Cover von Empirische Forschung über Kriminalität wird in neuem Tab geöffnet

Empirische Forschung über Kriminalität

methodologische und methodische Grundlagen
Suche nach diesem Verfasser
Verfasserangabe: Hrsg. von Stefanie Eifler, Daniela Pollich
Jahr: 2015
Verlag: Wiesbaden, Springer VS
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GR.R Empi / College 3b - Recht, Journalismus Status: Entliehen Frist: 27.02.2023 Vorbestellungen: 0

Inhalt

*** Empirische Forschung über Kriminalität - methodologische und methodische Grundlagen / Stefanie Eifler und Daniela Pollich
------------------------
Teil I Datenerhebung
*** Analyse von Hellfelddaten - Darstellung von Problemen, Besonderheiten und Fallstricken anhand
ausgewählter Praxisbeispiele / Stefan Kersting und Julia Erdmann
*** Ziele und Methoden der Dunkelfeldforschung. Ein Überblick mit Schwerpunkt auf Dunkelfeldbefragungen im Bereich der Jugenddelinquenz / Susann Prätor
*** Hellfeld vs. Dunkelfeld: Probleme statistikbegleitender Dunkelfeldforschung am Beispiel der bundesweiten Opferbefragung im Rahmen des Verbundprojektes "Barometer Sicherheit in
Deutschland" (BaSiD) / Christoph Birkel
*** Erhebungsdesigns für kriminologische Befragungen und Experimente / Jochen Wittenberg
*** Computergestützte vs. schriftliche Dunkelfeldbefragung: Ergebnisse eines Methodenexperiments / Dirk Baier
*** International vergleichende Viktimisierungssurveys. Aktuelle Herausforderungen und Ergebnisse des Methodentests "ICVS-2" / Nathalie Guzy
-----------------------------
Teil II Datenanalyse
*** Klassifikationen in der empirischen Forschung über Kriminalität / Daniela Pollich
*** Die Identifikation von sozialer Erwünschtheit bei der Anwendung von Vignetten mit Mischverteilungsmodellen / Stefanie Eifler, Daniela Pollich und Jost Reinecke
*** Probleme bei der Reliabilitäts- und Stabilitätsschätzung für allgemeine Kriminalitätsfurchtindikatoren / Marcel Noack
*** Die Modellierung von Interaktionseffekten in Erklärungsmodellen selbstberichteter Delinquenz - Ein empirischer Vergleich von linearer OLS-Regression und negativer Binomialregression anhand der
Wechselwirkungen von Risikoorientierung und Scham / Dietrich Oberwittler und Dominik Gerstner
*** Rückfälle von Sexualstraftätern - Modellierung mittels ereignisanalytischer Verfahren. Ein Vergleich von parametrischen und semi-parametrischen Modellen / Heinz Leitgöb, Johann Bacher und Helmut Hirtenlehner
*** Sind gewalttätige Jugendliche in der Schule isoliert? - Eine Anwendung der Gesamtnetzwerkanalyse / Dirk Baier und Michael Windzio
*** Mehr Sozialkapital - weniger Kriminalität? Eine makrosoziologische Längsschnittanalyse bayerischer Landkreise / Michael Hanslmaier
*** Die Beziehung zwischen Kriminalitätsfurcht und generalisiertem Vertrauen - Mehrebenenanalysen zur Rolle individueller und kontextueller Faktoren / Dina Hummelsheim, Dietrich Oberwittler und Julian Pritsch
*** Wachstums- und Mischverteilungsmodelle in der kriminologischen Längsschnittforschung / Jost Reinecke
 

Details

Suche nach diesem Verfasser
Verfasserangabe: Hrsg. von Stefanie Eifler, Daniela Pollich
Jahr: 2015
Verlag: Wiesbaden, Springer VS
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik GR.R
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-531-18258-2
2. ISBN: 3-531-18258-7
Beschreibung: 474 S.
Schlagwörter: Beiträge, Empirische Forschung, Kriminalität, Delinquenz, Kriminelles Verhalten, Straffälligkeit
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Eifler, Stefanie; Pollich, Daniela
Fußnote: Die empirische Forschung über Kriminalität steht vor methodologischen und methodischen Herausforderungen, die eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Überprüfung von Verfahren der Datenerhebung und Datenanalyse erfordern. Der vorliegende Band bietet einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen von Methoden der empirischen Sozialforschung zur Analyse der Kriminalität als sozialer Erscheinung. Methodologische Grundlagen einer Theorie geleiteten empirischen Analyse der Kriminalität werden dabei ebenso betrachtet wie die methodischen Grundlagen der empirischen Forschung über Kriminalität. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Lösungsansätze für klassische Problemfelder der empirischen Forschung über Kriminalität, wie die Betrachtung von Kriminalität in Hell- und Dunkelfeld, die Anwendung experimenteller und nicht-experimenteller Forschungsdesigns und die Analyse von Kriminalität in Bezug auf Raum und Zeit im Rahmen von Mehrebenenanalysen und Wachstumskurvenmodellen. ------------------------------ Inhaltsverzeichnis Methodologische Grundlagen. - Methodische Grundlagen. - Datenerhebung. - Datenanalyse.
Mediengruppe: Buch