X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


55 von 4303
Schluss mit dem schlechten Gewissen
Wege zu mehr Lebensfreude
Verfasserangabe: Verena Burgbacher ; Carola Eißler
Jahr: 2005
Verlag: Freiburg im Breisgau [u.a.], Herder
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 22., Barbara-Prammer-Allee 11 Standorte: PI.YP Burg Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Der Ratgeber informiert anschaulich über das Entstehen des schlechten Gewissens und gibt Ratschläge zur Selbsterkenntnis und Stärkung des Selbstwertgefühls, um das schlechte Gewissen zu verhindern und die Lebensfreude zu steigern.Der Lebenshilferatgeber beleuchtet verschiedene Aspekte, die bei der Entstehung des schlechten Gewissens eine Rolle spielen, mit dem Ziel, sich davon zu befreien und damit die Lebensfreude zu steigern. Erörtert werden: der Einfluss von Erziehung, Kultur und Religion, die unterschiedlichen Ausprägungen von Fremdbestimmtheit bei Männern und Frauen, die Bedeutung der Selbsterkenntnis, die Gedanken als Auslöser von Gefühlen, die Beziehung zwischen Verantwortung und schlechtem Gewissen und schließlich die Stärkung des Selbstwertgefühls als Maßnahme gegen das schlechte Gewissen. Fundiert, verständlich und alltagstauglich geschrieben, mit Fallbeispielen, Fragen zur Selbsterkenntnis und ausführlichem Literaturverzeichnis. Gut einsetzbar für Männer und Frauen. Als Ratgeber für überforderte Frauen (mit schlechtem Gewissen) B. Rupprecht-Stroell: "Jetzt denke ich auch mal an mich" (BA 3/00), zu Schuldgefühlen D. Wolf: "Wenn Schuldgefühle zur Qual werden" (BA 11/96). (1)
Details
VerfasserInnenangabe: Verena Burgbacher ; Carola Eißler
Jahr: 2005
Verlag: Freiburg im Breisgau [u.a.], Herder
Systematik: PI.YP, I-06/05
ISBN: 3-451-05548-1
Beschreibung: 190 S.
Mediengruppe: Buch