X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 42
Schulische Inklusion bei psychischen Auffälligkeiten
VerfasserIn: Castello, Armin
Verfasserangabe: Armin Castello
Jahr: 2017
Verlag: Stuttgart, Verlag W. Kohlhammer
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.LV Cast / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 23.07.2020 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Die Entwicklung eines inklusiven Schulsystems hat zum Ziel, allen Schülern die Teilnahme am gemeinsamen Unterricht zu ermöglichen und sie individuell zu fördern. Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen psychischen Auffälligkeiten stellen hierbei quantitativ die größte Gruppe dar, die die Schule vor besondere Herausforderungen stellt. Viele betroffene Schüler entwickeln sekundäre Lern- und Verhaltensschwierigkeiten, deren Auswirkungen im Schulalltag von Pädagogen, Mitschülern und Eltern als Belastung erlebt werden. Hierzu gehören bspw. Unterrichtsstörungen, aggressives Sozialverhalten, soziale Ansteckungseffekte oder Schulabsentismus. Das Buch liefert Pädagogen an Regelschulen, Sonderpädagogen und Studierenden kompakte Informationen zu pädagogischem Handeln bei psychischen Auffälligkeiten.
 
AUS DEM INHALT: / / / Vorwort 9 / / 1 Sozial ängstliches Verhalten 13 / 1.1 Verhalten und Erleben bei sozialer Ängstlichkeit 14 / 1.2 Entstehungsbedingungen sozialer Ängstlichkeit 15 / 1.3 Besondere pädagogische Situationen 20 / 1.4 Allgemeines zu pädagogischem Handeln bei sozialer Ängstlichkeit 22 / 1.5 Psychoedukation 23 / 1.6 Kognitive Umstrukturierung 24 / 1.7 Training sozialer Kompetenzen 25 / 1.8 Reizkonfrontation 26 / 1.9 Entspannung 27 / 1.10 Pädagogisches Handeln im individuellen Kontakt 28 / 1.11 Pädagogisches Handeln im Unterricht 29 / 1.12 Elternkontakt 31 / 1.13 Präventionsprogramm 33 / 1.14 Response to Intervention bei sozialer Ängstlichkeit 34 / Literatur 35 / / 2 Niedergeschlagenheit und depressive Episode 39 / 2.1 Verhalten und Erleben bei Depressionen 40 / 2.2 Entstehungsbedingungen von Depressionen 42 / 2.3 Besondere pädagogische Situationen 45 / 2.4 Handeln im schulischen Alltag 46 / 2.5 Pädagogisches Handeln im individuellen Kontakt 47 / 2.6 Pädagogisches Handeln im Unterricht 48 / 2.7 Pädagogische Prävention 50 / 2.8 Elternkontakt 52 / 2.9 Psychotherapeutische Methoden 53 / Literatur 55 / / / 3 Selbstverletzendes Verhalten 57 / 3.1 Verhalten und Erleben bei selbstverletzendem Verhalten 58 / 3.2 Entstehungsbedingungen selbstverletzenden Verhaltens 61 / 3.3 Besondere pädagogische Situationen 66 / 3.4 Handeln im pädagogischen Alltag 66 / 3.5 Pädagogisches Handeln im individuellen Kontakt 67 / 3.6 Pädagogisches Handeln im Unterricht 70 / 3.7 Elternkontakt 71 / 3.8 Präventionsprogramm 73 / 3.9 Exkurs: Selbstverletzung bei intellektueller Beeinträchtigung 74 / 3.10 Psychotherapie 76 / Literatur 78 / / 4 Posttraumatische Belastungsreaktionen 81 / 4.1 Verhalten und Erleben bei posttraumatischer Belastung 82 / 4.2 Entstehungsbedingungen Posttraumatischer Belastungsreaktionen 86 / 4.3 Besondere pädagogische Situationen 89 / 4.4 Pädagogische Interventionen 90 / 4.5 Psychoedukation 91 / 4.6 Pädagogisches Handeln im individuellen Kontakt 92 / 4.7 Trainingsprogramm für den Unterricht 93 / 4.8 Elternkontakt 95 / 4.9 Psychotherapie 96 / Literatur 98 / / 5 Auffälligkeiten im Sozialverhalten 101 / / 5.1 Verhalten und Erleben bei Auffälligkeiten im Sozialverhalten 103 / 5.2 Entstehungsbedingungen auffälligen Sozialverhaltens 107 / 5.3 Besondere pädagogische Situationen 109 / 5.4 Pädagogisches Handeln im individuellen Kontakt 109 / / 5.5 Verhaltensregeln 110 / 5.6 Pädagogisches Handeln im Unterricht 112 / 5.7 Programme zur pädagogischen Prävention 113 / 5.8 »Lubo aus dem All« 114 / 5.9 Emotionstraining in der Schule 115 / 5.10 Familienklassen 118 / 5.11 Triple P (Positive Parenting Program) 121 / 5.12 Training mit aggressiven Kindern 124 / 5.13 Multisystemische Therapie 126 / 5.14 Mehrebenenprävention an Regelschulen nach / dem RTI-Ansatz 127 / Literatur 129 / / 6 Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) 132 / 6.1 Verhalten und Erleben bei ADHS 133 / 6.2 Entstehungsbedingungen der ADHS-Symptomatik 135 / 6.3 Besondere pädagogische Situationen 138 / 6.4 Fachliche Qualifizierung 139 / 6.5 Proaktives Handeln 140 / 6.6 Lernstrategien 140 / 6.7 Ablenkungsarme Umgebung 142 / 6.8 Kontingenzmanagement 143 / 6.9 Elternarbeit 144 / 6.10 Training mit aufmerksamkeitsgestörten Kindern 144 / 6.11 Therapieprogramm für Kinder mit hyperkinetischem und oppositionellem Problemverhalten (THOP) 148 / 6.12 Achtsamkeitsbasierte Methoden 149 / 6.13 Response to intervention Modell bei / ADHS-Symptomen 151 / Literatur 152 / / 7 Diagnostisches Basiswissen 155 / 7.1 Diagnostische Gütekriterien 156 / 7.2 Verhaltensbeobachtung 158 / 7.3 Beobachtung^ und Beurteilungsfehler 159 / / 7.4 Beobachtungssystem zur Analyse aggressiven Verhaltens in schulischen Settings (BASYS) 161 / 7.5 Child Behavior Checklist (CBCL) 161 / 7.6 Einschätzskala Kindeswohlgefährdung für Kinder im Schulalter (Kiwo-Skala Schulkind) 163 / 7.7 Strengths and Difficulties Questionnaire / (Deutsche Version) (SDQ-Deu) 165 / 7.8 Fragebogen zur Erfassung emotionaler und sozialer Schulerfahrungen (FEESS) 166 / 7.9 Lehrereinschätzliste für Sozial- und Lernverhalten / (LSL) 167 / Literatur 167
Details
VerfasserIn: Castello, Armin
VerfasserInnenangabe: Armin Castello
Jahr: 2017
Verlag: Stuttgart, Verlag W. Kohlhammer
Links: Rezension
Systematik: PN.LV
ISBN: 3-17-032089-0
2. ISBN: 978-3-17-032089-5
Beschreibung: 1. Auflage, 168 Seiten : Illustrationen
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch