X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


71 von 92
Terror in Frankreich
der neue Dschihad in Europa
VerfasserIn: Kepel, Gilles
Verfasserangabe: Gilles Kepel mit Antoine Jardin ; aus dem Französischen von Werner Damson
Jahr: 2016
Verlag: München, Kunstmann
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.BT Kepe / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: GP.BT Kepe Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 22., Barbara-Prammer-Allee 11 Standorte: GP.BT Kepe Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
(I-16/13-C3) (GMK ZWs / PL)
Die Terroranschläge im Januar und November 2015 haben Frankreich und Europa schwer erschüttert. Der renommierte Soziologe Gilles Kepel sucht in seinem Buch Erklärungen dafür, warum sich gerade in Frankreich eine neue gesellschaftliche Kluft aufgetan hat und die Lage derart eskalieren konnte. Die 'Jugend' der postkolonialen Immigration ist dabei das zentrale Thema.
In der fortgesetzten wirtschaftlichen, sozialen und politischen Ausgrenzung großer Teile der muslimischen Bevölkerung Frankreichs sieht Kepel den Nährboden für die Agitation junger Muslime durch radikale Islamisten, die mit Hilfe sozialer Medien eine neue Ideologie des dezentralisierten Dschihad und den vollkommenen Bruch mit dem 'ungläubigen' Okzident propagieren. Zur gleichen Zeit verstärken die Wahlsiege des Front National und der Aufstieg der extremen Rechten die Polarisation der Gesellschaft, deren Fundamente heute in noch nie dagewesener Weise von denen bedroht sind, die mit Terror und Angst den Bürgerkrieg in Gang setzen wollen. Die Fäden dieses bedrohlichen Dramas, vor dem ganz Europa steht, zu entwirren, ist das Anliegen dieses Buches.
 
 
Inhalt
 
Vorwort zur deutschen Ausgabe 7
Eilmeldung: "Eine Stellungnahme zu dem gesegneten Gemetzel an der
französischen Kreuzfahrernation in Paris", 2 Safar 1437 17
Paris, Saint-Denis, Freitag, 13. November 2015 19
 
Prolog: Vom Marsch der Beurs zu Charlie und zum Bataclan 29
 
I. DIE INKUBATIONSZEIT
Von Clichy zu Sarkozy (2005-2012) 41
 
1. 2005, das Schlüsseljahr 45
Der zweifache Auslöser der Unruhen 46
Von der Entweihung zur Blasphemie 51
Eine epochale Wende im französischen Islam 54
Die Dialektik des Dschihadismus 59
Die ersten Schauplätze des Dschihad 65
Das Gefängnis als Brutstätte 67
 
2. Vom Wahlrecht der Muslime zum muslimischen
Abstimmungsverhalten 75
Das "muslimische" Wahlverhalten 83
Die Wirtschaftskrise und identitäre Reaktionen 86
Soral und der Islam gegen den "amerikanischen Zionismus" 94
Die Neuorientierung der Parteien 98
Auf dem Weg zu einer islamischen Wählerlobby 100
Der trügerische Wahlsieg von Francois Hollande 106
 
 
3. Die Affäre Merah im politischen Kontext 113
Die retrokoloniale Strömung 114
Die Gemeinde Artigat: Vom Haschisch zum Dschihad 121
Die Ausbreitung des Cyberdschihad 129
Die große Erzählung des Omar Omsen 135
 
II. DIE ERUPTION
Von Hollande zu Charlie und zum Bataclan (2012-2015) 147
 
1. Französischer Dschihad und syrischer Dschihad 153
Mehdi Nemmouche, Häftling und Gefängniswärter 154
"O meine französischen Brüder im Glauben an Allah!" 159
Lunel als Paradigma 167
Die Eschatologie des Dschihad und der psychologische Krieg 188
 
2. Die Kehrtwende im Wahlverhalten der Muslime 203
Der Anstieg der Arbeitslosigkeit und der sozialen
Ungleichheit 204
Von sozialer Ausgrenzung zur Rückbesinnung auf die
eigene Ehre 207
Die Entstehung traditionalistischer islamischer Gruppen 210
Der lästige Laizist 214
Demos für Gaza und Dschihad gegen Juden 220
 
3. #CharlieCoulibaly 229
"Möge Allah Frankreich verfluchen!" 235
Charlie sein oder nicht sein 253
 
Epilog: Zwischen Kalaschnikow und Martell 273
 
Anhang
Danksagung 293
Siglen und Abkürzungen 295
Namensregister 297
 
Details
VerfasserIn: Kepel, Gilles
VerfasserInnenangabe: Gilles Kepel mit Antoine Jardin ; aus dem Französischen von Werner Damson
Jahr: 2016
Verlag: München, Kunstmann
Systematik: GP.BT, I-16/13
ISBN: 978-3-9561412-9-4
2. ISBN: 3-9561412-9-6
Beschreibung: 301 Seiten
Beteiligte Personen: Jardin, Antoine
Originaltitel: Terreur dans l'Hexagon
Mediengruppe: Buch