X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 4
Sanktionen in der Schule
Grundlagen und Anwendung
Verfasserangabe: Gisela Steins ; Verena Welling
Jahr: 2010
Verlag: Wiesbaden, VS, Verl. für Sozialwiss.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.UES Stei / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / In der Schule gehören Sanktionen zum Alltag. Die meisten Sanktionen geschehen automatisiert und werden selten hinterfragt. Nur "schwerwiegende" Sanktionen, unter denen im Alltagsgebrauch meist Strafen verstanden werden, ziehen gelegentlich Reflexionen oder Diskussionen nach sich. In diesem Buch wird das Thema Sanktionen in der Schule durch wissenschaftliche Perspektiven reflektiert. Die zentralen Aussagen beruhen auf Erkenntnissen psychologischer Grundlagenforschung aus verschiedenen Teilgebieten, so der sozial- und entwicklungspsychologischen Forschung und der Pädagogischen Psychologie. Dieses Fachwissen wird prägnant mit Belangen des schulischen Alltags verbunden und durch viele alltagsnahe Beispiele illustriert. Ziel des Buches ist es, die deutliche Kluft zwischen Theorie und Praxis zu verringern. / / /
AUS DEM INHALT: / / Vorwort 9 / 1 Einleitung 13 / 1.1 Sanktionen und der schulische Alltag: Eine Skizze der / Grundannahmen 14 / 1.2 Aufbau und Gebrauch des Buches 17 / 2 Die beiden Aufträge der Schule 21 / 2.1 Bildung und Erziehung 21 / 2.2 Rahmenbedingungen von Erziehung heute 23 / 2.2.1 Erziehungsfallen 24 / 2.2.2 Bedeutung des kulturellen Kontextes 30 / 2.2.3 Geschmacksverstärker, Schule und Sanktionen 33 / 2.2.4 Das Sanktionsverhalten von Eltern und Schule bei psychisch / kranken Schülerinnen und Schülern aus dem Projekt / "Soulguard" 56 / 2.2.5 Psychopathologisierung und Erziehung 74 / 2.3 Folgen der Divergenz von Erziehungs- und Bildungsauftrag. 85 / 2.3.1 Eine Unterrichtsbeobachtung 85 / 2.3.2 Das Selbstkonzept als ein Bündel von Perspektiven und die / Rolle von Sanktionen 97 / 2.3.3 Folgen der Divergenz für die Lehrerschaft 98 / 2.3.4 Folgen der Divergenz für die Schülerschaft 99 / 2.3.5 Folgen der Divergenz für die Schule 99 / 2.4 Fazit 100 / 3 Der Status Quo in der Schule 103 / 3.1 Begriffsbestimmung 103 / 3.1.1 Unterrichtsstörungen und Disziplinprobleme 103 / 3.1.2 Sanktionen 104 / 3.1.3 Sanktionssysteme und -maßnahmen 107 / 3.2 Der juristische Hintergrund von Sanktionen 108 / 3.2.1 Pflichten und Aufgaben der Lehrerschaft 108 / 3.2.2 Pflichten und Aufgaben der Schülerschaft 109 / 3.2.3 Rechte der Lehrerschaft 109 / 3.2.4 Rechte der Schülerschaft 110 / 3.2.5 Konsequenzen der Pflichtverletzung von Lehrern und / Lehrerinnen 110 / 3.2.6 Konsequenzen der Pflichtverletzung von Schülern und / Schülerinnen 110 / 3.3 Sanktionieren aus unterschiedlichen Perspektiven: Empirische / Untersuchungen 112 / 3.3.1 Sanktionieren aus Sicht der Lehrer und Lehrerinnen 112 / 3.3.2 Sanktionieren aus Sicht der Schülerschaft 114 / 3.4 Fazit 118 / 4 Warum sanktionieren wir? 121 / 4.1 Wahrnehmung von Verantwortlichkeit 121 / 4.2 Das Bedürfnis nach einer gerechten Welt 123 / 4.3 Professionalität und Normalität 124 / 4.4 Ärger, Rache und Vergeltung 125 / 4.5 Menschenbilder und Sanktionen 128 / 4.6 Fazit 129 / 5 Was passiert, wenn wir sanktionieren? 131 / 5.1 Selbstwertdienliche Verzerrungen und das Bedürfnis nach / Anerkennung und Zugehörigkeit 131 / 5.2 Die negativen moralischen Emotionen 133 / 5.3 Eine positive Emotion: Stolz 139 / 5.4 Fazit 141 / 6 Was hilft? Theoretische Perspektiven und Forschungsstand / zur Effektivität verschiedener Maßnahmen der / Verhaltensänderung 143 / 6.1 Eine verhaltenstheoretische Perspektive 143 / 6.2 Eine machttheoretische Perspektive 145 / 6.3 Eine reaktanztheoretische Perspektive 149 / 6.4 Die Selbstaufmerksamkeitstheorie 153 / 6.5 Eine sozial-kognitive lerntheoretische Perspektive 154 / 6.6 Die Berücksichtigung interindividueller Differenzen 156 / 6.7 Eine emotionspsychologische Perspektive 157 / 6.8 Eine forensische Perspektive 165 / 6.9 Fazit 166 / 7 Die Schule als System 167 / 7.1 Funktionale Haltungen im Schulalltag 167 / 7.1.1 Störungsprävention durch effiziente Klassenführung 167 / 7.1.2 Effektive Erziehungsvorstellungen. Eine vernachlässigte / Dimension - Die Art des Umgangs miteinander 170 / 7.1.3 Rationale Philosophien über Schule vermitteln 172 / 7.1.4 Die Beziehungsebene stärken - Schulalltag ohne Strafe? / Anmerkungen zu Möglichkeiten und Grenzen eines straffreien / Lehrer/Schüler- Verhältnisses 177 / 7.2 Einzeltechniken 192 / 7.2.1 Die Trainingsraum-Methode 192 / 7.2.2 Token-Programme 196 / 7.2.3 Spezielle Trainingsprogramme 197 / 7.2.4 Die Tücken spezieller und isolierter Maßnahmen: / Sanktionssysteme in der Schule - ein Fallbeispiel 198 / 7.3 Ein schulweites Sanktionssystem 206 / 7.3.1 Positive Support Behavior Systeme 206 / 7.3.2 Implementierung eines funktionierenden Sanktionssystems.211 / 7.4 Fazit 214 / 8 Abschließende Gedanken 215 / Literatur 221 / Autoren/innenhinweise 225 / Sachregister. 227
Details
VerfasserInnenangabe: Gisela Steins ; Verena Welling
Jahr: 2010
Verlag: Wiesbaden, VS, Verl. für Sozialwiss.
Systematik: PN.UES
ISBN: 978-3-531-16394-9
2. ISBN: 3-531-16394-9
Beschreibung: 1. Aufl., 229 S. : Ill.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 221 - 224
Mediengruppe: Buch