X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


20 von 37
Lilith und die Dämonen des Kapitals
die Ökonomie auf Freuds Couch
Verfasserangabe: TomáÏs SedláÏcek, Oliver Tanzer
Jahr: 2015
Verlag: München, Hanser
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.AP Sedl / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
 
Verlagstext:
 
Mit seinem Bestseller "Die Ökonomie von Gut und Böse" positionierte sich Tomás Sedlácek als Star der Kapitalismuskritik. "Die Dämonen des Kapitals" seziert unser Wirtschaftssystem und zeigt: Es ist zutiefst gestört. Viele glauben: Die Wirtschaft funktioniert nach den Gesetzen der Logik. Doch das Gegenteil ist der Fall. Die Wirtschaft wird erschüttert von immer neuen Krisen, ihre Akteure – Notenbanker, Manager, Politiker – sind oft getrieben von Wahnvorstellungen und Persönlichkeitsstörungen. Wer die Ökonomie wirklich verstehen will, muss sie durch die therapeutische Brille betrachten. Tomás Sedlácek legt unsere Wirtschaft auf die Couch und kommt zu überraschenden, aber auch verstörenden Einsichten.
 
 
Stimmen zum Buch:
 
"[...] Im Treibhaus der Ökonomie-/Kapitalismus-Kritik wachsen die erstaunlichsten Stil-, Gedanken- und Geschmacksblüten. Andererseits ist "Lilith und die Dämonen des Kapitals" geeignet, die Innung der seriösen Kapitalismuskritik zu blamieren; zünftiges Einschreiten ist deshalb geboten. Einschlägige Mängelrügen wären: Wie Kraut und Rüben; den "Gut gesagt"-Zettelkasten zur Neige geleert; die Prosa geschwätzig, der Gedankengang disziplinlos, bis zum Ausreißen derselben an den Haaren herbeigezogen; immer wieder weit jenseits der Kitschgrenze - und eine erstaunliche Zahl von Geschmacklosigkeiten, wie etwa die seitenlange Wiedergabe einer Gruppenvergewaltigung aus "Last Exit to Brooklyn" (für Stellensucher: Seite 319/20) [...]
Immerhin werden wir informiert, wie so etwas zustande kommt. Ein Lektor hat ermutigt, eine Lektorin geholfen, aber das gibt's ja auch im weniger erlesenen Leben. Unsere Autoren, das brauchen wir wörtlich (Seite 7ff.), "trafen einander in einem dieser traditionsreichen Kaffeehäuser Wiens . . . und dann fingen wir an zu reden . . . Was dabei herauskam, war neu, ungewöhnlich und spannend." Als Nächstes tiefe Gespräche bei einem niederösterreichischen, dafür aber englisch benamten "Intellektuellenforum"; anschließend reiste Sedlácek "von einer Konferenz zur anderen, New York, Peking, Paris, London", und weiter ging's mit E-Mails: "Wie bei uns üblich, ergab ein Gedanke den anderen . . . und bevor wir es bemerkten, waren so viele Ideen geboren, sie hätten mannigfach Konferenzen füllen können." Es folgten "Gespräche über Mythen und Ontologie auf einem Segelschiff auf dem Nil", und "ungeheuer begabte Studenten" sowie ein "wissenschaftlicher Board" trugen das Ihre bei. Die Zeit war knapp, schließlich "durchlief Europa wichtige Transformationen und Herausforderungen", weshalb die Autoren "eingeladen" waren, "im Projekt des damaligen EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso einen 'New Narrative for Europe' zu entwerfen. Und so konstruierten und de-konstruierten wir unter Tags Europa, auf Konferenzen in Mailand, Rom und Berlin. Sobald aber die Dämmerung hereinbrach, diskutierten wir Lilith . . . So schrieben wir und schrieben . . ." 350 Seiten. Gruselig."
 
Quelle: Wofgang Streeck, sueddeutsche.de
 
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Vorwort 7
Die Ökonomie auf Freuds Sofa - eine Einführung 11
TEIL I DIE GEBURT DES WACHSTUMS - EINE ANDERE
KULTURGESCHICHTE DER ÖKONOMIE 27
1 Lilith - die Schizophrenie der Wünsche 29
2 Der Sturz aus dem Himmel - die Geburt des
ökonomischen Syndroms 67
3 Der Zorn des Achilles - von Aggression und Wettbewerb 87
TEIL II DER PREIS DES REICHTUMS - DIE PSYCHISCHEN
DEFEKTE DER ÖKONOMIE 113
1 Apollon und Marsyas - Sadismus, Narzissmus
und die Eliten der Wirtschaft
(Maligner Narzissmus/Sadismus/Kleptomanie) 115
2 Der Schrei des Pan - Märkte der Angst (Angststörungen) 143
3 Kassandras Fluch - von den Sehern der Ökonomie
(Realitätswahrnehmungsstörungen/Aberglaube) 173
4 Der Gürtel der Aphrodite - Narzissmus, Suggestion
und die Illusionen des Konsums
(Narzissmus/Realitätswahrnehmungsstörungen) 189
5 Der Sündenbock der Märkte - Projektion, Verdrängung
und ihre Opfer (Projektion/Verdrängung) 205
6 Der nimmersatte Erysichthon - von Konsum, Wachstum
und Weltverzehr (Suchtverhalten/Kleptomanie) 217
7 Der Goldene Esel - vom Fetisch Geld und der Mechanik
der Gier (Sadomasochismus/Fetischismus) 237
8 Polykrates und Hedo-Maso - Genieße, aber nicht zu sehr
(Bipolare Störungen) 257
9 Der Spieler und die Weltformel - über die Sucht nach
Logik und ihre Folgen (Sadomasochismus/Spielsucht) 301
10 Die Bordellökonomie - High-Speed-Wirtschaft, Prostitution
und das Ende des Handels (Syndrom Oeconomiae) 309
11 Der Schäfer vom Monte Cristallo - eine etwas andere
Zusammenfassung 323
Unser Dank 333
ANHANG 337
Literatur 337
Zitatnachweise 345
Register 346
 
 
 
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: TomáÏs SedláÏcek, Oliver Tanzer
Jahr: 2015
Verlag: München, Hanser
Systematik: GW.AP
ISBN: 978-3-446-44457-7
2. ISBN: 3-446-44457-2
Beschreibung: 350 Seiten
Sprache: ger
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite [337]-344
Mediengruppe: Buch