X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


38 von 48
Die geheimen Spielregeln der Macht und die Illusionen der Gutmenschen
Verfasserangabe: Christine Bauer-Jelinek
Jahr: 2007
Verlag: Salzburg, Ecowin
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 02., Zirkusg. 3 Standorte: GW.PR Baue Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 05., Pannaschg. 6 Standorte: GW.PR Baue Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.PR Baue / College 6d - Beruf & Karriere Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 11., Gottschalkgasse 10 Standorte: GW.PR Baue Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 21., Kürschnerg. 9 Standorte: GW.PR Baue Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 22., Bernoullistr. 1 Standorte: GW.PR Baue Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 23., Breitenfurter Str. 358 Standorte: GW.PR Baue Status: Entliehen Frist: 31.01.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Verlagstext: Die Spielregeln der Macht haben sich grundlegend geändert. Seit sich der Neoliberalismus in Europa durchgesetzt hat, gelten andere Gesetze und Normen – für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Eine besonders gefährdete Spezies, die aufgrund falscher Annahmen immer weniger erreicht und sich dabei selbst ausbeutet, sind die Gutmenschen unserer Zeit – Idealisten, Pazifisten und allen voran die Frauen.Durchsetzungsfähigkeit und strategisches Denken gehören in unserer „schönen neuen Welt“ zur Grundausstattung der Kommunikation – sie sind der tabuisierte Teil der Sozial-Kompetenz. Wer seine Ziele durchsetzen will, muss sich für Machtinstrumente entscheiden, die heute wirksam sind. Wer in Illusionen gefangen bleibt, wird weder persönlich erfolgreich sein noch die Gesellschaft verändern. Treffen Sie eine bewusste Entscheidung, was Ihnen im Leben wichtig ist und überlegen Sie, ob Sie bereit wären auch dafür zu kämpfen. Wie immer die Wahl auch ausfällt: In jedem Fall sollten Sie die neuen Regeln kennen, um die Spiele der anderen – wie auch Ihre eigenen – zu durchschauen. Beenden Sie Ohnmachtgefühle und Hilflosigkeit – stellen Sie sich der Realität und werden Sie ein kompetenter Machtgestalter. Gutmenschen müssen angesichts der Werte in der schönen neuen Welt nicht resignieren. Entgegen aller Befürchtungen zeigt die Erfahrung, dass eine klare Sicht auf die Realität Ohnmachtsgefühle hintanhält und den Handlungsspielraum vergrößert. Sie sind nicht gewzungen, nach den neoliberalen Spielregeln zu leben. Vielmehr können Sie nach einer Analyse der gesellschaftlichen Bedingungen leichter eine Entscheidung treffen, wie Sie sich in diesem Umfeld positionieren wollen. Das Spektrum reicht von völliger Anpassung über teilweise Integration oder zeitweise Verweigerung bis zum totalen Widerstand. Anstatt sich von zu hohen Ansprüchen erschlagen zu lassen und dann überfordert gar nichts zu erreichen, könnten Gutmenschen auch ein individuell dosiertes Vorgehen wählen, denn es ist weitgehend möglich, den Grad der Belastung selbst zu steuern. Das beginnt bei der Auswahl der passenden Arbeitsumgebung und endet beim Ausmaß des Engagements für den Kampf um eine bessere Welt.Zur weiteren Information finden Sie unter "Links" zwei Rezensionen (Standard, Wiener Zeitung), sowie eine kritische Besprechung von Koll. Hieblinger (Outlook - Bücherbriefe)
Details
VerfasserInnenangabe: Christine Bauer-Jelinek
Jahr: 2007
Verlag: Salzburg, Ecowin
Systematik: GW.PR
ISBN: 3-902404-41-8
Beschreibung: 188 S.
Fußnote: Literaturverz. S. 183 - 188
Mediengruppe: Buch