X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


32 von 79219
Was sind das für Menschen - was können wir tun
Nachdenken über Straftäter
VerfasserIn: Urbaniok, Frank
Verfasserangabe: Frank Urbaniok
Jahr: 2003
Verlag: Bern, Zytglogge
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GR.R Urba / College 3b - Recht, Journalismus Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Urbaniok, Leiter des Psychiatrisch-Psychologischen Dienstes im Justizvollzug des Kantons Zürich, stellt sein dort mitgestaltetes Konzept der Prognostik und Therapie von schwerstkriminellen Straftätern vor. Anders als im deutschen Maßregelvollzug, der eine Therapiebedürftigkeit des Täters nur dann unterstellt, wenn dieser als psychiatrisch krank begutachtet wurde, geht der so genannte deliktorientierte bzw. -präventive Ansatz Urbanioks davon aus, dass eine Therapie immer dann durchgeführt werden sollte, wenn beim Täter eine Rückfallgefahr besteht und diese durch die Therapie minimiert werden kann. Das Zürcher Modell wird ausführlich veranschaulicht und problematisiert. Daneben exkurshafte Ausführungen zur eigenen Beurufsbiografie und Meinungen des Autors zu Fragen der Moral in der Arbeit mit Straftätern sowie zur Beurteilungs- und Gutachterpraxis. Insgesamt kein populäres Sachbuch à la "Was Sie schon immer über Straftäter wissen wollten", sondern eine fachliche Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten der Risikobeurteilung, effizienten Therapieansätzen und modernen Strafvollzugskonzepten. (3)
Details
VerfasserIn: Urbaniok, Frank
VerfasserInnenangabe: Frank Urbaniok
Jahr: 2003
Verlag: Bern, Zytglogge
Systematik: GR.R
ISBN: 3-7296-0665-4
Beschreibung: 299 S.
Mediengruppe: Buch