herrschers 12 / Kein Bezugspunkt 16 / Der sterbliche »Gott-Mensch« 21 / / 1. Sicherheit zerschlagen - und / wiedergewonnen 25 / Clemens non Papa, Descartes, / Anselm von Canterbury / Skepsis 27 / Cogito ergo sum 29 / Descartes¿ Gott 32 / / 2. Der Mensch ein Subjekt 35 / Descartes, William Harvey, Fritz Kahn / Mensch, Tier und Maschine 37 / Ein Steuermann auf seinem Schiff 40 / / 3. Eine komplizierte / Maschine 45 / Spinoza, Mozart, La Mettrie, Ryle / Das Jahrhundert der / Demaskierung 47 / La Mettrie: Der Geist ist eine / Funktion 51 / / 4. Monster und der / freie Wille 57 / Mary Shelley, E. T. A Hoffmann, / Turing, Kant / Eine Art Sache 61 / Was kann ich wissen? 63 / Wahrnehmung und Fernsehen 66 / / 5. Miniaturen und die / Goldene Regel 71 / Kant, Pamuk / Wie ich will, was ich will 75 / Die Goldene Regel 78 / / 6. Zwiespältigkeit 83 / Kant, Augustinus, Rousseau / Ein zweifelhafter Segen 84 / Der Mensch ist gut 87 / Country girl 89 / / 7. Republikanismus und / Universalismus 95 / Rousseau, Kant / Menschenrechte 98 / Die meisten Stimmen 101 / Bürger ohne Eigenschaften 103 / / / 8. Das Volk und seine / Eigenart 107 / Leibniz, Herder; Walter Scott / Das Volkstümliche 108 / Höflichkeit 113 / Ivanhoe 115 / / 13. Oh Mensch! Gieb acht! 175 / Nietzsche, Bataille, Marsman / Wille zur Macht 177 / Dekadenz 179 / Dionysischer Pessimismus 181 / Widerhall in der Kunstwelt 183 / / 9. Zerstreuung 119 / Madam de Stael, Luther / Innerlichkeit 121 / Piet Hein, Amsterdam und die / Zuiderzee 125 / Harsche Konsequenzen 126 / / 10. Geschichte und die Wüstheit / der Welt 131 / Hegel, Schopenhauer / Hegels Geist 132 / Naturgeschichte 133 / Hochgebirge 137 / Das Chaos der Welt 141 / / 11. Der Mensch ein Künstler 149 / Schiller / Ode an die Freude 150 / Ästhetische Erziehung 150 / Kreative Menschen und / Mansarden 155 / / 12. Der Tod Gottes 161 / Nietzsche, Wagner / Wagner 163 / Dionysisch, apollinisch 167 / Der tolle Mensch 170 / / 14. Ein absurdes Paradox 189 / Kierkegaard, Camus / Existenz 191 / Don Juan 194 / Dein Lied 197 / / 15. Das Unbewusste 201 / Jean Paul, Nietzsche, Freud / Tafelsilber 202 / Milchstraßen und Wüsten 204 / A talking eure 206 / / 16. Freiheit 211 / Proust, Bergson, Husserl, / Sartre, Beauvoir / Phänomenologie 213 / Ein mondänes Bewusstsein 214 / Dreckskerle 216 / Verurteilt 218 / / 17. Der lästige andere 225 / Sartre / Die Hölle 227 / One-Night-Stand 230 / / / 18. Zugang zum Sein 235 / Heidegger, Husserl, Arendt / Zu-handen 236 / Entschlossen 239 / Die Kehre 242 / / 19. Humanismus in der / Diskussion 245 / Heidegger, Sartre, Gadamer / Wahrheit 250 / Dichterisch 252 / / 20. Struktur 257 / Levi-Strauss, Saussure, Lacan / Humanwissenschaften 259 / Kartenspiel 261 / Allgemeine Linguistik 264 / Mode und das Unbewusste 266 / / 21. Hoffräulein 271 / Foucault / Worte und Dinge 271 / Veläzquez 273 / Doppelblick 277 / Ein neues Subjekt 280 / / 22. Die Schrift 283 / Derrida / Grammatologie 284 / Entfremdung 287 / Trauma 290 / Regenschirm 291 / / 23. Versprechen und Antlitz 297 / Ricoeur\ Proust, Levinas / Zu hastig 299 / Raumfahrt 301 / Erbe 304 / / Schluss: Widersprüchlich - / und unerwartet 307 / Kakofonie 307 / Denkende Maschine 308 / Zauberlehrling 309 / Unverwechselbar 311 / Anthropozän 313 / Ökosysteme 315 / 2001 316 / / Dank 319 / Verwendete Literatur 321 / Register 329

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Groot, Ger
Verfasserangabe: Ger Groot. Aus dem Niederländischen von Bärbel Jänicke
Jahr: 2019
Verlag: München, Dt. Taschenbuch-Verl
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik PI.GT, I-19/08, KB.AP
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-423-28171-3
2. ISBN: 3-423-28171-5
Beschreibung: Deutsche Erstausgabe, 334 Seiten : Illustrationen
Schlagwörter: Kunst, Moderne, Philosophie, Pop-Kultur, Ideengeschichte 1550-2015, Kultur, Menschenbild, Musik, Weltbild, Avantgarde, Bildende Kunst, Kunstdenkmal <Kunst>, Philosophieren, Popkultur, Weltbetrachtung, Weltdeutung, Welterfahrung, Weltsicht, Weltverstehen, Weltverständnis
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Jänicke, Bärbel
Sprache: Deutsch
Originaltitel: De geest uit de fles
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 321-327
Mediengruppe: Buch