X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 22
Complete cello concertos
Verfasserangabe: Andrea Zani ; Martin Rummel [Violoncello], Kölner Akademie, Michael Alexander Willens [Dirigent]
Jahr: 2013 (2012)
Verlag: Wien, Capriccio
Mediengruppe: Compact Disc
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: CD.01C Zani (Cello) / College 5a - Szene Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Enthält:
CD 1:
Cello concerto no. 10 in F major WD 794;
Cello concerto no. 2 in A minor WD 789;
Cello concerto no. 3 in D major WD 792;
Cello concerto no. 6 in G minor WD 797;
Cello concerto no. 8 in C minor WD 798;
Cello concerto no. 5 in G Major WD 790;
CD 2:
Cello concerto no. 9 in B flat major WD 796;
Cello concerto no. 4 in D minor WD 795;
Cello concerto no. 7 in C major WD 788;
Cello concerto no. 11 in E minor WD 791;
Cello concerto no. 1 in A major WD 793;
Cello concerto no. 12 in F minor WD 799.
Details
VerfasserInnenangabe: Andrea Zani ; Martin Rummel [Violoncello], Kölner Akademie, Michael Alexander Willens [Dirigent]
Jahr: 2013 (2012)
Verlag: Wien, Capriccio
Systematik: CD.01C
Beschreibung: 2 CDs
Originaltitel: Konzerte, Vc Orch
Fußnote: Interpreten: Martin Rummel [Violoncello], Kölner Akademie, Michael Alexander Willens [Dirigent]. - Bestellnummer: C5145. - Anmerkung: Das Gerücht, dass das Solokonzertrepertoire für Cellisten beschränkt sei, ist inzwischen wohl hinreichend widerlegt. Doch ist es die erste Hälfte des 18. Jahrhunderts, wo die Alternativen zu den zahlreichen Konzerten von Antonio Vivaldi spärlich sind. Die Entdeckung von zwölf "neuen" Cellokonzerten aus dieser Zeit ist dementsprechend aufregend. Die Tatsache, dass die Entdeckung dieser Werke von Andrea Zani einer Musikwissenschaftlerin gelungen ist, die 2010 ihre Dissertation an der University of Canterbury in Christchurch (Neuseeland) geschrieben hat, ist eines der positiven Wunder der modernen Kommunikationstechnologien. Dr. Jill Ward hat inzwischen eine umfassende Gesamtausgabe aller derzeit bekannten Werke von Andrea Zani vorgelegt und eine eindrucksvolle Biographie verfasst. Nur wenig ist über das Leben Andrea Zanis bekannt. Am 9. September 1696 in Casalmaggiore geboren führen seine Spuren von Mantua, Mailand bis nach Wien, wo Antonio Caldara Vize-Kapellmeister war. Zanis Tod als Folge eines Kutschenüberschlags während einer Reise nach Mantua im September 1757 machte der Karriere eines Musikers ein Ende, der noch immer auf dem Höhepunkt seines Könnens, von seinen Zeitgenossen hoch geschätzt war und eine nicht unbedeutende Figur darstellte, während die Instrumentalmusik auf die vorklassische Epoche zusteuerte (Quelle: www.jpc.de).
Mediengruppe: Compact Disc