X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 69
Die Apostelgeschichte
Wege zur Menschlichkeit
VerfasserIn: Drewermann, Eugen
Verfasserangabe: Eugen Drewermann
Jahr: 2011
Verlag: Ostfildern, Patmos-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PR.CBN Drew / College 3g - Religionen, Esoterik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Apostelgeschichte setzt das Lukasevangelium fort, indem es die Ausbreitung der Jesus-Bewegung in die hellenistisch-römische Welt hinein erzählt. Genauso wie in seinem Evangelium will Lukas nicht nur historisch informieren, sondern Glauben verkündigen. In diesem Sinne legt Eugen Drewermann die Apostelgeschichte aus. Er fragt danach, was Menschen brauchen, um ihr Leben zu verändern und wie sie von dem Kampf mit ihrer Lebensangst weg in ein Feld des Vertrauens geführt werden können.
Überzeugend zeigt er anhand der Geschichte der frühen christlichen Gemeinden, wie man die Botschaft Jesu im Kern verfehlt, wenn sie moralisch auslegt wird – als eine willentliche Änderung der Lebensführung aufgrund einer neuen sittlichen Einsicht. Jesus dagegen befähigte die Menschen, allein auf Gott zu hören, und redete leise in den Herzen der Menschen die Sprache der Liebe.
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
 
Abkürzungen 12
Einführung 13
a) Spiegelungen 16
b) Fragen der Deutung 20
c) Fragen der Übersetzung und der Quellen 36
Auslegung
1) Die Herabkunft des Heiligen Geistes (1-2) 53
1,1-14: Himmelfahrt oder: Vom Ziel und Maßstab
menschlicher Geschichte 53
1,15-26: Die Wahl des Mattias oder: Die Einheit der Sendboten . . . . 81
2,1-13: Pfingsten oder: Das Ende von Babylon 96
2,14-36: Die Predigt Petri oder: Leben statt Tod 115
2,37-47: Die Umkehr oder: Eine neue Art von Gemeinschaft 139
2) Die Jerusalemer Urgemeinde (3,1-6,7) 160
3,1-26: Die Heilung des Verkrüppelten oder: Güte statt Geld 160
4,1-22: Verwarnung durch den Rat oder: Das Zeugnis
des Heiligen Geistes 182
4,23-31: Das Gebet der Gemeinde oder: Rückhalt in Gott 201
4,32-37: Ein Herz und eine Seele oder: Alles gehört allen 215
5,1-11 Hananias und Safira oder: Der "Gottes"Schrecken
eines Voodoo-Todes 238
5,12-33: Heilung und Widerstand oder: Man muß Gott
mehr gehorchen als den Menschen 262
5,34-42: Der Rat des Gamaliel oder: Woran erkennt man,
was von Gott ist? 281
6,1-7: Die Wahl der sieben Armenpfleger oder:
Zwei Arten des Dienstes 297
3) Die Steinigung des Stefanus (6,8-8,4) 312
6,8-15: Vor dem Synhedrium oder: Ganz wie Jesus es voraussah . . . 312
7,1-60; 8,1-4: Das Zeugnis des Stefanus
oder: Die Einheit von Lehre und Leben 325
1) Von der Notwendigkeit einer existentiellen Neuinterpretation
oder: Was heißt es, "ein Kind Abrahams" zu sein? 328
2) Vom Sinn und Unsinn der Beschneidung oder:
Die Beschneidung des Herzens 337
3) Von Josef und Moses oder: Vom "Gesetz" der Ablehnung
der Gotterwählten 341
4) Das Gesetz vom Sinai oder:
Von dem neuen Gesetz im Herzen der Menschen 348
5) Das Ende des Tempels oder: Die Tötung des Stefanus 355
4) Der Philippus-Bericht (8,5-40) 367
8,5-25: Philippus, der Sendbote, und Simon, der Magier, oder:
Zwei gegensätzliche Arten von Religion 367
8,26-40: Der Eunuch der Kandake oder: Der paradoxe Schlüssel
zum Verständnis des Messias 385
5) Die Bekehrung Pauli (9,1-31) 404
9,l-19a: Der Zusammenbruch des Saulus oder: Gnade statt Gesetz . 404
1) Die "Bekehrung" oder: Die Erscheinung Jesu 405
2) Psychogenese der Epilepsie oder: Die Wahrheit einer Krankheit 414
3) Vom "Licht" des Dasein-Dürfens
oder: Die Entdeckung der Liebe 425
4) Vom Einzelnen zur Gemeinschaft oder: Traumverbindungen . . . 437
9,19b-31: Saulus in Damaskus und Jerusalem oder: In Redefreimut . 443
6) Der Petrusbericht (9,32-11,30) 460
9,32-43: Petrus in Lydda und Joppe
oder: Heilende Macht über Krankheit und Tod 460
10,1-48: Der Hauptmann Kornelius oder: Die Bekehrung Petri . . . . 478
11,1-18: Petrus in Jerusalem
oder: Ein Geist, der aus dem Getto führt 508
11,19-30: Erste Christen in Antiochien
oder: Vertrauen heißt, einander zu helfen 521
7) Der Tod des Jakobus, die Befreiung des Petrus und das Ende
des Herodes (12,1-24) 535
12,1-17: Der Tod des Jakobus und die Befreiung des Petrus
oder: "Da kam er zu sich" 535
12,18-24: Das Ende des Herodes Agrippa
oder: Der Ruin der Selbstherrlichkeit 562
8) Die erste Missionsreise Pauli (12,25; 13,1-15,34) 574
12,25; 13,1-12: Beginn der ersten Missionsreise auf Zypern
oder: Die umgekehrte Blindheit 574
13,13-52: In Pisidien oder: Auch Gottes Langmut stößt auf Grenzen 596
14,1-28: Die Rückkehr nach Antiochien oder: Weder
Gegengötter noch Herrgötter - nur hilfreiche Menschen 623
15,l-33[34]: Die Apostelversammlung in Jerusalem
oder: Ein Judentum für alle Völker 649
1) Der Konflikt 651
2) Der Entscheidungsweg 659
3) Die Rede des Petrus 666
4) Die Rede des Jakobus 670
5) Das Aposteldekret 674
6) Was bleibt 681
9) Die Zweite Missionsreise (15,35-18,22) 688
15,35-41; 16,1-22: Kleinasien, Mazedonien und Philippi
oder: Von Zwist und Anpassung, von geistiger Führung und
ungeistigem Wissen 688
1) Was Paulus allen Menschen sagen möchte 690
2) Die Trennung von Barnabas und
die Beschneidung des Timotheus 700
3) Lydias Bekehrung und der Sieg über den Dämon 709
16,23-40: Paulus und Silas im Gefängnis
oder: Ein Vertrauen, das rettet 718
17,1-34 Thessalonich, Beröa, Athen oder: Schrift und
Vernunft weisen hin auf die Auferstehung 730
1) Thessalonich oder: Das Christentum als "Umsturz" 731
2) Beröa oder: Vom Einfluß vornehmer Frauen 738
3) Athen oder: Gedanken in und bei Pauli Rede auf dem Areopag 741
18,1-22: In Korinth oder: Wie redet man mit Juden,
Gottesfürchtigen und Heiden? 773
1) Zugangswege zum heidnischen Korinth 774
2) Von Zuwendung und Abwendung
oder: Die Botschaft an die Juden 781
3) Der Streit um die Synagoge oder: Welche Rolle spielt der Staat? 793
10) Die dritte Missionsreise (18,23-21,14) 807
18,23-28; 19,1-40: Paulus in Ephesus oder: Apollos, Paulus
und der Silberschmied Demetrius 807
1) Apollos und die Taufe Pauli in Geist 810
2) Paulus und die "Geister" in Ephesus 822
3) "Groß ist die Artemis der Epheser" 836
20,1-38: Mazedonien, Griechenland, Troas und Milet oder:
Zeugnis für den Geist der Gnade 846
1) Die Totenerweckung in Troas 847
2) Pauli Abschiedsrede in Milet 868
21,1-14: Von Milet nach Caesarea oder: Bereitschaft zum Äußersten 888
11) Von Jerusalem nach Rom (21,15-28,31) 902
21,15-36: Pauli Ankunft in Jerusalem und seine Verhaftung oder:
Ein Judentum für die Völker 902
21,37-40; 22,1-21: Pauli Verteidigung oder: Geh hinaus 925
22,22-30; 23,1-11: Paulus vor dem Hohen Rat
oder: Der Kampf um Gott 947
23,12-35: Der Mordanschlag auf Paulus und seine
Überstellung nach Caesarea 966
24,1-27: Vor dem Statthalter Felix
oder: Die aufgeschobene Entscheidung 981
25,1-27; 26,1-32: Vor Festus und Agrippa
oder: Das Zeugnis des Paulus vor Statthalter und König 1004
1) Vor Festus oder: Von der Zweideutigkeit des Politischen 1007
2) Vor Agrippa und Berenike oder: Paulus als Jesu Prophet 1020
27,1-44; 28,1-10: Seefahrt und Schiffbruch vor Malta
oder: Hindurchgerettet! 1042
1) Vom Realismus einer Seefahrergeschichte und vom
Symbolismus nachgetragener Legenden 1044
10
2) Der Schiffbruch vor Malta oder: Vom rettenden
Realismus des Glaubens 1051
3) Auf Malta oder: Von der heilsamen Einheit des
Menschlichen vor Gott 1072
28,11-31: Paulus in Rom oder: "indem er verkündete das
Königtum Gottes" 1086
Ein Paulus-Bild zum Abschluß 1119
Zeittafel 1123
Herodes der Große und seine Nachkommen 1126
Verzeichnis der zitierten Literatur 1129
Register 1177
 
 
 
 
 
Details
VerfasserIn: Drewermann, Eugen
VerfasserInnenangabe: Eugen Drewermann
Jahr: 2011
Verlag: Ostfildern, Patmos-Verl.
Systematik: PR.CBN
ISBN: 978-3-8436-0070-5
2. ISBN: 3-8436-0070-8
Beschreibung: 1200 S.
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch