X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 695
Der Islam in der Gegenwart
[Entwicklung und Ausbreitung ; Kultur und Religion ; Staat, Politik und Recht]
Verfasserangabe: hrsg. von Werner Ende und Udo Steinbach unter red. Mitarb. von Renate Laut
Jahr: 2005
Verlag: München, Beck
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.WI Islam / College 2d - Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PR.I Isla / College 3g - Religionen, Esoterik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PR.I Isla / College 3g - Religionen, Esoterik Status: Entliehen Frist: 18.10.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Neuauflage dieses wichtigen, aber nicht ganz billigen Nachschlagewerks wurde erweitert und aktualisiert und um Kapitel zum Islam im Westen ergänzt. Den Herausgebern und Autoren geht es weniger um die religiös-theologische Dimension, als um die Rolle, die der Islam in Politik, Kultur und Gesellschaft der Staaten spielt, in denen mehrheitlich Muslime leben, aber auch der Staaten, in denen Muslime in der Minderheit sind. Ausgewählte, wichtige islamische Länder werden in eigenen Kapiteln dargestellt, andere sind über das Sach-, Personen- und geografische Register zu ermitteln. Das Handbuch, das den aktuellen Forschungs- und Wissensstand in sachlicher und verständlicher Form vorlegt, richtet sich sowohl an interessierte Laien als auch an Studierende. Zahlreiche Anmerkungen und ein ausführliches Literaturverzeichnis regen zur Weiterbeschäftigung mit dem Thema an. Vorwort zur fünften Auflage 15 / Erster Teil / Historische Ausbreitung, Politik- und Religionsgeschichte / I. Grundzüge der islamischen Theologie und der Geschichte / des islamischen Raumes (Heribert Busse) 21 / 1. Das Wirken des Propheten Muhammad und / die Entstehung des Islams 21 / 2. Die vier "rechtgeleiteten Kalifen"; erste Eroberungswelle 28 / 3. Das arabische Reich der Umaiyaden; zweite Eroberungswelle 33 / 4. Die Abbasidenzeit und der Islam als Weltreligion; / konfessionelle und politische Spaltungen 36 / 5. Die Türken; Durchsetzung der sunnitischen Orthodoxie 41 / 6. Die Mongolen und Timuriden; das Ende des Kalifats 44 / 7. Die islamische Welt vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart / im Zeichen der Großreiche und die Ausbildung der islamischen / Nationalstaaten 46 / II. Der sunnitische Islam (Bernd Radtke) 55 / 1. Historischer Abriß 55 / 2. Theologie 57 / 3. Das Recht 63 / 4. Die Mystik 6j / III. Der schiitische Islam (Werner Ende) 70 / 1. Die Zwölferschiiten jo / a) Das schiitische Geschichtsbild 71 b) Die Imamats-Lehre 74 / c) Hadith und Theologie 77 d) Orthodoxie und Volksglaube 81 / e) Die Zwölfer, der Mahdi und die weltliche Macht 84 / 2 . Die Zaiditen 86 / IV. Erneuerungsbewegungen im Islam vom 18. bis zum 20. Jahrhundert / und die Rolle des Islams in der neueren Geschichte: / Antikolonialismus und Nationalismus (Rudolph Peters) 90 / 1. Erneuerungsbewegungen im 18. Jahrhundert und in der ersten / Hälfte des 19. Jahrhunderts 90 / 2. Der Islam und der Westen: Religiöse Entwicklungen im Zeitalter / des Kolonialismus und danach 103 / 3. Das 20. Jahrhundert: Kampf für den islamischen Staat 123 / V. Das Verbreitungsgebiet der islamischen Religion: Zahlen / und Informationen zur Situation in der Gegenwart / (Peter Heine und Riem Spielhaus) 128 / Zweiter Teil / Die politische Rolle des Islams in der Gegenwart / I. Die innerislamische Diskussion zur modernen Wirtschaftsund / Sozialordnung (Johannes Reissner) 151 / 1. Soziale Probleme und das Wort "Sozialismus" 152 / 2. Die Ideologie der Kooperation 153 / 3. Der "islamische Sozialismus" 154 / 4. Theologische Grundpositionen und Gesellschaftsideal 156 / 5. Die Lehre vom Besitz 157 / 6. Armensteuer und Almosen 158 / 7. Die Rolle des Staates 160 / 8. Theorie und neue Praktiken 161 / II. Islamische Ökonomik in der Praxis: Zinslose Finanzwirtschaft / (Volker Nienhaus) 163 / 1. Konzeptionelle Grundlagen 164 / a) riba-Verbot (Zinsverbot) 164 b) Zinslose Banktechniken 164 / c) Zinslose "Wertpapiere 167 / 2. Die Praxis islamischer Banken 169 / a) Entstehung und Entwicklung 169 b) Geschäftspraxis 171 / 3. Institutionelle Infrastruktur des islamischen Finanzsektors 172 / a) Accounting and Auditing Orgamzation of Islamic Financial Institutions / (AAOIFI) 173 b) Islamic Financial Services Board (IFSB) 173 c) Liquidity / Management Center (LMC) 174 d) International Islamic Financial / Market (IIFM) 175 e) International Islamic Rating Agency (IIRA) 175 / f) Islamische Börsenindizes: Dow Jones und Financial Times 175 / g) Fazit 176 / 4. Islamische Finanzwirtschaft ausgewählter Länder 176 / a) Pakistan 177 b) Iran 182 c) Sudan 186 d) Bahrain 190 e) Malaysia 193 / 5. Schlußbemerkung 198 / III. Tendenzen der Rechtsentwicklung (Hans-Georg Eben) 199 / 1. Das Recht islamischer Länder - Quellen und Methoden 200 / a) Islamisches Recht 200 b) "Westliches" Recht 201 / c) Gewohnheitsrecht 202 d) Methoden der Rechtsetzung 203 / 2. Verfassungsrecht 204 / a) Rechtsgeschichte und Rechtslage 204 b) Sharl'a-relevante Merkmale / von Verfassungen islamischer Länder 206 / 3. Strafrecht 208 / a) Das Strafrecht im Kontext der shari'a 208 b) Rechtsgeschichte / und Rechtslage 211 c) Strafrechtliche Problemfelder in der / islamischen Welt 213 / 4. Personalstatut 215 / a) Rechtsgeschichte und Rechtslage 215 b) Eheschließung und / Ehewirkungen 217 c) Scheidung 219 d) Verwandtschaft und / Vormundschaft 221 e) Erbschaft und Vermächtnis 222 / 5. Zivil-, Handels- und Wirtschaftsrecht 224 / a) Rechtsgeschichte und Rechtslage 224 b) Zivilrecht 226 / c) Handels- und Wirtschaftsrecht 227 / IV. Die Stellung des Islams und des islamischen Rechts / in ausgewählten Staaten 229 / 1. Türkei (Ursula Spuler-Stegemann) 229 / a) Zur gegenwärtigen Situation 229 b) Zum geschichtlichen Hintergrund 231 / c) Religion und Politik 236 d) Staatliche Förderung des Islams 237 / e) Die Aleviten 244 f) Ausblick 246 / 2. Iran (Udo Steinbach) 246 / a) Der historische Hintergrund 246 b) Die Rolle des Klerus im 19. und / 20. Jahrhundert 248 c) Grundlagen geistlicher Macht 251 d) Der Islam in / der Islamischen Republik Iran 253 e) Friktionen und Differenzen im / geistlichen Establishment 261 / 3. Afghanistan (Abbas Poya) 264 / a) Die Islamisierung Afghanistans 264 b) Der Islam im afghanischen / Nationalstaat 266 c) Die Rolle des Islams im Afghanistankonflikt 270 / d) Die Stellung des Islams in den afghanischen Verfassungen 275 / 4. Rußland, islamische Republiken des Kaukasus und Zentralasiens / (Rainer Freitag-Wirminghaus) 277 / a) Historischer Hintergrund bis zur Sowjetzeit 277 b) Der Islam in der / Sowjetunion 279 c) Islamische "Wiedergeburt" in Zentralasien 283 / d) Der Islam im Kaukasus und in Rußland 285 e) Externe Einflüsse / und der "Wahhabismus" 289 f) Islamistische Organisationen in / Zentralasien 294 g) Staatliche Islampolitik 301 / 5. Volksrepublik China (Thomas Heberer) 306 / a) Islamische Ethnien in China 306 b) Geschichte des chinesischen / Islams 307 c) Besonderheiten des Islams in China 310 d) Hauptkonfliktregion / Ostturkestan (Xinjiang) 312 e) Renaissance des Islams / und wachsende Ethnizität in Xinjiang 313 f) Peking und der Islam 315 / g) Fazit 317 / 6. Indien (Munir D. Ahmed) 319 / a) Das Mißtrauen gegen die Muslime 320 b) Der Säkularismus und die / Muslime 322 c) Das Landesrecht und die sharl'a 323 d) Die veränderten / sozialen Bedingungen 325 e) Die politischen Organisationen der Muslime / 328 f) Kaschmir als Sonderfall 331 g) Sekten und Richtungen des / indischen Islams 333 / 7. Pakistan (Khdlid Durdn und Munir D. Ahmed) 336 / a) Die Problematik des muslimischen Selbstverständnisses 336 / b) Die Vielfalt islamischer Richtungen und Sekten 342 c) Die "Islamisierung / " als Staatsziel 357 / 8. Bangladesh (Hans Härder) 363 / a) Übersicht 363 b) Die Islamisierung Bengalens 364 c) Volksislam und / Sufi-Traditionen 366 d) Reformislam und Islamismus 367 e) Islam und / Nationalidentität 370 / 9. Südostasien (Olaf Schumann) 372 / a) Indonesien 372 b) Malaysia 383 c) Philippinen 391 d) Brunei 395 / e) Singapur 399 f) Thailand 406 / 10. Maghreb (Franz Kogelmann) 415 / a) Der Maghreb als geographische und kulturelle Einheit 415 b) Der Einfluß / der Salaftya-Bewegung auf den Islam im Maghreb 418 c) Der Islam / in den Verfassungen maghrebmischer Staaten 421 d) Die staatlichen / islamischen Strukturen 421 e) Der Islamismus im Maghreb 428 / 11. Die unabhängigen Staaten Schwarzafrikas (Jamil M. Abun-Nasr / und Roman Loimeier) 430 / a) Einführung 430 b) Islam und nationales Bewußtsein 437 c) Der Islam / und die neuen Staatswesen im subsaharischen Afrika 439 d) Wiederbelebung / des Islams im subsaharischen Afrika 446 / 12. Die Islamisierung des subsaharischen Afrika (Hans Müller) 448 / a) Westafrika 449 b) Ostsudan 451 c) Nordostafrika 453 / d) Ostafrika 4 54 / 13. Hörn von Afrika (Hans Müller) 455 / a) Somalia 456 b) Äthiopien 461 c) Eritrea 464 d) Dschibuti 467 / 14. Libyen (Hanspeter Mattes) 468 / a) Die Sanüslya und die Gründung des Königreiches 469 b) Die religiöse / Revolution Mu'ammar al-Qadhdhäfls 472 c) Die Konfrontation mit den / Islamisten 475 / 15. Ägypten (Alexander Flores) 477 / a) Ein Paradigmen Wechsel 478 b) Rechtliche Verankerungen des / Islams 479 c) Die shan'a-Debatte 481 d) Die politische Auseinandersetzung / 483 e) Kontroversen 484 f) Ein neuer Säkularismus 487 / g) Neuere Entwicklungen 488 / 16. Sudan (Hanspeter Mattes) 489 / a) Die Ursprünge der Tä'iflya im Sudan 489 b) Der dritte politische / Faktor: die Muslimbrüder 492 c) Die Republikanischen Brüder 494 / d) Die forcierte Islamisierung unter al-Bashlr 496 / 17. Israel und die Besetzten Gebiete (Thomas Philipp) 498 / 18. Syrien (Andreas Christmann) 510 / a) Offizielles Recht und shari'a 510 b) Fatwawesen und auqäf- / Verwaltung 511 c) Die Islampolitik der Ba'th-Partei 512 d) Offizieller / "Staatsislam" 513 e) Liberaler Intellektuellen-Islam 515 / 19. Irak (Henner Fürtig) 516 / a) Der islamische Faktor bei der Geburt des modernen Irak 516 b) Politischer / Islam unter dem Primat des Nationalismus 517 c) Die Diktatur / Saddam Husains: Zuckerbrot und Peitsche 519 d) Neue Konstellationen / nach dem Sturz des Ba'th-Regimes 520 / 20. Jordanien (Renate Dieterich) 521 / a) Religion 521 b) Religiöse Legitimation der haschemitischen / Herrschaft 522 c) Das Verhältnis zwischen Staat, islamischer Geistlichkeit / und islamistischer Opposition 523 d) Die Stellung des islamischen / Rechts 525 / 21. Libanon (Axel Havemann) 525 / a) Bevölkerung und Religionsgemeinschaften 526 b) Die Sunniten 527 / c) Die Schiiten 530 d) Die Drusen 533 e) Ausblick 535 / 22. Saudi-Arabien (Guido Steinberg) 537 / a) Die Wahhäbiya und die Entstehung des saudischen Staates 537 / b) Politik und Religion in der Frühphase des dritten saudischen Staates 538 / c) Religion und politisches System 541 d) Recht und Justiz 544 / e) Islamismus in einem lslamistischen Staat? 546 / 23. Kleinere Golf Staaten (Christian Koch) 547 / 24. Jemen (Iris Glosemeyer) 550 / a) Nordjemen 551 b) Südjemen 555 c) Republik Jemen 556 / d) Fazit 559 / V. Der Islam in der Diaspora: Europa und Amerika 560 / 1. Westeuropa (Nico Landman) 560 / a) Einleitung 560 b) Demographisches: Die muslimische Bevölkerung / in Westeuropa 561 c) Auf dem Weg zu einer islamischen Infrastruktur / 563 d) Integration und Anpassung: die Reaktion der Mehrheitsgesellschaft / 568 e) Vom Fremdkörper zu einer europäischen / Religion? 570 / 2. Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Deutschland / (Nico Landman) 572 / a) Frankreich 573 b) Großbritannien 577 c) Niederlande 582 / d) Deutschland 587 / 3. Südost- und Osteuropa (Hermann Kandier) 597 / a) Gemischtreligiöse räumliche Entitäten 599 b) Staaten im Prozeß des / nation building 602 c) Etablierte Staaten mit ethnisch-religiösen Minderheiten / 605 d) Staaten mit integrierter oder überprägter muslimischer / Kultur 612 / 4. Amerika (Monika Wohlrab-Sahr) 612 / VI. Die innerislamische Diskussion zu Säkularismus, Demokratie / und Menschenrechten (Alexander Flores) 620 / 1. Der Kontext 620 / 2. Stationen 622 / 3. Argumente 626 / 4. Demokratie 629 / 5. Menschenrechte 632 / VII. Die Situation von Frauen in islamischen Ländern (Wiebke Walther) . . . 635 / 1. Einführung 635 / 2. Umdenken - Modernisierung - Neubelebung von Traditionen / seit dem 19. Jahrhundert - Erneuerung 637 / 3. Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten 642 / 4. Frauen im Beruf 647 / 5. Frauenorganisationen - Frauenzeitschriften - Frauenwahlrecht - / Frauen in der Politik 651 / 6. Kopftuch oder Schleier -Kleidung als Indiz für Lebenshaltungen . .. 656 / 7. Das islamische Farmhenrecht. Reformen - Konservierung - / Restaurierungen 660 / 8. Beispiele: Das algerische Familiengesetz vom 9. Juni 1984 / und die marokkanische Mudawwana vom Januar 2004 668 / 9. Großfamilie - Kernfamilie. Geschlechtertrennung 670 / 10. Künstlerinnen, Schriftstellerinnen, Theologinnen 675 / VIII. Islamistische Gruppen und Bewegungen (Guido Steinberg / und Jan-Peter Härtung) 681 / 1. Islamismus 681 / z. Die Muslimbruderschaft 683 / 3. Gruppierungen in Südasien 685 / 4. Militante Gruppierungen in den 1970er und 1980er Jahren 688 / 5. Schiitischer Islamismus 689 / 6. Kaschmir, Afghanistan und die Taliban 691 / 7. Al-Qälida und die internationalen Netzwerke der Araber 692 / 8. Ein Niedergang des Islamismus? 695 / IX. Die mystischen Bruderschaften und der Volksislam / (Frederick Dejong) 696 / 1. Mystische Bruderschaften 696 / 2. Volksislam 698 / 3. Magie und Verwandtes 701 / 4. Die mystischen Bruderschaften im heutigen Islam 706 / 5. Der Sonderfall Ägypten 708 / 6. Die neue Gesetzgebung 709 / 7. Wiederbelebung der islamischen Mystik - Ziele und Implikationen 710 / X. Sekten und Sondergruppen (Werner Schmucker) 712 / 1. Ismailiten, Alawiten, Drusen 716 / 2. Ahl-i haqq 723 / 3. Yeziden 725 / 4. Bahä'Is 727 / 5. Ahmadis 730 / XI. Der Islam und die nichtislamischen Minderheiten (Johanna Pink) 733 / XII. Internationale islamische Organisationen (Johannes Reissner) 743 / 1. Die ersten internationalen islamischen Konferenzen 743 / 2. Die Liga der Islamischen Welt 745 / 3. Die Organisation der Islamischen Konferenz 747 / Dritter Teil / Islamische Kultur und Zivilisation in der Gegenwart / I. Orientalistik und Orientalismus (Reinhard Schulze) 755 / II. Islam und kulturelle Selbstbehauptung (Rotraud Wielandt) 768 / III. Der Islam und lokale Traditionen - synkretistische Ideen / und Praktiken 777 / 1. Der Begriff des Synkretismus (Olaf Schumann) 777 / 2. Das Fallbeispiel Indonesien (Lode Frank Brakel) 778 / IV. Ein islamischer Sprachraum? Islamische Idiome in den Sprachen / muslimischer Völker (Otto Jastrow) 789 / V. Der Islam im Spiegel zeitgenössischer Literatur islamischer Völker / (Johann Christoph Bürgel) '. 797 / 1. Einleitung 797 / 2. Koranische Stoffe 799 / 3. Muhammad 800 / 4. Die islamische Geschichte 804 / 5. Kritik an islamisch bedingten Erscheinungen 812 / a) Grundsätzliches 812 b) Kritik an einzelnen Mißständen 815 / 6. Bejahung der lebendigen Tradition 820 / 7. Fundamentalistische Belletristik 823 / 8. Schlußbemerkung 825 / VI. Zeitgenössische Malerei und Graphik in der islamischen Welt / (Peter Heine) 827 / 1. Zur Vorgeschichte der modernen bildenden Kunst 827 / 2. Die Entwicklung der modernen Kunst 830 / 3. Die "Staatskunst" 831 / 4. Die islamischen Abstrakten 833 / 5. Die arabische Kalligraphie und die moderne Kunst 833 / 6. Die moderne islamische Kunst als Reflex der ideologischen / Entwicklung 835 / VII. "Islamische" Architektur und darstellende Kunst der Gegenwart / (MohamedScharabi) 837 / 1. Die Tradition 837 / 2. Verwestlichung, Klassizismus, Neobarock, Jugendstil / und Neoklassizismus 840 / 3. Nationalismus, Ubernationahsmus (Islamismus) / und Internationalismus 844 / 4. Der Industriebau 846 / 5. Ortsbezogene Architektur und Stadtplanung 850 / Anhang / Anmerkungen 861 / Bildnachweis 938 / Literaturverzeichnis 939 / Erläuterungen zu Umschrift und Aussprache 988 / Die Autorinnen und Autoren 990 / Personenregister 998 / Sachregister 1011 / Geographisches Register 1054
Details
VerfasserInnenangabe: hrsg. von Werner Ende und Udo Steinbach unter red. Mitarb. von Renate Laut
Jahr: 2005
Verlag: München, Beck
Systematik: PR.I, GE.WI
ISBN: 3-406-53447-3
2. ISBN: 978-3-406-53447-8
Beschreibung: 5., aktualisierte und erw. Aufl., 1064 S. : Ill., Kt.
Schlagwörter: Ausbreitung, Entstehung, Gegenwart, Islam, Reform, Verbreitung, Geschichte, Politik, Kultur, Kunst, Literatur, Recht, Wirtschaft, Afrika, Amerika, Arabien, Asien, Europa, Frau, Organisation, Religiöse Gruppe, Sekte, Entwicklung, Islamische Staaten, Kalifenreich, Muslim, Reformbewegung, Reformer, Geschichtsphilosophie, Vergangenheit, Buch, Kulturphilosophie, Schriftsteller, Zivilisation, Afrikaner, Europäer, Einrichtung, Organisationstheorie, Weiblichkeit, Bildung <Entstehung>, Genese, Islamische Völker, Islamische Welt, Jetztzeit, Reformen, Ursprung <Entstehung>, Landesgeschichte, Ortsgeschichte, Politische Entwicklung, Politische Lage, Regionalgeschichte, Staatspolitik, Zeitgeschichte, Belletristik, Dichtung, Economy (eng), Literarisches Kunstwerk, Schöne Literatur, Sprachkunst, Sprachliches Kunstwerk, Wirtschaftsleben, Wortkunst , Ökonomie <Wirtschaft>, Abendland, America (eng), Neue Welt, Okzident, Westliche Hemisphäre, Erwachsene Frau, Frauen, Institution <Organisation>, Organisationen, Weib, Weibliche Erwachsene, Wellenausbreitung, Zeit, Außenpolitik, Forstpolitik, Geistesgeschichte, Volkstumspolitik, Vor- und Frühgeschichte, Weltpolitik, Alltagskultur, Anti-Utopie, Arbeitsrecht, Jugendkultur, Jugendliteratur, Kinderliteratur, Kulturelle Identität, Privatrecht, Regionalliteratur, Volkskultur, Afrika <Südost>, Maghreb, Mittelamerika, Mitteleuropa, Naher Osten, Osteuropa, Subsaharisches Afrika, Südafrika, Südamerika, Südasien, Westafrika, Alleinstehende Frau, Ehefrau, Erwachsener, Hijras, Selbstorganisation, Ältere Frau
Beteiligte Personen: Ende, Werner; Steinbach, Udo
Fußnote: Literaturverz. S. 971 - 987
Mediengruppe: Buch