X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 74
Mathematik in den Geisteswissenschaften
VerfasserIn: Radbruch, Knut
Verfasserangabe: Knut Radbruch
Jahr: 1989
Verlag: Göttingen, Vandenhoeck und Ruprecht
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.M Radb / College 6x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Aus dem Inhalt:
Einführung 22 / 2. Sprachliche Bedingungen für die Möglichkeit von / Mathematik 23 / Grammatik der Mathematik - Grammatik der Sprache 26 / Dynamische Methoden in der Sprachwissenschaft 33 / Die natürlichen Zahlen in der deutschen Sprache: Linguistische Aspekte 37 / Fachsprache - Umgangssprache 39 / / III. Dichtung und Mathematik / 1. / Einführung 44 / 2. Quantitative Methoden in der Analyse des literarischen / / Stils 45 / Zahlensymbolik als poetisches Konstruktionsprinzip: / Dante 47 / Mathematik und Poetik als Basis einer Enzyklopädie: Novalis 51 / Wissenschaftliche und künstlerische Erkenntnis: Broch 54 / Das Mathematische als Lebensform: Musil 56 / Mathematik als Komponente eines universellen Spiels: / Hesse 62 / Formen und Grenzen des Wissens: Frisch 65 / / / IV. Religion und Mathematik / Einführung 69 / Religion und Mathematik in der Antike 69 / Arithmetik als Argument im Gottesbeweis: Augustin 72 / Der erste logische Gottesbeweis: Thomas von Aquin 76 / Mathematik als Rätselbild zum Erjagen der Werke / Gottes: Cusanus 81 / Religion more geometrico: Spinoza 83 / Mathematische Forschung ist Gotteserkenntnis: Cantor 85 / / V. Musik und Mathematik / / Einführung 89 / Die Harmonielehre der Pythagoreer 89 / Musik und Mathematik als Metaphern göttlicher / Ordnung: Augustin und Cusanus 94 / Musiktheorie und Zahlentheorie: Euler 96 / Quantitative Methoden der Musikanalyse 99 / Mathematische Methoden in der Musiktheorie 102 / / VI. Geschichte und Mathematik / VII. / / h - h / / Einführung 108 / Parallele Anfänge in der klassischen Antike 108 / Geschichtsschreibung nach mathematischem Vorbild: / Leibniz 112 / Ein Weg in die Geschichte entlang der Geometrie: / Husserl 114 / Mathematische Methoden in der Geschichtswissenschaft 1 / / 16 / Geschichte der Mathematik 118 / Ein gemeinsamer Schlüsselbegriff im 20. Jahrhundert: / Struktur 120 / / Recht und Mathematik / Einführung 124 / Zahl und Pr0portion als Ordnungsstrukturen im Recht: / Platon und Aristoteles 124 / Recht more geometrico: Hobbes 128 / / 4. Formalisierung und Axiomatisierung in der / Mathematik und im Recht 130 / 5. Dialog in der Mathematik und im Recht 132 / VIII. Philosophie und Mathematik / 1. Einführung 135 / 2. Maßstab für jede Begegnung von Mathematik und / Philosophie: Platon 135 / 3. Philosophie mit Blick auf Mathematik: Kant 143 / 4. Mathematik mit Blick auf Philosophie: / Schopenhauer 147 / 5. Die philosophische Karriere eines mathematischen / Begriffs: Axiom 150 / 6. Auftrag an die Zukunft: Philosophie der Mathematik 156 / / Literatur 160
Details
VerfasserIn: Radbruch, Knut
VerfasserInnenangabe: Knut Radbruch
Jahr: 1989
Verlag: Göttingen, Vandenhoeck und Ruprecht
Systematik: NN.M
ISBN: 3-525-33552-0
Beschreibung: 173 S. : Ill.
Mediengruppe: Buch