X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 38
Warum Kühe lachen und Hühner nicht weinen
die dunkle Seite des Konsums - wie uns Konzerne in die Tasche lügen
VerfasserIn: Zacharia, Elisabeth
Verfasserangabe: Elisabeth Zacharia
Jahr: 2013
Verlag: Wien, Goldegg-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 06., Gumpendorferstr. 59-61 Standorte: GW.WV Zach Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 11., Gottschalkgasse 10 Standorte: GW.WV Zach Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: GW.WV Zach Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 14., Hütteldorfer Str. 130 d Standorte: GW.WV Zach Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 16., Rosa-Luxemburg-G. 4 Standorte: GW.WV Zach Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 20., Pappenheimg. 10-16 Standorte: GW.WV Zachar Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 21., Brünner Str. 27 Standorte: GW.WV Zach / Alternativen Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 23., Breitenfurter Str. 358 Standorte: GW.WV Zach / Alternativen Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
 
Verlagstext:
 
Mit welchen üblen Tricks die Gutgläubigkeit der Konsumenten ausgenützt wird.
Die Werbung präsentiert uns glückliche lachende Kühe, Schweine und Hühner. Das Steak auf unserem Teller ist etwas ganz anderes …
 
Muss man Vegetarier werden, um verantwortungsbewusst zu leben? Woher kommt die Milch in unserer Schokolade? Was verbirgt sich auf Zutatenlisten? Was ist chronischer Botulismus bei Rindern? Und wie weit ist es mit unserer Tierliebe wirklich her?
 
Verschleierte Herkunft unserer Lebensmittel, Markenwahn, falsch verstandene Tierliebe, faule Tricks und Lügen der Konzerne – das alles sind Realitäten der Konsumwelt, die die Journalistin Elisabeth Zacharia schonungslos aufdeckt.
Sie beschäftigt sich damit, welchen Schalter im Kopf wir umlegen, um zwischen
lieben Haustieren und essbaren Nutztieren zu trennen, warum Werbelügen braune Federn haben, welche Illusionen uns eine heile Welt vorgaukeln, mit welchen Siegeln wir von der Industrie besänftigt werden und was hinter „gesundem“ Bio steckt.
 
Ein Buch, das die Augen öffnet, Zusammenhänge klarmacht und uns manchen Bissen im Halse steckenbleiben lässt, aber auch zeigt, wie wir uns als Konsumenten fair und verantwortungsvoll verhalten können.
 
 
Stimmen zum Buch:
 
"[...] Die Autorin befasst sich aber auch mit den Tricks der Werbung und den Halbwahrheiten in Produktbeschreibungen. Ein höherer Preis ist keine Gewähr für ein besseres Produkt, Markenprodukte sind oft nicht besser als viel billigere Waren ohne klingende Namen und stammen mitunter aus den gleichen Quellen. Bei Tests mit Fruchtsäften, als man das gleiche Produkt in verschiedenen Verpackungen anbot, zeigte sich, dass die Konsumenten oft nach der Hülle urteilten, nicht nach dem Inhalt.
 
Kritisch werden die unsäglichen Produktionsbedingungen etwa in der Textilbranche in Asien beleuchtet, die man auch als Sklaverei bezeichnen könnte. Und die Mülltransporte Europas nach Afrika, sowohl was Elektronikschrott betrifft als auch die Ausfuhr von Lebensmittelabfällen mit all ihren gesundheitlichen Folgen, sind ein Kapitel, das den hemmungslosen Zynismus der Konsumgesellschaft und der Konzerne sichtbar macht.
 
Sie habe ein Buch geschrieben, in dem alles steht, was wir im wirklichen Leben nicht sehen wollen, schrieb Elisabeth Zacharia im Vorwort. Wir sollten das hervorragend recherchierte Buch aufmerksam lesen und unsere Konsequenzen daraus ziehen, auch wenn sich unser Leben dadurch notgedrungen ändern wird."
 
Quelle: Rainer Mayerhofer wienerzeitung.at
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
1. Von Hunden, Katzen und anderen
Mitbürgern 11
Tierisch gut fürs Herz 11
Der Schalter im Kopf 21
Wenn Schweine bellen könnten 37
Lügen haben braune Federn 41
Steak ä la Frankenstein und Käse ohne Kuh 4 6
Viel List ums Fleisch 50
Tonnenweise faule Tricks 55
Nanu - was macht ein Nanopartikel im
Ketchup? 63
Des Konsumenten Macht: Einkauf oder kein
Kauf 67
2. Zweierlei Tierliebe 70
Das Rind, das unsere Herzen brach 70
Ein Trip durch die Parallelwelt 77
Die im Dunkeln sieht man nicht 80
3. Joghurt und andere Illusionen 86
Die Gesundmacher mit der Pfui-Note 86
Die dicksten Schlankmacherlügen 93
Schnittfestes Wasser: Ein Prost auf Hack und
Stelze! 96
Vorwort 5
1. Von Hunden, Katzen und anderen
Mitbürgern 11
Tierisch gut fürs Herz 11
Der Schalter im Kopf 21
Wenn Schweine bellen könnten 37
Lügen haben braune Federn 41
Steak ä la Frankenstein und Käse ohne Kuh 46
Viel List ums Fleisch 50
Tonnenweise faule Tricks 55
Nanu - was macht ein Nanopartikel im
Ketchup? 63
Des Konsumenten Macht: Einkauf oder kein
Kauf 67
2. Zweierlei Tierliebe 70
Das Rind, das unsere Herzen brach 70
Ein Trip durch die Parallelwelt 77
Die im Dunkeln sieht man nicht 80
3. Joghurt und andere Illusionen 86
Die Gesundmacher mit der Pfui-Note 86
Die dicksten Schlankmacherlügen 93
Schnittfestes Wasser ...
Details
VerfasserIn: Zacharia, Elisabeth
VerfasserInnenangabe: Elisabeth Zacharia
Jahr: 2013
Verlag: Wien, Goldegg-Verl.
Systematik: GW.WV, I-14/06
ISBN: 978-3-902903-44-0
2. ISBN: 978-3-902903-45-7
Beschreibung: Neue Ausg., 349 S.
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch