X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


10 von 566
I.; Praxis der psychoanalytischen Pädagogik
Verfasserangabe: mit einem Vorw. von Wilfried Datler
Jahr: 2006
Bandangabe: I.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.E Figd / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.E Figd / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 08.06.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / In 12 Vorträgen und Aufsätzen demonstriert Helmuth Figdor, wie der schwierige Balanceakt zwischen gesellschaftlichen Anpassungsforderungen, den Wünschen der Kinder und ihren langfristigen Entwicklungsinteressen in der Praxis gelingen kann. Obwohl das Buch von der pädagogischen Praxis handelt, bildet es zugleich einen wichtigen theoretischen Beitrag zur Psychoanalytischen Pädagogik: demonstriert Figdor doch, wie sich Kulturkritik, psychoanalytisches Verstehen und pädagogische Orientierung in wirksamer Praxis verwirklichen lassen. / Nach der Lektüre dieses Buches werden Sie Ihre Kinder anders wahrnehmen. Sie werden verstehen, was Ihnen bislang ein Rätsel war - und zwar nicht nur am Verhalten der Kinder, sondern auch an den eigenen Reaktionen. Ein pädagogisches Aufklärungsbuch (im besten Sinne des Wortes), ein Muss für Eltern, Erzieherinnen Sozialpädagogen/innen, Lehrer/innen, aber auch für Familientherapeut/innen, Lebens- und Erziehungsberater/innen, Erziehungswissenschaftler/innen und Studierende. / Die Themen lesen sich wie ein A-Z pädagogischer Alltagsprobleme: Aggression, Beratung, Gewalt, Kindergarten, Krankheit, Missbrauch, Schule, Sexualität, Trennung bzw. Scheidung und Verhaltensstörung. / / /
 
AUS DEM INHALT: / / Vorwort von Univ.-Prof. Dr. Wilfried Datler 7 / 1. Psychoanalyse und Schule 11 / Einführende Überlegungen am Beispiel der Krankenhausschule / 2. "Ich verstehe dich, aber ich sag's dir nicht!" 29 / Von der Möglichkeit psycboanalytisch-pädagogischen / Arbeitens mit "verhaltensgestörten" Schülern, / 3. "Ich habe Zöliakie - und was hast du?" 53 / Pädagogische Anregungen für Eltern chronisch kranker Kinder, / am Beispiel der Stoffwechselkrankheit Zöliakie / 4. Über die Sexualität der Kinder 59 / Eine Aufklärung für Eltern und Pädagogen / 5. Trennung und Scheidung: Katastrophe oder Chance für die Kinder? 71 / 6. Zwischen Trennungsillusionen und verantworteter Schuld 95 / Probleme und Chancen psychoanalytisch-pädagogischer Beratung / von Eltern nach Scheidung bzw. Trennung / 7. Aggression von Kindern 111 / Ein paar Bemerkungen zum pädagogischen Umgang mit / alltäglichen Aggressionsäußerungen der Kinder / 8. Aus Helfern werden Opfer 125 / Über Probleme in der sozialpädagogischen und / psychotherapeutischen Arbeit mit Opfern elterlicher Gewalt / oder sexuellen Missbrauchs / 9. Tiefenpsychologische Aspekte der pädagogischen Elternarbeit 139 / im Kindergarten / 10. "In der Praxis ist alles ganz anders ." 149 / Anmerkungen zur Entwicklung der Kindergarten-Pädagogik / 11. Mythos "Verhaltensstörung": Wer stört wen? 165 / Denkanstöße für einen anderen Umgang mit pädagogischen / Problemen in Kindergarten und Schule / 12. Lästige Kinder: 10 Thesen 179 / Literatur 193 / Vorschau auf den 2. Band 199
Details
VerfasserInnenangabe: mit einem Vorw. von Wilfried Datler
Jahr: 2006
Bandangabe: I.
Systematik: PN.E
ISBN: 3-89806-511-1
Beschreibung: 199 S.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 193 - 198
Mediengruppe: Buch