X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 8
Schatzinseln
wie Steueroasen die Demokratie untergraben
VerfasserIn: Shaxson, Nicholas
Verfasserangabe: Nicholas Shaxson. Aus dem Engl. von Peter Stäuber
Jahr: 2011
Verlag: Zürich, Rotpunktverl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.F Shax / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Steueroasen sind keine exotischen und finsteren Nebenschauplätze der Weltwirtschaft, sie liegen vielmehr mitten in deren Zentrum. Die Hälfte des Welthandels durchfließt eine der Steueroasen, jeder multinationale Konzern bedient sich ihrer regelmäßig. Ihre größten Nutznießer sind nicht Terroristen, Schwarzmarkthändler, Prominente oder Mafiosi – sondern Banken und ihre Großkunden sowie multinationale Konzerne.Bei Steueroasen geht es nicht nur um Steuern. Es geht um Flucht vor dem Gesetz, Flucht vor Kreditoren, Flucht vor Steuern, Flucht vor ordentlichen Finanzmarktregulierungen – und vor allem Flucht vor demokra­tischer Kontrolle und Verantwortung. Schmutziges Geld, Offshore-Banking und Steueroasen gehören zu den dunkelsten Kapiteln in der Geschichte der Weltwirtschaft. Sie sind entscheidend bei jedem bedeut­samen wirtschaftlichen Ereignis und jedem großen Finanzskandal.Der britische Journalist Nicholas Shaxson liefert mit diesem Buch eine umfassende Darstellung der Steueroasen dieser Welt und lässt Insider haarsträubende Episoden erzählen. Besonderes Augenmerk legt der Autor auf den Finanzplatz Schweiz, »einer der weltgrößten Aufbewahrungsorte für schmutziges Geld, der 2009 etwa 2,1 Billionen Dollar auf Offshore-Konten beherbergte«. (Verlagstext)
Pressestimmen:
"Offshore-Banking ist grausam kompliziert. Gleichzeitig haben nur die Leute wirklich Überblick, die im System Karriere gemacht haben. Die kleinen Fische kennen nur ihren kleinen Ausschnitt. Das heisst: Wer redet, weiss nichts. Und wer etwas weiss, redet nicht. Sondern schweigt in seiner Villa."Nicholas Shaxson im Gespräch mit Constantin Seibt, Tages-Anzeiger, 11.2.2012
"Das Buch sollte Pflichtlektüre für alle Wirtschafts- und Finanzminister sein. Darüber hinaus eignet es sich für alle an Wirtschaftspolitik Interessierten." Buchtipp der Woche, ECO SRF, 6.2.2012
"Verdunkelungsoasen, Schattenbanksysteme, Offshore-Zonen - zum Verständnis dieser finsteren Begriffe ist Shaxsons Buch mehr als nur erhellend. Es hat politische Brisanz, und: in der derzeitigen Krise ist es eigentlich eine Pflichtlektüre. Denn er nennt die Dinge beim Namen und schafft es gleichzeitig, die Menschen hinter diesem System zu beleuchten." Dagmar Scholle, Saarländischer Rundfunk, 10.12.2011
"Die Warnung des britischen Journalisten: Dass Steuerschlupflöcher existieren, die es Unternehmen ermöglichen, Gewinne in Nullsteuergebieten abzurechnen, die Kosten aber in Hochsteuerländern, schadet nicht nur der ethischen Pflicht einer gerechten Weltordnung. Sie macht die reichen Länder reicher und die armen Staaten ärmer." Ulrich Brömmling, Süddeutsche Zeitung, 3.12.2011
"In Form einer dezidiert spannenden Lektüre bietet das Buch historische Herleitungen von wichtigen Komponenten des Systems an. [...] Es handelt nicht von der jüngsten Finanzkrise, beschreibt aber gut verständlich die Gründe, warum es zu der zunehmenden Zahl von Krisen und ruinösen Verschärfungen der letzten und nächsten Krise kam." Hansjörg Elshorst, Transparency International, Oktober 2011
"Shaxson liefert eine brillante Analyse der neuralgischen Punkte des weltumspannenden Finanzsytems." Portal für Politikwissenschaft.
 
Details
VerfasserIn: Shaxson, Nicholas
VerfasserInnenangabe: Nicholas Shaxson. Aus dem Engl. von Peter Stäuber
Jahr: 2011
Verlag: Zürich, Rotpunktverl.
Systematik: GW.F
ISBN: 978-3-85869-460-7
2. ISBN: 3-85869-460-6
Beschreibung: 1. Aufl., 416 S.
Beteiligte Personen: Stäuber, Peter [Übers.]
Sprache: ger
Originaltitel: Treasure islands <dt.>
Mediengruppe: Buch