X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


20 von 22
Future for Fridays?
Streitschrift eines jungen "Fridays for Future"-Kritikers
VerfasserIn: Traub, Clemens
Verfasserangabe: Clemens Traub
Jahr: 2020
Verlag: Köln, Quadriga
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: NN.U Trau Status: Entliehen Frist: 24.02.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.U Trau / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Der Politikstudent C. Traub berichtet von persönlichen Erfahrungen mit der Fridays for Future-Bewegung. Nach anfänglicher Begeisterung, kritisiert er nun den Radikalismus der FfF-Anhänger. Er plädiert dagegen für eine gerechte Klimapolitik.
Deutschland sucht die Supermoral - Warum »Fridays for Future« gerade unsere Zukunft verspielt
Seit die Schwedin Greta Thunberg systematisch die Schule geschwänzt hat, um gegen die aktuelle Klimapolitik zu demonstrieren, ist eine weltweite Bewegung entstanden. Vor allem Schüler und Studenten haben das Thema Klimaschutz auf die öffentliche Agenda gesetzt. Doch es wächst auch Kritik an der Bewegung.
Clemens Traub, als ehemaliger »Fridays for Future«-Demonstrant weit davon entfernt, den Klimawandel zu leugnen, distanziert sich von seinen Altersgenossen der Klimabewegung. Seine These: Sie treibt die soziale Spaltung unserer Gesellschaft aktiv voran und riskiert einen Bürgerkrieg: Hier die gebildeten Klima-Eliten -- dort die tumben Umweltzerstörer.
Wo ist der Raum für differenzierte Zwischentöne und einen sachlichen Meinungsaustausch? Klimapolitik muss sozial gerecht und vernünftig gedacht sein. Wer den gesellschaftlichen Zusammenhalt riskiert, wird die Welt nicht retten. Höchste Zeit für eine kluge Streitschrift.
 
Aus dem Inhalt:
7 Vorwort // 12 KAPITEL 1 / Wie alles begann / Eine schwedische Schülerin mit Pappschild ruft zum weltweiten Klimaprotest auf // 18 KAPITEL 2 / Arzttöchter erklären die Welt / Wie aus einer hoffnungsvollen Bewegung eine gefährliche Demonstration großstädtischer Überheblichkeit geworden ist // 35 KAPITEL 3 / »Burn capitalism!« / Wie sich die »Fridays for Future«-Bewegung durch ihre gefühllose Zerstörungswut viele Feinde macht // 50 KAPITEL 4 / »How dare you?« oder »Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden« / Wie »Fridays for Future« mit ihrer Klima-Verbissenheit unser politisches Klima gefährden // 65 KAPITEL 5 / Von »OK, Boomer« bis Aus dem Inhalt: / Umweltsau - Generationenkonflikt 2.0 / Wie meine Generation im Klimakampf jetzt sogar auf Eltern und Großeltern losgeht // 77 KAPITEL 6 / Schluss mit der selbstverliebten Arroganz / Wir brauchen eine KlimarebeUion aus der breiten Mitte unserer Gesellschaft heraus // 88 KAPITEL 7 / Der gigantische Medienhype / Wie enthusiastische Journalisten jegliche Distanz vermissen lassen // 102 KAPITEL 8 / Die Jagd nach dem nächsten »Fridays for Future«-Selfie / Wie Politiker zu Getriebenen eines Medientrends wurden // 120 KAPITEL 9 / Apropos Gelbwestenbewegung / Wie schnell eine abgehobene Klimapolitik zu einem Aufstand der Ungehörten und Geringverdiener führen kann // 129 KAPITEL 10 / Klima-»Apocalypse Now« - Die Freitagsreiter / Wie in der öffentlichen Debatte mit hysterischen Weltuntergangsbildern die Chance auf eine innovative Zukunftsdiskussion vertan wird // 142 Quellenangaben
Details
VerfasserIn: Traub, Clemens
VerfasserInnenangabe: Clemens Traub
Jahr: 2020
Verlag: Köln, Quadriga
Systematik: NN.U
ISBN: 978-3-86995-098-3
2. ISBN: 3-86995-098-6
Beschreibung: Originalausgabe, 144 Seiten
Mediengruppe: Buch