X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


26 von 30
Ausbildung und Praxisfelder im Heilpädagogischen Reiten und Voltigieren
Verfasserangabe: Marianne Gäng (Hrsg.). Beitr. von Susanne Eberle-Gäng ...
Jahr: 2009
Verlag: München, Reinhardt, Ernst
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.LX Ausb / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: VS.P Ausb / College 2a - Sport Status: Entliehen Frist: 10.10.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Dieses Buch gehört inzwischen zur Standardlektüre im Bereich des Heilpädagogischen Reitens und Voltigierens. Die 4. Auflage wurde überarbeitet und durch neue Beiträge ergänzt. Das Buch informiert über die Ausbildung und Berufsausübung der Reit- und VoltigierpädagogInnen sowie über die Voraussetzungen, Auswahl und Eignung entsprechender Pferde. Die AutorInnen präsentieren das Heilpädagogische Reiten in der Praxis und erläutern vielfältige Anwendungsgebiete, z. B. zur Begabungsförderung mit dem Pferd oder zum Einsatz des Heilpädagogischen Reitens bei Menschen mit geistiger Behinderung. / / /
AUS DEM INHALT: / / Vorwort zur 4. Auflage / Von Marianne Gang 9 / Vorwort zur 1. Auflage / Von Hajo Messer 11 / Teil I: / Die Ausbildung zum Reit- und/oder Voltigierpädagogen / in Deutschland, der Schweiz und Österreich / Vorbemerkung / Von Bernhard Ringbeck 14 / Ausbildungsübersicht: Deutschland / Von Henrike Struck 16 / Ausbildungsübersicht: Schweiz / Von Marianne Gang 22 / Ausbildungsübersicht: Osterreich / Von Christian Robier 28 / Gedanken zur Ausübung dieses Berufes / Von Marianne Gang 31 / Teil II: / Das Pferd und sein Einsatz in der heilpädagogischen Arbeit / Das Pferd im Heilpädagogischen Reiten / Von MarcelJenzer 36 / Die Suche nach dem geeigneten Therapiepferd 36 / Die Einflüsse auf die Psyche des Therapiepferdes 37 / Die physischen Belastungen des Therapiepferdes 37 / Das ideale Therapiepferd? 38 / Exterieurunterschiede 39 / Gesucht wird ein Gleichgewichtspferd 42 / Ein Pferd im praktischen Einsatz: Beispiel Risi 47 / Ein klares Bild vom Partner Pferd erleichtert die Arbeit 48 / Wie erhalte ich die Leistungsfähigkeit meines Pferdes? 49 / Ausbildung von Islandpferden für das heilpädagogische Reiten / Von Helga Podlech 51 / Die Ausbildung der Pferde als Teil des / ganzheitlichen Therapiesystems 52 / Der Einsatz der Pferde in der Therapie 61 / Die Arbeit des Therapeuten mit dem Klienten / auf dem Pferd 66 / Praxisbeispiel aus der Gruppenarbeit 68 / Fazit 70 / Aspekte heilpädagogischen Reitens im traditionellen / Reitunterricht - und umgekehrt / Von Karin Reigner 72 / Der Reitbetrieb 72 / Vielfalt des Betriebs 74 / Transfer zwischen Heilpädagogischem Reiten und Klassischem / Reitunterncht 75 / Begegnung verschiedener Gruppen 76 / Die Pferde 78 / Zusammenfassung 79 / Teil III: / Praxisfelder im Heilpädagogischen Reiten und Voltigieren / Heilpädagogisch-psychomotorische Aspekte der / vorschulischen Förderung mit Hilfe des Pferdes / Von Marietta Schulz 82 / Zielgruppen und Indikationen 82 / Setting 84 / Inhaltliche Prinzipien 84 / Erfahrungen mit Hilfe des Pferdes 86 / Methodische Prinzipien 91 / Heilpädagogisches Voltigieren mit verhaltensauffälligen / Kindern - Fragenkatalog für eine praxisnahe Reflexion / Von Marlies Ringbeck 95 / Fragen zur Person des Voltiglerpädagogen 97 / Fragen zur Interaktionsebene Voltigierpädagoge - Pferd 98 / Fragen zur Interaktionsebene Voltigierpädagoge - / einzelnes Kind 99 / Fragen zur Interaktionsebene Voltigierpädagoge - Gruppe 101 / Heilpädagogisches Voltigieren mit autistischen Kindern / und Jugendlichen / Von Eva Schneider-Schunker 104 / Der Autismus 104 / Planung und Durchführung des Projektes 107 / Zusammenfassende Interpretation der Ergebnisse 112 / Heilpädagogisches Voltigieren an einer schulpsychologischen / Beratungsstelle / Von Bernhard Ringbeck 116 / Durchführungsbedingungen 117 / Wirkfaktoren im Umgang mit dem Pferd 118 / Stundenaufbau und -verlauf 121 / Heilpädagogisches Voltigieren als pädagogisch-psychologische / Gruppenarbeit mit den Kindern 126 / Ausblick 133 / Aufbau einer Beziehung zum Pferd: eine Maßnahme für die / Entwicklung und Erziehung von Menschen mit / geistiger Behinderung / Von Susanne Eberle-Gäng 135 / Aspekte der geistigen Behinderung in Bezug auf das / Heilpädagogische Reiten 135 / Fallbericht: der Jugendliche A 138 / Heilpädagogisches Reiten als Erziehungsmaßnahme 140 / Durchführung des Heilpädagogischen Reitens 140 / Verlauf und Ergebnisse der Arbeit mit A 145 / Folgerungen: Geistigbehindertenpädagogik und das / Heilpädagogische Reiten 147 / Einblicke in das Heilpädagogische Reiten mit blinden und / sehbehinderten Kindern / Von Sonja Morgenegg 150 / Pferde als Lehrmeister 150 / Körper und Sinne als vorsprachliches Mittel der Erkenntnis 151 / Die heilpädagogische Reitstunde mit blinden und / sehbehinderten Kindern 152 / Grenzen und Gefahren des Heilpädagogischen Reitens / mit blinden und sehbehinderten Kindern 157 / Begabungsförderung mit dem Pferd / Von Henrike Struck und Rebecca Veith 160 / Über die Entwicklung von Definitionen in der Begabungsforschung 160 / Begabte Kinder im Heilpädagogischen Reiten/Voltigieren 162 / Das Projekt 164 / Ergebnisse des Projekts 167 / Auswertung der Untersuchung 168 / Einsatz des Heilpädagogischen Voltigierens in einer / Fachklinik für suchtkranke Frauen / Von Pia Strausfeld 170 / Zur Suchttherapie in der Fachklinik 172 / Das Mutter-Kind-Reiten 178 / Selbsterfahrung auf dem Pferd 188 / Weitere Einsatzmöglichkeiten des Mutter-Kind-Reitens / und der Selbsterfahrung auf dem Pferd 198 / Indikationen und Kontraindikationen beim Heilpädagogischen/ / Therapeutischen Reiten / Von Beate Seide 200 / Akute Erkrankungen und Unpässlichkeiten 200 / Chronische Beeinträchtigungen 203 / Unfälle, Verletzungen, Operationen 206 / Spezielle Probleme 208 / Handicaps und Hilfsmittel 218 / Medikamente 224 / Schlussbemerkung 227 / Die Autorinnen und Autoren 228
Details
VerfasserInnenangabe: Marianne Gäng (Hrsg.). Beitr. von Susanne Eberle-Gäng ...
Jahr: 2009
Verlag: München, Reinhardt, Ernst
Systematik: PN.LX, VS.P
ISBN: 978-3-497-02075-1
2. ISBN: 3-497-02075-3
Beschreibung: 4., überarb. u. erw. Aufl., 229 S. : Ill.
Beteiligte Personen: Gäng, Marianne
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben. - Enth. 16 Beitr.
Mediengruppe: Buch