X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


10 von 93
Auf der Suche nach dem Stein der Weisen
die Geschichte der Alchemie
VerfasserIn: Schütt, Hans-Werner
Verfasserangabe: Hans-Werner Schütt
Jahr: 2000
Verlag: München, Beck
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GK.R Schü / College 2d - Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.C Schü / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Pressestimmen
 
 
 
Die Alchemie gilt als die geheimnisumwobenste aller Wissenschaften. Und dies zurecht. Hans-Werner Schütt, Chemiker und Wissenschaftshistoriker an der Technischen Universität Berlin, legt nun eine enzyklopädisch breit angelegte Gesamtdarstellung vor. Ausgehend von ihren Ursprüngen im ptolemäischen Ägypten bis hin zu den späten Ausläufern im Europa des 17. und 18. Jahrhunderts — wo ihre protochemischen Bestandteile als Keimzelle in die moderne empirische Chemie eingingen, während der esoterische Unterbau endgültig aus der Wissenschaft herausfiel —, unterlag die Alchemie einer schier endlosen Reihe verschiedener Geistesströmungen. Kaum eine philosophische Schule oder religiöse Strömung, die sich nicht im Gedankenkreis der „Erlösung“ der Materie, der Gewinnung von Lebenselixier und reinem Gold getummelt hätte. Hans-Werner Schütt benennt sie alle. Das Prinzip der Mischung, Kernstück des alchemischen Prozesses, wird von ihm gewissermaßen umgekehrt: Mit großer Sachkenntnis entwirrt er das vorderhand undurchschaubare Legendengemenge, das verwirrende Geflecht aus Symbolwissen und Halbwahrheiten, das sich um die alte „Geheimwissenschaft“ rankt. Auch wenn er sich dabei mitunter zu sehr in den Tiefen der Geschichte oder den Biographien einzelner Adepten verliert — zum Thema „Alchemie“ gibt es nichts besseres! Rezensent: Dr. Carsten Könneker -- Wissenschaft-Online (Quelle: amazon.de)
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Vorwort 9
 
 
 
I. Im Schatten der Pyramiden
 
1. Auf der Suche
 
2. Paläste, Tempel und ein Museum: Alexandria 13
 
3. Ein Alchemistenlabor 16
 
4. Tempel und Handwerke 28
 
5. Zwei Papyri 30
 
6. Der Spruch in der Säule 40
 
7. Das Standardverfahren 43
 
8. Theion hydor 48
 
9. Der letzte Schritt 54
 
10. Was ist Standard am Standard verfahren? 61
 
11. Altmeister Aristoteles 66
 
12. Die Stoa und die Alchemie 70
 
13. Der Brief des Zosimos 74
 
14. Der Traum des Zosimos 80
 
15. Mysterienkulte 87
 
16. Der Gott der Schöpfung: Ptah 94
 
17. Der Gott in drei Reichen: Hermes 101
 
18. Christentum und Gnosis 105
 
19. Ägyptische Alchemisten 110
 
20. Demokrit 112
 
21. Maria 117
 
22. Kleopatra und Isis 126
 
23. Agathodaimon 131
 
24. Synesios 132
 
25. Olympiodoros 13j
 
26. Sprachmuster der Alchemie 141
 
27. Die Alchemie und die Byzantiner 148
 
 
 
II. In fremden Welten
 
1. Triumph und Katastrophe: Der Islam und seine Eroberungen 157
 
2. Kulturvermittlung 159
 
3. Die syrische Alchemie 163
 
4. Causa causarum und die Theorie von Schwefel und Quecksilber 165
 
5. Glanz und Elend der Übersetzungen 168
 
6. Der Prinz und der Mönch 169
 
7. Khalid und das Selbstverständnis der arabischen Alchemie . 172
 
8. Das AI in der Alchemie 175
 
9. Bagdad und die Träume der Ismailiya 178
 
10. Gabirs alchemische Theorie 181
 
11. Ein Abenteuer in Konstantinopel 191
 
12. Gabirs Laborpraxis 194
 
13. Gabirs Philosophie 196
 
14. Zwei Tafeln 202
 
15. Die lauteren Brüder 208
 
16. Ar-Razi 211
 
17. Die Schatten der Alchemie 221
 
18- Der Weg der Weisen 225
 
19. Die äußerliche Alchemie und der Hund des Wei Boyang . . 229
 
20. Asketen und Alchemisten 239
 
21. Eine Vollversammlung der Philosophen 246
 
22. Die Zunft der dunklen Ehrenmänner 251
 
 
 
III. In Klöstern und andernorts
 
1. Das Frühmittelalter: Byzanz und Europa 254
 
2. Chemisch-technische Schriften 255
 
3. Brücken zum Hochmittelalter 258
 
4. Noch einmal: Übersetzungen 262
 
5. Das Ambiente lateinischer Alchemie 268
 
6. Albertus Magnus 270
 
7. Thomas von Aquin 272
 
8. Roger Bacon 280
 
9. Arnaldus von Villanova 282
 
10. Raimundus Lullus 286
 
11. Johannes von Rupescissa 290
 
12. Ein mittelalterliches Labor 296
 
13. Chemische Operationen 300
 
14. Neue alchemische Substanzen 307
 
15. Fachliteratur 309
 
16. Die leidige Tradition 315
 
17. Geber 323
 
18. Flamel 337
 
19. Symbole in der Alchemie 349
 
20. Der Stein 355
 
21. ... und sein Unterbau 363
 
22. Das Charakterbild des Alchemisten 365
 
23. Die heilige Dreifaltigkeit 370
 
24. Ars oder Scientia? 378
 
25. Alchemisten und andere Feinde der Gesellschaft 382
 
26. Das Bild in der Alchemie 390
 
27. Kunst und Alchemie 403
 
 
 
IV. In der neuen Welt Europas
 
1. Neuzeit und Hermetismus 416
 
2. Die Kabbala 423
 
3. Die Heilsgeschichte 429
 
4. Zeit und Alchemie 437
 
5. Paracelsus 446
 
6. Die Rosenkreuzer 451
 
7. Alchemisten und latrochemiker 458
 
8. Adept und Nichtadept: Van Helmont 468
 
9. Erfahrung und Experiment 473
 
10. Ein Astronom: Brahe 478
 
11. ... und ein Himmelsphysiker: Newton 479
 
12. Betrüger 489
 
13. ... und Chemiker 498
 
14. Goethe und das Fräulein von Klettenberg 504
 
15. Ein verwirrter Student 509
 
16. Die Suche nach dem 512
 
17. Drei Fragen an die analytische Psychologie 516
 
18. Chemie und Alchemie 526
 
19. Rätsel und Geheimnis 532
 
20. Alchemie als Romantik, Romantik als Alchemie . 540
 
 
 
Notwendiges Nachwort 547
 
 
 
Anmerkungen 549
 
Abkürzungen 582
 
Literaturverzeichnis $83
 
Namenregister 587
 
Sachregister 596
 
Details
VerfasserIn: Schütt, Hans-Werner
VerfasserInnenangabe: Hans-Werner Schütt
Jahr: 2000
Verlag: München, Beck
Systematik: NN.C, GK.R
ISBN: 3-406-46638-9
Beschreibung: 602 S. : Ill.
Fußnote: Literaturverz. S. 583 - 586
Mediengruppe: Buch