Cover von Lebenskenntnis wird in neuem Tab geöffnet

Lebenskenntnis

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Adler, Alfred
Verfasser*innenangabe: Alfred Adler ; mit einer Einführung von Wolfgang Metzger
Jahr: 1997
Verlag: Frankfurt, Fischer-Taschenbuch-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: PI.HPP Adle Status: Entliehen Frist: 19.06.2023 Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 17., Hormayrg. 2 Standorte: PI.HPP Adle Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Nach den Worten des großen Philosophen William James ist nur eine in unmittelbarem Bezug zum Leben stehende Wissenschaft eine wahre Wissenschaft. "Man könnte auch sagen, daß in einer Wissenschaft, die in unmittelbarem Bezug zum Leben steht, Theorie und Praxis eine weitgehend unauflösliche Einheit bilden. Die Wissenschaft vom Leben wird folglich genau deshalb zur Lebenswissenschaft, weil sie in ihrer Ausgestaltung unmittelbar den Lebensbewegungen und -kräften selbst folgt. Die Überlegungen haben in besonderem Maße Gültigkeit für die Wissenschaft der Individualpsychologie." - Dr. Alfred Adler
 
 
Das englischsprachige Original dieses Buches erschien 1929 unter dem Titel "The Science of Living" in den Vereinigten Staaten. In einer einfachen, knappen, dabei doch auch im Original unverwechselbar Adlerschen Sprache geschrieben, kann es als Einführung in die Grundlagen der Individualpsychologie Alfred Adlers dienen. Auch der Leser, der mit Adlers Gedankengängen noch nicht vertraut ist, kann sich über die grundlegenden Theorien des großen Sozialpsychologen informieren, der mit Freud und Jung zu den Gründervätern der Psychotherapie zählt. Auf engstem Raum werden in dem vorliegenden Buch zentrale Begriffe in Adlers Theoriengebäude wie Lebensziel, Leitbild, Minderwertigkeitskomplex, Überlegenheitsstreben und Lebensstil definiert, erläutert und anhand von Fallbeispielen anschaulich gemacht. Hier setzt sich Adler überdies mit so aktuellen Themen wie schulische Erziehung, Eheberatung und sexuelle Freheit auseinander. Charakteristisch für seinen weitgespannten Interessenhorizont und für seine klare Erkenntnis fundamentaler menschlicher Konflikte sind schließlich auch seine Äußerungen über den gesellschaftlich bedingten Unterschied der Geschlechterrollen sowie seine Lösungsvorschläge.
 
 
Inhalt
 
Einführung des Herausgebers 7
1. Grundsätze der Individualpsychologie 13
2. Die Uberwindung von Beschränkungen 28
3. Minderwertigkeits-und Überlegenheitskomplex ... 41
4. Der Lebensstil 53
5. Frühe Erinnerungen 64
6 . Körperbewegungen und Einstellungen ........ 75
7. Träume und ihre Deutung 86
8. Erziehung und Sorgenkinder 96
9. Verfehlter Lebensstil: Eine Fallgeschichte ....... in
10. Straffälligkeit und Mangel an Gemeinschaftsgefühl . . 120
11. Liebe und Ehe 129
12. Sexualität und sexuelle Probleme 139
13. Schlußbemerkungen 147
Namen-und Sachregister 149
 
 

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Adler, Alfred
Verfasser*innenangabe: Alfred Adler ; mit einer Einführung von Wolfgang Metzger
Jahr: 1997
Verlag: Frankfurt, Fischer-Taschenbuch-Verl.
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik PI.HPP
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-596-26392-1
Beschreibung: 29.-30. Tsd., 158 S.
Schlagwörter: Individualpsychologie
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: The science of living
Fußnote: Aus dem Amerikan. übers.
Mediengruppe: Buch