X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5 von 544
Tierethik
Grundlagentexte
Verfasserangabe: hrsg. von Friederike Schmitz
Jahr: 2014
Verlag: Berlin, Suhrkamp
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.UA Tier / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.IB Tier / College 3c - Philosophie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Ist es legitim, nichtmenschliche Tiere für unsere Zwecke zu nutzen? Sie gefangen zu halten, zu töten oder Experimente mit ihnen anzustellen? In der vergleichsweise jungen philosophischen Disziplin der Tierethik werden je nach zugrunde gelegter Moraltheorie verschiedene Argumente vorgebracht, mit denen unsere gegenwärtigen Umgangsweisen mit Tieren gerechtfertigt oder – in den meisten Fällen – scharf kritisiert werden. Der Band versammelt – größtenteils erstmals in deutscher Übersetzung – die wichtigsten Beiträge zu dieser Debatte, u. a. von Tom Regan, Gary Francione, Martha Nussbaum, Cora Diamond, Christine Korsgaard und Will Kymlicka.
 
 
 
 
Aus dem Inhalt:
Vorwort 7 / Friederike Schmitz / Tierethik - eine Einführung 13 // I. Eigenschaften und moralischer Status von Tieren / Peter Singer / Ethik und Tiere. Eine Ausweitung der Ethik über unsere eigene Spezies hinaus 77 // Tom Regan / Von Menschenrechten zu Tierrechten 88 // Evelyn Pluhar / Gibt es einen moralisch relevanten Unterschied zwischen menschlichen und tierlichen Nicht-Personen? 115 // David DeGrazia / Gleiche Berücksichtigung und ungleicher moralischer Status 133 // Gary L. Francione / Empfindungsfahigkeit, ernst genommen 153 // Martha Nusshaum / Jenseits von »Mitleid und Menschlichkeit«: Gerechtigkeit für nichtmenschliche Tiere 176 // II. Einstellungen und moralische Beziehungen zu Tieren / Peter Carruthers / Warum Tiere moralisch nicht zählen 219 // Christine Korsgaard / Mit Tieren interagieren: Ein kantianischer Ansatz 243 // Elizabeth Anderson / Tierrechte und die verschiedenen Werte nichtmenschlichen Lebens 287 // Rosalind Hursthouse / Tugendethik und der Umgang mit Tieren 321 // Cora Diamond / Ungerechtigkeit und Tiere 349 // Lori Gruen / Sich Tieren zuwenden: Empathischer Umgang mit der mehr als menschlichen Welt 390 // III. Gesellschaftlicher Kontext und politische Theorie / Brian Luke / Selbstzähmung oder Verwilderung? / Für eine nicht-patriarchalische Metaethik der Tierbefreiung 407 // Birgit Mütherich / Die soziale Konstruktion des Anderen: Zur soziologischen Frage nach dem Tier 445 // Ted Benton / Tierrechte: Ein ökosozialistischer Ansatz 478 // Bob Torres / Eigentum, Gewalt und die Ursprünge der Unterdrückung 512 // Sue Donaldson und Will Kymlicka / Von der Polis zur Zoopolis. / Eine politische Theorie der Tierrechte 548 // Textnachweise 584 / Hinweise zu den Autorinnen 587
Details
VerfasserInnenangabe: hrsg. von Friederike Schmitz
Jahr: 2014
Verlag: Berlin, Suhrkamp
Systematik: PI.IB, NN.UA
ISBN: 978-3-518-29682-0
2. ISBN: 3-518-29682-5
Beschreibung: Orig.-Ausg., 1. Aufl., 589 S.
Beteiligte Personen: Schmitz, Friederike [Hrsg.]
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch