X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 48
Leben in der Hand des Menschen
die Brisanz des biotechnischen Fortschritts
VerfasserIn: Altner, Günter
Verfasserangabe: Günter Altner
Jahr: 1998
Verlag: Darmstadt, Wiss. Buchges.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.AV Altn / College 6x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Ziel des Autors ist es, die Gefahren des biotechnischen Fortschritts anhand von Bild- und Textbeispielen zu erläutern und bewußt zu machen. Dabei stellt er die wesentlichen, in der Öffentlichkeit diskutierten Probleme und Maßstäbe heraus und deckt die Arroganz wissenschaftlicher Eigeninteressen auf./ AUS DEM INHALT: / / / Einleitung 1 Teil I: Grundsatzfragen Ein polemischer Essay zur Kennzeichnung der Diskussionslage im Spannungsfeld zwischen Menschenwürde und Kreaturwürde 13 Zur Systematik des weiteren Vorgehens 22 Das Verständnis der Evolution im Widerstreit der Meinungen 24 Anpassung der Evolution an den Menschen? 24 Schöpfungstheologische Aspekte 29 Zukunft und Hoechst-Chemie 31 Das Verständnis der Menschenwürde im Widerstreit der Meinungen 35 Ethik der Menschenwürde und Ethik der Interessen . . . . 35 Wertphilosophie und Utilitarismus . 44 Das Verständnis der Kreaturwürde im Widerstreit der Mei- nungen unter besonderer Berücksichtigung des Verhältnisses von Mensch und Tier 50 Die Doppelrolle des Menschen im Spiegel ethischer Ansätze 51 Biozentrische Hermeneutik 56 Wissenschaft als Beteiligung am Leben 67 Teil II: Aktuelle Problemhorizonte Gendiagnose, Gentherapie und Gentechnik 75 Gendiagnostik und prädiktive Medizin 76 Die Leiter der gentechnischen Veränderungsmöglichkeiten 86 Sterbeprozeß und Organtransplantation 96 Das "Verschwinden" der Leiblichkeit des Menschen 96 Theologische Aspekte 99 Das Transplantationsgesetz 108 Xenotransplantation? 115 Aktive und passive Sterbehilfe und die Forderung nach der Euthanasie 124 Singer und die Euthanasie des Dritten Reiches 124 Freiwillige und nichtfreiwillige Euthanasie bei Singer 127 Passive und aktive Sterbehilfe 136 Die Richtlinien der Schweizer Akademie der medizinischen Wissenschaften 142 Die überflüssigen Alten 145 Klonierung und Patentierung - Herausforderung für Mensch und Kreatur 148 Klontechnik und ethische Maßstäbe 148 Geklonte Schweine für die Xenotransplantation? 153 Klonen beim Menschen und die Rechtslage in Deutschland 156 Perspektiven für eine geklonte Gesellschaft 161 Die Patentierung biotechnologischer Erfindungen 165 Theologische Proteste gegen die Patentierung 173 Die Stufenleiter möglicher Anwendungen 176 Teil III: Die Verpflichtung zum bioethischen Diskurs Orientierungen für die gesellschaftliche Konsensfindung 185 Der "überrollte" Bürger 185 Das Beispiel TA-Verfahren "Herbizidresistenz" 188 Bausteine und Aporien des gesellschaftlichen Diskurses . . 191 Die Bundes-Ethikkommission . 199 Die Bioethik-Konvention, die Menschenrechte in der biomedi- zinischen Forschungspraxis und der öffentliche Diskurs 203 Anmerkungen 213 Ausgewählte Literatur 221 Glossar 227 Register 231
Details
VerfasserIn: Altner, Günter
VerfasserInnenangabe: Günter Altner
Jahr: 1998
Verlag: Darmstadt, Wiss. Buchges.
Systematik: NN.AV
ISBN: 3-534-80193-8
Beschreibung: VI, 234 S.
Fußnote: Literaturverz. S. 221 - 226
Mediengruppe: Buch