X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 89
Body-Modification
psychologische und medizinische Aspekte von Piercings, Tattoos, Selbstverletzung und anderen Körperveränderungen ; mit 5 Tabellen
VerfasserIn: Kasten, Erich
Verfasserangabe: Erich Kasten
Jahr: 2006
Verlag: München [u.a.], Reinhardt
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HK Kasten / College 3f - Psychologie Status: Entliehen Frist: 29.12.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 21., Brünner Str. 27 Standorte: PI.HK Kast Status: Entliehen Frist: 03.01.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Seit Urzeiten verändern Menschen ihr Äußeres. Als Instrument der Selbstinszenierung sind heute Bodybuilding, Diäten, Lifting, Tattoos und Piercing nichts Besonderes. Als Extremvarianten geraten allerdings Formen der Körpermodifikation ("Body modification") in den Blick, die oft mit verletzenden Eingriffen in den Körper und mit dauerhaften oder schwer zu revidierenden Veränderungen verbunden sind. Der Verfasser, ein Medizinpsychologe, breitet hier wissenschaftlich-systematisch und zum 1. Mal im deutschsprachigen Raum ein wahres Pandämonium solcher Eingriffe aus: vom Branding über Cuttings, Implantate, Beschneidungen, Veränderungen an Penis und Vulva bis hin zu Amputationen, inkl. psychoapathologischer Varianten wie Kastrationen, Selbst-Kannibalismus und -verletzungen. Neben der Artenvielfalt steht die Motivlage der "Anwender" im Fokus. Das Ganze immer mit ethnologischem Blick, vielen Fallbeispielen und Fotos (zumeist aus den einschlägigen Internetportalen), samt Glossar, opulenter Bibliografie und Register. - Ein klar geschriebenes Werk für alle, die sich seriös und umfassend zu diesem aktuellen und populären Thema informieren möchten.
 
AUS DEM INHALT
 
Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
1 Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
2 Geschichte der Körpermodifikation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
2.1 Traditionelle Formen des Körperschmucks . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
2.2 Archaische Rituale und Körpermodifizierung . . . . . . . . . . . . . . . 25
3 Arten von Body-Modification . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
3.1 Körperbemalung, Schminken, Haartracht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
3.2 Veränderungen des Körpergewichts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
3.3 Krafttraining und Bodybuilding . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
3.4 Tattoos/Tätowierungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
3.5 Piercings . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
3.6 Surface Bars . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
3.7 Play-Piercings und Stretching-Games . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
3.8 Dehnung, Fleischtunnel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
3.9 Schamlippen-, Penis-, Hoden- und Vorhautverlängerung . . . . . 65
3.10 Korsetts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
3.11 Implants . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
3.12 Saline-Injektionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73
3.13 Sewings, Sutures, Nähte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73
3.14 Skarifizierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74
3.15 Branding . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79
3.16 Cutting . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82
3.17 Blood-Plays . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84
3.18 Suspensionen und Feuerlaufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87
3.19 Schönheitsoperationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90
5
3.20 Zahnveränderungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100
3.21 Knochenveränderungen und Knochenbrüche . . . . . . . . . . . . . . . . 103
3.22 Die Spaltung von Körperteilen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106
3.23 Genitalbeschneidung und Genitalverstümmelung . . . . . . . . . . . . 108
3.24 Geschlechtsanpassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114
3.25 Veränderungen der Stimme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133
3.26 Kastration und Nullifikation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 134
3.27 Amputation und Selbstamputation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 150
3.28 Enukleation des Auges . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169
3.29 Selbst-Kannibalismus und Selbst-Vampirismus . . . . . . . . . . . . . . 173
3.30 Leben, Krankheit, Altern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179
4 Häufigkeit von Body-Modifications . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 183
5 Soziale Stigmatisierung durch Body-Modifications . . . . . . . . 187
6 Medizinische Komplikationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 193
7 Body-Modification und Schmerz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 211
8 Emotionen: Nervosität, Angst, Euphorie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 222
9 Motive für Body-Modification . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 228
9.1 Erhöhung der Attraktivität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 229
9.2 Vorbilder, Gruppendruck und Nachahmung . . . . . . . . . . . . . . . . . 233
9.3 Erwachsen bzw. unabhängig werden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 234
9.4 Identitätsfindung, sich von der Masse abheben . . . . . . . . . . . . . . . 234
9.5 Neugier, Mutprobe, Sensation-Seeking . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 236
9.6 Protest, Rebellion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 238
9.7 Einen Lebensabschnitt markieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 240
9.8 Körperkontrolle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 242
9.9 Männlicher bzw. weiblicher wirken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 243
9.10 Liebe und Liebeskummer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 244
9.11 Steigerung der Empfindungsfähigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 245
6 Inhalt
9.12 Sexuelle Motive . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 245
9.13 Fetischismus, Exhibitionismus, Sadomasochismus . . . . . . . . . . . 248
9.14 Religiöse Motive . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 251
9.15 Spirituelle Bedeutung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 253
9.16 Grenzerfahrungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 257
9.17 Body-Art: Body-Modification als Kunst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 260
9.18 Derealisation und Depersonalisation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 265
9.19 Körperdysmorphe Störungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 266
9.20 Body-Modification als Selbsttherapie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 270
9.21 Selbstzerstörung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 275
10 Die Qual der Wahl: Das Was, Wo und Wie . . . . . . . . . . . . . . . . . . 279
11 Body-Modification und Sucht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 283
11.1 Piercings, Tattoos & Co. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 283
11.2 Runner's High . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 288
11.3 Mager-, Fett- und Ess-Brech-Sucht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 289
12 Normalität und Body-Modification . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 299
13 Body-Modification und Selbstverletzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 305
13.1 Arten und Motive der Selbstverletzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 306
13.2 Neurobiologie der Selbstverletzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 315
13.3 Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen
Body-Modification und Selbstverletzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 321
14 Lust und Schmerz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 327
15 Schlussbetrachtungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 339
16 Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 345
Richtlinien der Arbeitsgemeinschaft wissenschaftlichmedizinischer
Fachgesellschaften AWMF bezüglich der
Anforderungen der Hygiene beim Tätowieren und Piercen . . . . 345
Rechtliche Aspekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 348
Inhalt 7
Glossar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 352
Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 357
Verzeichnis der Internetseiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 381
Sachregister . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 386
Details
VerfasserIn: Kasten, Erich
VerfasserInnenangabe: Erich Kasten
Jahr: 2006
Verlag: München [u.a.], Reinhardt
Systematik: PI.HK, I-07/06
ISBN: 978-3-497-01847-5
2. ISBN: 3-497-01847-3
Beschreibung: 393 S. : Ill.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. und Linksammlung S. 357 - 385
Mediengruppe: Buch