X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 56
Fokus Musiktherapeut - Von der Sorge für sich selbst
26. Musiktherapie-Tagung am Freien Musikzentrum München e. V. (3.-4. März 2018)
Verfasserangabe: Christine Back / Ulrike Haffa-Schmidt (Hg.)
Jahr: 2018
Verlag: Wiesbaden, Reichert, L
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KM.ME3 Fokus / College 5b - Musik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Musiktherapeuten gehören zu der großen Gruppe der psychotherapeutisch arbeitenden Fachkräfte, die tagtäglich in Kliniken, Gesundheitseinrichtungen und eigenen Praxen ihre beruflichen Kompetenzen in den Dienst Anderer stellen. Das Zusammenspiel verschiedener Faktoren hat Einfluss auf das professionelle Tun und somit eine bedeutsame Wirkung auf die Arbeitsfähigkeit und Zufriedenheit von (Musik-)Therapeuten. Die verschiedenen Aspekte wie Persönlichkeit, Ausbildung, Rolle im Team, Erkrankungen der Patienten, neue methodische Konzepte, Veränderungen im Gesundheitswesen und ¿ für Musiktherapeuten speziell ¿ die eigene persönliche und musikalische Biografie sind die Themen, die im vorliegenden Buch behandelt werden. Mit dem vorliegenden Buch gibt zum ersten Mal eine ausführliche Veröffentlichung zu dem Thema Selbstfürsorge bei Musiktherapeuten. Die Herausgeberinnen sind sich sicher, dass das vorliegende Buch ein Beitrag und auch ein Impuls zur dringend notwendigen Beschäftigung mit diesem Thema ist. Selbstfürsorge im (musik)therapeutischen Umfeld ist bedeutend mehr als nur ein seichter Ableger moderner Schlagwörter wie Work-Life-Balance und Selbstverwirklichung. Sie ist ein wichtiger Teil von Professionalität und Qualitätssicherung zum Nutzen von Hilfesuchenden und Helfenden. Inhaltlich wird der Bogen weit aufgespannt und ist fu¿r alle Berufsgruppen, die mit Menschen arbeiten von essentieller Bedeutung: Ausbildung, Selbsterfahrung und Heranbildung einer eigenen beruflichen Identität, Supervision und Intervision im beruflichen Alltag, Umgang mit psychischen oder physischen Krisen. Mögliche, spezifisch musiktherapeutische Konfliktherde werden thematisiert. Schließlich kommen Fachkollegen zu Wort, die sich aus ihrer langjährigen Erfahrung in den Berufsfeldern Psychologie, Medizin und Musik dem Thema annähern. Wolfgang Schmidbauer mit seinem vertraut kritischen Blick auf die innere Welt der Helfer, Christian Schubert hochaktuell aus dem Forschungsbereich der Psychoneuroimmunologie und Harald Ru¿schenbaum als Vollblutmusiker und Musikpädagoge.
Details
VerfasserInnenangabe: Christine Back / Ulrike Haffa-Schmidt (Hg.)
Jahr: 2018
Verlag: Wiesbaden, Reichert, L
Systematik: KM.ME3
ISBN: 9783954903610
2. ISBN: 3-95490-361-X
Beschreibung: 120 Seiten
Beteiligte Personen: Back, Christine; Haffa-Schmidt, Ulrike
Fußnote: Selbstfürsorge - persönlicher geht es nicht Der überraschte Therapeut. Heute hilfreich, morgen störend: Übertragung und Gegenübertragung Psychoneuroimmunologie. Ein Paradigmenwechsel in der psychosomatischen Forschung? Der Therapeut in der Krise. Über die Erarbeitung von Copingstrategien in der Lehrmusiktherapie Die eigenen musikalsichen Kompetenzen in der musiktherapeutischen Arbeit Abgründe und Glücksmomente. Die Bedeutung der Lehrmusiktherapie für die musiktherapeutische Professionalität ...
Mediengruppe: Buch