X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 8
Pubertät
VerfasserIn: Brisch, Karl Heinz
Verfasserangabe: Karl Heinz Brisch
Jahr: 2019
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HEK Bris / College 3f - Psychologie Status: Entliehen Frist: 24.06.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / / Das zentrale Thema der Pubertät lautet, wie Jugendliche und ihre Bindungspersonen eine Balance zwischen Bindungssuche, Loslösung und Autonomie finden. Brisch beschreibt - auf der Grundlage der Bindungstheorie und mit ausführlichen Therapiebeispielen - die Möglichkeiten rechtzeitiger Hilfe und Interventionen für Pubertierende und ihre Bezugspersonen. / / Es geht in Band 5 der Reihe »Bindungspsychotherapie / - Bindungsbasierte Beratung und Therapie« vor allem um: / / - Lern- und Leistungsprobleme / - Schwierigkeiten bei der Entwicklung der sexuellen Orientierung / - Konflikte zwischen individueller Entwicklung und Zugehörigkeit zu Peer-Gruppen / - Süchte (Alkohol, Drogen, Medien) / - Aggressionsstörungen / - Delinquenz / - Störungen der Stressregulation, Selbstverletzungen, wie Ritzen / - Körper-Schema-Störungen / - Essstörungen, wie Magersucht, Bulimie und Adipositas / / Dieses Buch richtet sich an: / Eltern und alle, die mit Eltern, Säuglingen und Kleinkindern arbeiten: KinderärztInnen, Kinder- und JugendpsychiaterInnen und -psychotherapeutInnen, PflegerInnen, PsychologInnen und Berater, SozialarbeiterInnen, (Heil-)PädagogInnen, ErgotherapeutInnen, PhysiotherapeutInnen, SeelsorgerInnen.
 
AUS DEM INHALT: / / / / / D ank. 9 / / Vorwort 10 / / Einleitung. 12 / / TEIL 1 Bindungspsychotherapie 15 / / Allgemeine Grundlagen einer Bindungspsychotherapie und bindungsbasierten Beratung 17 / Fünf Phasen der Bindungspsvchotherapie. 18 / Intervallbehandlung 24 / / Spezielle G rundlagen der Bindungspsychotherapie / für Eltern mit Kindern im Pubertätsalter 26 / Die Pubertät als Herausforderung für die Kinder bzw. Jugendlichen. 26 / Die Pubertät der Kinder als Herausforderung für die Eltern auch bei sicherer Bindung 28 / Therapeutische Möglichkeiten für Kinder in der Pubertät. 29 / Bindungspsychotherapie bei verschiedenen Bindungsmustern (unsicher-vermeidend, unsicher-ambivalent, desorganisiert) und bei Bindungsstörungen. 31 / / Die transgenerationale Weitergabe von Erfahrungen der Eltern an ihre Kinder im Pubertätsalter 45 / / / TEIL 2 Bindungsentwicklung im Pubertätsalter 51 / / Gesunde Entwicklung . 53 / / Kinder mit bindungsvermeidenden und bindungsambivalenten unsicheren Bindungsentwicklungen und ihre Verhaltensweisen in der Pubertät 60 / / Pubertierende mit desorganisiertem Bindungsverhalten 64 / / Jugendliche mit Bindungsstörungen 67 / / Schutz- und R isikofaktoren 70 / Bindung als Schutzfaktor. 70 / Bindung als Risikofaktor 71 / / Die Bedeutung der Mutter und des Vaters sowie weiterer Bindungspersonen für Kinder im Pubertätsalter. 7k / / TEIL3 Behandlungsbeispiele 77 / / Schulphobie. 79 / Beispiel: Ein 1 2 -jähriges Mädchen mit Schulphobie aufgrund von Verlust- und Trennungsängsten bei einem todkranken Geschwisterkind. 82 / / Lern -und Leistungsprobleme 89 / Beispiel: Leistungsverweigerung eines 11-Jährigen 91 / / Körperschema-Störungen. 98 / Beispiel: Ein 10 -jähriges Mädchen mit vorzeitigen pubertären körperlichen Wachstumsprozessen. 99 / / / Schwierigkeiten bei der Entwicklung der sexuellen Orientierung . 10^ / Beispiel: Ein 1 3 -jähriges Mädchen mit Schwierigkeiten / in der sexuellen Orientierung107 / / Traum atisierung durch Cyber-Grooming und Sexting 113 / Beispiel: Ein 1 2 -jähriges Mädchen, das zum Opfer vonCyber- Grooming und Sexting wurde. 115 / / Abhängigkeit und suchtartiger Konsum von Alkohol und Drogen . 122 / Beispiel: Ein 1 3 -Jähriger, der bei früher emotionaler Deprivation eine Sucht entwickelt.12*» / / Emotionale Problem e und Symptome einer Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörung (ADHS) nach der Scheidung der Eltern .131 / Beispiel: Ein 1 3 Jahre alter Junge mit ADHS-Symptomatik im Scheidungskonflikt seiner Eltern132 / / Bindungsstörung mit großen Trennungsproblemen bei hyperaktiviertem Bindungssystem / Beispiel: Eine 16 -jährige Jugendliche mit Bindungsstörung und massiven Trennungsängsten, die noch nie eine Regelschulebesucht hatte / Störung m it dissozialem Verhalten und Delinquenz 151 / Beispiel: Ein 1 4 -Jähriger mit delinquentem Verhalten und einer Vorgeschichte der Misshandlung in der frühen Kindheit.152 / / Essstörungen161 / Beispiel: Ein adipöser 1 5 -Jähriger aus einer Familie mit Essen als Mittel der Stressregulation162 / Beispiel: Magersuchteines 1 2 -jährigen Mädchens mitlebensbedrohlichem Gewichtsverlust.169 / / / Entwicklungsstörungen mit Selbstverletzung (Ritzen, autoaggressives Verhalten )176 / Beispiel: Behandlung einer 1 3 -Jährigen, die unter Ängsten, Depressionen und dissoziativen Zuständen litt und mit selbstverletzendem Verhalten reagierte. 178 / / Besondere Problem e von Adoptiv- und Pflegekindern 185 / Beispiel: Identitätssuche eines 13 -jährigen Adoptivkindes 189 / Beispiel: Identitätssuche eines 14 -jährigen Pflegekindes. 19
Details
VerfasserIn: Brisch, Karl Heinz
VerfasserInnenangabe: Karl Heinz Brisch
Jahr: 2019
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
Systematik: PI.HEK
ISBN: 978-3-608-94832-5
2. ISBN: 3-608-94832-5
Beschreibung: 218 Seiten : Illustration
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis auf Seite [214]-216
Mediengruppe: Buch