X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 70
Konzepte der interkulturellen Kommunikation
Theorieansätze und Praxisbezüge in interdisziplinärer Perspektive
Verfasserangabe: Hans-Jürgen Lüsebrink (Hrsg.)
Jahr: 2004
Verlag: St. Ingbert, Röhrig
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.BMS Konz / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Der von Lüsebrink herausgegebene Sammelband mit Beiträgen zu interkulturellen Theorieansätzen bietet Einblicke in die Forschungsbereiche von Anthropologie, Betriebswirtschaft, Ethnologie, Germanistik, Geschichte, Psychologie und Volkskunde und hält vielfältige Anregungen für transdisziplinäre Forschung und Vermittlung bereit. Letztere obliegen zunächst den Wissenschaftlern, für die dieses Buch in erster Linie konzipiert ist. Am Fortgang der wissenschaftlichen Praxisbegleitung interessierte Vermittler werden das Werk ebenfalls mit Gewinn lesen und sollten sich in die zügige Umsetzung mancher Erkenntnisse in Unterrichtsmaterialien einbringen.Interkulturelle Kommunikation stellt einen der derzeit aktuellsten und international am intensivsten diskutierten Gegenstands- und Problembereiche der Geisteswissenschaften dar. Dies ist u. a. darauf zurückzuführen, dass interkulturelle Kontakte in ihren vielfältigsten Formen ? vom Tourismus über Studierenden- und Jugendaustauschprogramme bis hin zu wirtschaftlichen Beziehungen und zu Prozessen der Immigration ? sich in den letzten 30 - 40 Jahren in ungeahnter Weise erweitert und intensiviert haben. Interkulturelle Fragestellungen und Problembereiche haben sich auf diesem Wege mittlerweile in Europa etabliert, sowohl als wissenschaftliche Disziplin als auch als methodische Orientierung in verschiedenen geisteswissenschaftlichen Fachdisziplinen, aber darüber hinaus auch Eingang u. a. in die Psychologie, die Philosophie, die Betriebswirtschaftslehre und die Fremdsprachenphilologien gefunden und hier zur Ausbildung von Lehr- und Forschungsbereichen wie ?Interkulturelle Psychologie?, ?Interkulturelle Germanistik? und ?Interkulturelles Management? geführt.Die zehn Beiträge dieses Bandes belegen zum einen die zentrale, transdisziplinäre Bedeutung der Begriffe ?Kultur?, ?Mentalitäten? und ?Interaktion? für die Konstituierung interkultureller Fragestellungen und zum anderen die fachspezifisch sehr unterschiedlichen Ausrichtungen interkultureller Forschung und zielen darauf ab, aus dem Blickwinkel verschiedener Disziplinen Konzepte der Interkulturellen Kommunikation darzustellen.Mit Beiträgen von Martin Dinges, Lutz Götze, Andreas König, Hans-Jürgen Lüsebrink, Alois Moosmüller, Bernd Müller-Jacquier, Klaus Roth, Christian Scholz, Alexander Thomas und Alois Wierlacher.
Details
VerfasserInnenangabe: Hans-Jürgen Lüsebrink (Hrsg.)
Jahr: 2004
Verlag: St. Ingbert, Röhrig
Systematik: GS.BMS
ISBN: 3-86110-363-X
Beschreibung: 241 S. : graph. Darst.
Beteiligte Personen: Lüsebrink, Hans-Jürgen [Hrsg.]
Sprache: ger
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch