X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 326
Wie Bienen und Menschen zueinanderfanden
ein Streifzug durch Jahrhunderte und Jahreszeiten
VerfasserIn: Möller, Lotte
Verfasserangabe: Lotte Möller ; aus dem Schwedischen von Thorsten Alms
Jahr: 2019
Verlag: München, btb
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.OLT Möll / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Dominante Königinnen, streitbare Benediktinermönche, Pu der Bär und Honig-Sommeliers: Lotte Möller schildert, weshalb Bienen die Menschen seit jeher faszinieren; und weshalb sie für uns weit wichtiger und wertvoller sind, als wir gemeinhin annehmen. Die schwedische Journalistin und Hobbyimkerin nimmt uns mit auf eine Reise durch die Jahreszeiten und Jahrhunderte. Ein hinreißender Band mit mehr als 200 Abbildungen und Lesebändchen, der ein Streifzug durch die Natur und durch die Kulturgeschichte ist - aber auch eine Liebeserklärung an eine vor dem Aussterben bedrohte Tierart.
Möller, Lotte: Biografische Angabe
Die schwedische Journalistin und Buchautorin Lotte Möller hat mehrere Bücher zum Thema Natur und Garten verfasst. Sie wurde u. a. mit dem Linné-Preis und mit der Verdienstmedaille der Königlichen Patriotischen Gesellschaft ausgezeichnet. Inspiriert wurde sie diesem Buch durch die Bienenstöcke in ihrem Garten im südschwedischen Lund.
Aus dem Inhalt:
VORWORT 11 // Einleitung 15 // ERSTER TEIL / JANUAR 29 / Eine Wintererinnerung / gefolgt von einer Beschreibung der Feinde der Bienen damals und heute // FEBRUAR 45 / Eine Erinnerung an ein Frühlingszeichen / gefolgt von älteren Beschreibungen des Reinigungsflugs sowie der Reaktionen der Nachbarn // MÄRZ 5i / Die Erinnerung an einen kalifornischen Imker mit einem lockeren Finger am Abzug / gefolgt vom neuesten Stand zum Vordringen der Mörderbiene // APRIL 5g / Erinnerungen an unterschiedliche Gäste am Bienenstock / gefolgt von einer Übersicht all dessen, was man im Laufe der Zeit von den Bienen meinte lernen zu können // MAI 87 / Eine Erinnerung an einen Besuch bei Lennart und seinen Mädchen / gefolgt von Antworten auf die Fragen, warum Bienen / stechen, wie Bienenstiche zu behandeln sind und ob Schutzkleidung nötig ist // JUNI 99 / Die Erinnerung an einen Schwarm, der für Aufregung / sorgte, / gefolgt von Schilderungen von Streitigkeiten zwischen / Nachbarn und dem, was man in früheren Zeiten / mit Schwärmen anfing // JULI in / Die Erinnerung an eine Wanderung in Yorkshire / gefolgt von einem Vergleich von Heidehonig mit Kastanienhonig // AUGUST 121 / Eine Erinnerung an eine Honigprobe und einen Honigvortrag / gefolgt von einer Beschreibung der heutigen Honigpanscherei // SEPTEMBER 127 / Eine Erinnerung an eine knifflige Frage / gefolgt von wiederholten Versuchen, Rudolf Steiners Bienenlehre zu verstehen // OKTOBER i3j / Erinnerungen an Bruder Adam / gefolgt von seinem Nachruhm und dem Skandal, den er nicht erleben musste // NOVEMBER 149 / Eine Erinnerung an Paris / gefolgt von einem Bericht aus Älghult // DEZEMBER 159 / Eine Erinnerung an einen mystischen Honig / gefolgt von der Kunst, den Unterschied zwischen Honig und Honig zu schmecken // ZWEITER TEIL / BEECOME, Beesiness und Beedealismus 173 // Der Bienenkrieg von Laeso 181 // Natürliche oder artgerechte Imkerei? 193 // Bienenmuseen und Honigläden 215 // Literatur 217 / Register 220 / Bildnachweis 223
Details
VerfasserIn: Möller, Lotte
VerfasserInnenangabe: Lotte Möller ; aus dem Schwedischen von Thorsten Alms
Jahr: 2019
Verlag: München, btb
Systematik: NN.OLT
ISBN: 978-3-442-75870-8
2. ISBN: 3-442-75870-X
Beschreibung: 223 Seiten : Illustrationen
Beteiligte Personen: Alms, Thorsten [Übersetzer]
Originaltitel: Bin och människor. Om bin och biskötare i religion, revolution och evolution samt många andra bisak
Fußnote: Literatur Seite 217-219. -
Mediengruppe: Buch