X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5 von 8
Gestaltpsychologie
Geschichte und Praxis
Verfasserangabe: Herbert Fitzek ; Wilhelm Salber
Jahr: 1996
Verlag: Darmstadt, Wiss. Buchges.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HPH Fit / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
‘Ganzheit’ und ‘Gestalt’ sind aus unserer Kultur und Wissenschaft nicht mehr wegzudenken: moderne Philosophien schmücken sich damit ebenso wie neue Heilmethoden oder Organisationsformen der Wirtschaft. Die Autoren zeigen anhand der 100-jährigen Geschichte der Begriffe ‘Ganzheit’ und ‘Gestalt’ in der Psychologie, wie diese einen spezifisch psychologischen Zugang zum seelischen Geschehen ermöglichen und aufgrund vielfältiger Erfahrungen heute für die Bereiche des alltäglichen Handelns wieder ‘brauchbar’ sind. Eingegangen wird u.a. auf die Forschungen von Ehrenfels, Wertheimer, Köhler und Lewin. Inhalt Einleitung: Gestalt und Ganzheit im Gebrauch 1 1. Zum Gebrauch von Gestalt und Ganzheit in der Psychologie 2. Psychische Gegenstände sind "Gebrauchsgegenstände" 4 3. "Gebrauchsanweisung" für den Leser 10 I. Seherfahrungen einer gestaltpsychologischen Gegenstandsbildung 14 1. Gestaltqualitäten - mehr und anders als die Summe der Teile (C v. Ehrenfels) 14 2. Das Phi-Phänomen - ein spezifisches Hinüber von Erregung (M. Wertheimer) 27 3. Ein-Sicht - Gestalten gliedern den Wahrnehmungsraum (W. Köhler) 42 II. Gestaltpsychologie als allgemeine Psychologie des seelischen Ablaufs 61 1. Produktives Denken - Gestalt als Problem, Prozeß und Metamorphose (K. Duncker) 62 2. Aktualgenese - Formenbildung als Entwicklung von Vorgestalten (F. Sander) 76 3. Handlungsganzheiten - konditional-genetische Bestimmung seelischer Abläufe (K. Lewin) . . . . 93 III. Metamorphosen des seelischen Wirkungsraums (W. MetzgerAV. Salber) 109 1. Ganzheit - Sind Ganzheiten praktisch? 115 2. Gestalt - Ist Gestalt noch zu gebrauchen? . . . . 123 3. Struktur - Was wirkt? 134 4. Gestalten in Verwandlung - das Design einer fließenden Wirklichkeit 140 Lebensläufe 151 Literaturverzeichnis 163
Details
VerfasserInnenangabe: Herbert Fitzek ; Wilhelm Salber
Jahr: 1996
Verlag: Darmstadt, Wiss. Buchges.
Systematik: PI.HPH
ISBN: 3-534-12573-8
Beschreibung: 170 S. : graph. Darst.
Schlagwörter: Gestaltpsychologie
Mediengruppe: Buch