X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5 von 37
Gehirn und Verhalten
Ein Grundkurs der physiologischen Psychologie
Verfasserangabe: Monika Pritzel ; Matthias Brand ; Hans J. Markowitsch
Jahr: 2009
Verlag: Heidelberg, Spektrum, Akad. Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HLG Pritz / College 3f - Psychologie / Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Gehirn und Verhalten ist das Thema eines Prüfungsfachs, das an allen psychologischen Fakultäten gelehrt wird, wenn auch unter verschiedenen Bezeichnungen: Biologische oder kurz Bio-Psychologie, physiologische Psychologie, auch Neuropsychologie. Dieses Lehrbuch von drei physiologischen Psychologen aus Bielefeld und Landau ist mit Blick auf die faszinierenden Prozesse im Körper geschrieben, die unser Verhalten steuern, sei es Wahrnehmen, Denken oder Handeln. In vier großen Abschnitten werden - die methodischen und physiologischen Grundlagen, - die Sinnessysteme, - die Regulationsfunktionen von Gehirn und Nervensystem zusammen mit Hormon- und Immunsystem, - höhere Funktionendes Bewusstseins wie Gedächtnis und Aufmerksamkeit und schließlich - Funktionsstörungen bei neurologischen Erkrankungen, psychischen Strörungen oder Sucht beschrieben. / / "Das Lehrbuch der Physiologischen Psychologie gibt einen Überblick über den gegenwärtigen Stand der neurowissenschaftlichen Forschung. Behandelt werden die physiologischen und anatomischen Grundlagen, die Sinnessystem und die Motorik, die Regulationsfunktionen des Nervensystems, die neurobiologischen Hintergründe höherer kognitiver Funktion und die Funktionsstörungen bei neurologischen und psychischen Erkrankungen." PSYNDEX - Datenbank des ZPID / / "() ein gutes Buch, das man gern zur Hand nimmt und das den willkommenen Trend zum besser lesbaren Lehrbuch fortsetzt." Gehirn und Geist, Spektrum der Wissenschaft / / "() eine inhaltlich sehr gute und komprimierte Übersicht dieses komplexen Themengebietes.() gutes Preis-Leistungs-Verhältnis." www.wissenschaft-online.de / /
 
AUS DEM INHALT: / / / KAPITEL 1 : Gehirn und Geist: Geschichtliche und / "neurophilosophische" Grundannahmen 1 / KAPITEL 2: Aufbau und Funktion des Nervensystems 11 / KAPITEL 3: Struktur und Funktion der Nervenzelle 33 / KAPITEL 4: Entwicklung und Reorganisation / des Zentralnervensystems 77 / KAPITEL 5: Methoden der Hirnforschung 97 / KAPITEL 6: Grundlagen der Sinnesphysiologie 137 / KAPITEL 7: Visuelles System 147 / KAPITEL 8: Auditives und vestibulares System 185 / KAPITEL 9: Olfaktorisches und gustatorisches System 201 / KAPITEL 10: Somatosensorisches System und Schmerz 219 / KAPITEL 11: Motorik 245 / KAPITEL 12: Interaktion von Gehirn, vegetativem / Nervensystem, Hormon- und Immunsystem 291 / KAPITEL 13: Antrieb und Entspannung 331 / KAPITEL 14: Emotion 385 / KAPITEL 15: Gedächtnis und Gedächtnisstörungen 403 / KAPITEL 16: Sprache, Aufmerksamkeit und Bewusstsein 445 / KAPITEL 17: Drogen und andere psychoaktive Substanzen 477 / KAPITEL 18: Psychische und neurologische Erkrankungen 503 / Inhalt / Vorwort / KAPITEL!: Gehirn und Geist: Geschichtliche und "neurophilosophische" / Grundannahmen / 1.1 Geschichtliche Meilensteine der Hirnforschung / 1.2 Methodenvielfalt in der Hirnforschung / 1.3 Psychologie und die Neurowissenschaften / 1.3.1 Gehirn und Computer - eine Analogie? / 1.4 Zusammenfassung / KAPITEL 2: Aufbau und Funktion des Nervensystems / 2.1 Organisations- und Funktionsprinzipien / 2.2 Kernstrukturen, Cortexareale und die weiße Masse / 2.3 Grundaufbau des Gehirns / 2.4 Die Hauptbereiche des Gehirns / 2.4.1 Der Cortex / 2.4.2 Kerne des Großhirns (Telencephale Nuclei) / 2.4.3 Das Zwischenhirn (Diencephalon) / 2.4.4 Das limbische System / 2.4.5 Das Mittelhirn (Mesencephalon) / 2.4.6 Die Brücke und das Kleinhirn (Metencephalon) / 2.4.7 Das verlängerte Rückenmark (Myelencephalon) / 2.5 Bedeutung der funktioneilen Neuroanatomie / KAPITEL 3: Struktur und Funktion der Nervenzelle / 3.1 Gliazellen / 3.1.1 Gliazellen regeln die Kalium-, Calcium- und Glutamatkonzentration / 3.1.2 Oligodendrocyten und Schwann'sche Zellen bilden die Myelinhülle / 3.1.3 Astrocyten / 3.2 Die Struktur von Nervenzellen / 3.2.1 Die Art der Verzweigung des Dendritenbaumes bestimmt / das äußere Erscheinungsbild mancher Neuronentypen / 3.2.2 Manche Neuronenklassen werden aufgrund des Axons differenziert / 3.2.3 Ultrastruktur der Nervenzelle / 3.3 Transportsysteme der Nervenzelle / 3.4 Nervenzellen generieren elektrische Signale / 3.4.1 Die strukturellen Grundlagen der elektrischen Erregbarkeit / von Nervenzellen sind lonenkanäle / 3.4.2 Das Ruhemembranpotential der Nervenzelle / 3.4.3 Das Aktionspotential / 3.4.4 Elektrotonische Impulsausbreitung / 3.5 Synaptische Übertragung / 3.5.1 Transmitter und Neuro-modulatoren / 3.5.2 Synthese / 3.5.3 Speicherung / 3.5.4 Freisetzung / 3.5.5 Rezeptorbindung / 3.5.6 Inaktivierung / 3.6 Die wichtigsten neurochemischen Systeme / 3.6.1 Das cholinerge System / 3.6.2 Das dopaminerge System / 3.6.3 Das noradrenerge System / 3.6.4 Das serotonerge System / 3.6.5 Das GABA-erge und glutaminerge System / 3.7 Zusammenfassung / KAPITEL 4: Entwicklung und Reorganisation des Zentralnervensystems / 4.1 Vom Blastocyt zum Gehirn: Wichtige Ereignisse in der Entwicklung / 4.2 Grundprinzipien neuronaler Entwicklung / 4.2.1 Neurone finden ihren Weg der Vernetzung im Gehirn / 4.3 Reorganisation des Zentralnervensystems / 4.3.1 Strukturell orientierte Konzepte / 4.3.2 Funktionen orientierte Konzepte / 4.3.3 Plastizität des Gehirns / KAPITEL 5: Methoden der Hirnforschung / 5.1 Verhaltensbeobachtung und -analyse / 5.1.1 Lern- und Gedächtnistests in der Tierforschung / 5.2 Neuroanatomische und "biochemische" Methoden / 5.2.1 Biochemische Methoden / 5.2.2 Hirnatlanten und Stereotaxie / 5.3 Läsionsmethoden - Eingriffe in das Nervensystem / 5.4 Hirnreizung und Hirnselbstreizung / 5.4.1 Hirnselbstreizung / 5.4.2 Transcranielle Magnetstimulation (TMS) / 5.5 Elektrophysiologische Methoden (neuromonitoring) / 5.5.1 Elektroencephalogramm / 5.5.2 EEG-bezogene Ableitungen / 5.5.3 Ableitungen von Nervenzellen / 5.6 Bildgebende Verfahren (neuroimaging) / 5.6.1 Frühe Verfahren der Nuklearmedizin / 5.6.2 Statische bildgebende Verfahren / 5.6.3 Funktionelle bildgebende Verfahren / 5.7 Neuropsychologische Verfahren / 5.7.1 Zeitachse / 5.7.2 Grunddiagnostik / KAPITEL 6: Grundlagen der Sinnesphysiologie / 6.1 Sinnesphysiologie und Psychologie / 6.2 Sinnesphysiologie und Gesetzmäßigkeiten der Naturwissenschaft / 6.2.1 Trägerprozesse / 6.2.2 Transduktionsprozesse / 6.2.3 Effizienz der Sinnessysteme / 6.2.4 Integrationsleistung der Sinnessysteme / 6.3 Sinnesphysiologie und Psychologie / 6.4 Interaktion von Wahrnehmung und Umwelt / 6.5 Physiologie und komplexe Wahrnehmungsleistungen / 6.6 Anatomische und physiologische Eigenschaften der Sinnessysteme / in Auge und Ohr: Was unsere Rezeptoren leisten / KAPITEL 7: Visuelles System / 7.1 Die Entwicklung des Auges / 7.2 Sensorische Codierung von Information im visuellen System / 7.3 Anpassungsvorgänge innerhalb des visuellen Systems / 7.3.1 Das rezeptive Feld / 7.3.2 ON- und OFF-Reaktionen von Zellen im Auge / 7.4 Farbensehen / 7.4.1 Struktur und Funktion von Ganglienzellen / 7.5 Zusammenfassung der visuellen Informationsverarbeitung in der Retina / 7.6 Faserverbindungen des visuellen Systems: Ein Überblick / 7.7 Die Rolle visueller und kognitiver Prozesse bei der Kontrolle / von Augenbewegungen / 7.7.1 Unwillkürliche Kontrolle / 7.7.2 Nystagmus / 7.7.3 Willkürliche Kontrolle von Augenbewegungen / 7.7.4 Neuronale Kontrollmechanismen von Augenbewegungen / 7.8 Die bewusste Wahrnehmung von Form, Farbe, Tiefe und Bewegung / 7.8.1 Vom Auge zum Nucleus geniculatus lateralis des Thalamus / 7.8.2 Die primäre Sehrinde / 7.8.3 Die Wahrnehmung von Formen und Konturen / 7.8.4 Die Verarbeitung von Farbinformation durch den primären / visuellen Cortex / 7.8.5 Die Wahrnehmung von Bewegung / 7.9 Die Verarbeitung der visuellen Information jenseits des primären / visuellen Cortex / 7.9.1 Die dorsale und die ventrale visuelle Verarbeitungsbahn / 7.9.2 Die Bedeutung polymodaler Regionen für die Wahrnehmung / 7.10 Visuelle Agnosien / KAPITEL 8: Auditives und vestibulares System / 8.1 Die Entwicklung des Ohrs / 8.2 Der Aufbau des Ohrs / 8.3 Schallwellenübertragung im Innenohr / 8.4 Elektrophysiologische Codierung des Schalls im Innenohr / 8.5 Zentrales Hörsystem / 8.5.1 Vom Ohr zum primären auditiven Cortex / 8.5.2 Der auditive Cortex / 8.5.3 Die Lokalisation von Geräuschen / 8.6 Die Besonderheiten der Sprach- und Musikwahrnehmung / 8.6.1 Wahrnehmung gesprochener Sprache / 8.6.2 Musikwahrnehmung / 8.7 Das vestibuläre System / 8.7.1 Elektrophysiologische Codierung von Beschleunigung / und Drehung im Innenohr / 8.7.2 Zentralnervöse Verschaltung der vestibulären Information / 8.8 Zusammenfassung / KAPITEL 9: Olfaktorisches und gustatorisches System 201 / 9.1 Das olfaktorische System 201 / 9.1.1 Charakteristika der Geruchswahrnehmung 201 / 9.1.2 Der Aufbau des olfaktorischen Systems 203 / 9.1.3 Von der Nase zum Gehirn 205 / 9.1.4 Zentralnervöse Verschaltung olfaktorischer Information 207 / 9.1.5 Gerüche und Partnerwahl: Die Bedeutung der Pheromone 210 / 9.2 Das gustatorische System 212 / 9.2.1 Charakteristika der Geschmackswahrnehmung 212 / 9.1.2 Der Aufbau des gustatorischen Systems 212 / 9.2.3 Von der Zunge zum Gehirn 213 / 9.2.4 Zentralnervöse Verschaltung der gustatorischen Information 217 / 9.3 Zusammenfassung 218 / KAPITEL 10: Somatosensorisches System und Schmerz 219 / 10.1 Die Somatosensorik und der "Homunculus" 219 / 10.2 Physiologische und anatomische Grundlagen / unserer Körperwahrnehmung 222 / 10.3 Von den Rezeptoren in Haut und Gelenken zum Gehirn 224 / 10.3.1 Oberflächensensibilität 224 / 10.3.2 Zentralnervöse Verschaltung sensorischer Information / aus der Haut 227 / 10.3.3 Der primäre und sekundäre somatosensorische Cortex 231 / 10.3.4 Läsionen des somatosensorischen Cortex 234 / 10.3.5 Plastizität des somatosensorischen Systems 234 / 10.4 Schmerzwahrnehmung und Schmerzmodulation 235 / 10.4.1 Charakteristika der Schmerzwahrnehmung 235 / 10.4.2 Schmerzentstehung in der Peripherie 236 / 10.4.3 Schmerzweiterleitung im ZNS 237 / 10.4.4 Verschiedene Schmerzzustände 238 / 10.4.5 Der Umgang mit chronischen Schmerzen 240 / 10.4.6 Modulation der Schmerzwahrnehmung 241 / 10.5 Zusammenfassung 244 / KAPITEL 11: Motorik 245 / 11.1 "Vorbedingungen" zielgerichteter Bewegungen 246 / 11.1.1 Zusammenspiel der quergestreiften und / glatten Muskulatur: Grundlage der Abstimmung / von Körperfunktionen und Willkürmotorik 246 / 11.1.2 Die Steuerung unserer Stütz- und Zielmotorik / ¡st im Prinzip hierarchisch koordiniert 246 / 11.1.3 Entwicklung und Steuerung von Muskelkraft 249 / 11.1.4 Die chemische Übertragung an der Synapse zwischen / Nerv und Muskel wird durch Acetylcholin sichergestellt 253 / 11.1.5 Sensorische Rückmeldung 254 / 11.1.6 Bewegungssteuerung, die vom Rückenmark ausgeht 257 / 11.2 Willkürliche Kontrolle von Bewegung und Haltung 258 / 11.2.1 Supraspinale Kontrolle der Willkürmotorik: Corticale Strukturen 258 / 11.2.2 Deszendierende Fasersysteme 264 / 11.2.3 Die Basalganglien 268 / 11.2.4 Das Cerebellum 277 / 11.3 Latéralisation des ZNS 282 / 11.3.1 Frühe wissenschaftliche Theorieansätze 282 / 11.3.2 Neuronale Substrate der Gehirnasymmetrie 285 / 11.3.3 Funktionale Asymmetrien 288 / 11.4 Zusammenfassung 289 / KAPITEL 12: Interaktion von Gehirn, vegetativem Nervensystem, Hormonund / Immunsystem 291 / 12.1 Das vegetative Nervensystem 292 / 12.1.1 Entwicklung des vegetativen Nervensystems 292 / 12.1.2 Aufbau des vegetativen Nervensystems 292 / 12.1.3 Funktionsweise des vegetativen Nervensystems 297 / 12.1.4 Interaktion von Gehirn und vegetativem Nervensystem 300 / 12.2 Das Hormonsystem 301 / 12.2.1 Eine Definition des Begriffs "Hormon" ist nicht immer eindeutig 301 / 12.2.2 Hierarchischer Aufbau des endokrinen Systems 303 / 12.2.3 Das hypothalamo-hypophysäre System 303 / 12.2.4 Steroidhormone der Nebennierenrinde 308 / 12.2.5 Sexualhormone 309 / 12.2.6 Das Schilddrüsenhormon 310 / 12.2.7 Nicht-glandotrope Hormone 310 / 12.3 Das Immunsystem 311 / 12.3.1 Aufbau und Entwicklung des Immunsystems 312 / 12.3.2 Funktionsweise des Immunsystems 315 / 12.3.3 Interaktion von Gehirn und Immunsystem 318 / 12.4 Interaktion von Gehirn, vegetativem Nervensystem, Hormonund / Immunsystem am Beispiel von Stressreaktionen 321 / 12.4.1 Biologisch orientierte Stresskonzepte 322 / 12.4.2 Psychologisch orientierte Stresskonzepte 324 / 12.4.3 Gemeinsamkeiten psychologisch und biologisch orientierter / Stress ko nzepte 326 / 12.4.4 Zusammenfassung 329 / KAPITEL 13: Antrieb und Entspannung 331 / 13.1 Durst und Hunger 331 / 13.1.1 Die Physiologie und zentralnervöse Verarbeitung des Durstes 332 / 13.1.2 Theorien der Nahrungsaufnahme 338 / 13.1.3 Zentralnervöse Steuerung der Nahrungsaufnahme 340 / 13.1.4 Zusammenfassung 341 / 13.2 Biorhythmik und Schlaf 341 / 13.2.1 Circadiane Rhythmen 342 / 13.2.2 Die Schlafstadien 347 / 13.2.3 REM-Schlaf und Traum 355 / 13.2.4 Schlafstörungen 358 / 13.2.5 Zusammenfassung 363 / 13.3 Sexualität und sexueller Dimorphismus 363 / 13.3.1 Sexualentwicklung 364 / 13.3.2 Sexualverhalten 368 / 13.3.3 Sexueller Dimorphismus 376 / 13.3.4 Zusammenfassung 384 / KAPITEL 14: Emotion 385 / 14.1 Charakteristika von Emotionen 385 / 14.1.1 Begriffliche Vielfalt bedingt inhaltliche Vielfalt 385 / 14.1.2 Emotionsauslösende Reize sind von unterschiedlichster Art 386 / 14.1.3 Der emotionale Ausdruck ist nur teilweise bewusst 387 / 14.2 Emotionstheorien 387 / 14.2.1 Geschichtliche Entwicklung und Theorienbildung 387 / 14.2.2 Die Emotionstheorie von LeDoux 390 / 14.2.3 Die Emotionstheorie von Panksepp 394 / 14.2.4 Damasios Emotionstheorie 396 / 14.3 Neuronale Korrelate von Emotionen: Ein Überblick 400 / 14.4 Zusammenfassung 402 / KAPITEL 15: Gedächtnis und Gedächtnisstörungen 403 / 15.1 Lernen und Gedächtnis: Tierexperimentelle Studien / und zelluläre Grundlagen 404 / 15.1.1 Tierexperimentelle Studien 404 / 15.1.2 Zelluläre Grundlagen von Lernen und Gedächtnis 407 / 15.2 Einteilungen des Gedächtnisses 409 / 15.2.1 Zeitliche Einteilung des Gedächtnisses 409 / 15.2.2 Gedächtnisprozesse 412 / 15.2.3 Inhaltliche Einteilungen des Gedächtnisses 413 / 15.3 Methoden zur Untersuchung von Gedächtnisleistungen 417 / 15.4 Neuroanatomie des Gedächtnisses 419 / 15.4.1 Kurzzeit-und Arbeitsgedächtnis 419 / 15.4.2 Encodierung 420 / 15.4.3 Konsolidierung und Speicherung 427 / 15.4.4 Abruf 427 / 15.5 Gedächtnisstörungen 430 / 15.5.1 Amnesien durch Schädigungen des medialen Temporallappens 431 / 15.5.2 Amnesien durch Schädigungen des medialen Diencephalons 433 ...
Details
VerfasserInnenangabe: Monika Pritzel ; Matthias Brand ; Hans J. Markowitsch
Jahr: 2009
Verlag: Heidelberg, Spektrum, Akad. Verl.
Systematik: PI.HL
ISBN: 978-3-8274-2339-9
2. ISBN: 3-8274-2339-2
Beschreibung: [1. Aufl. 2003. Nachdruck], XVI, 564 S. : Ill., graph. Darst.
Fußnote: Literaturverz. S. 535 - 558
Mediengruppe: Buch