X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 47
Aristoteles interkulturell gelesen
VerfasserIn: Reese-Schäfer, Walter
Verfasserangabe: Walter Reese-Schäfer
Jahr: 2007
Verlag: Nordhausen, Bautz
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.BF Aristoteles / College 3c - Philosophie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Ist die systematische Philosophie, wie sie Aristoteles begründet hat, eine Besonderheit des griechischen – und damit später auch des abendländischen – Kulturkreises? Der Autor, Lehrstuhlinhaber für politische Theorie in Göttingen und Fellow am Kulturwissenschaftlichen Institut (KW) in Essen, stellt damit im Grunde die Frage, ob die Entdeckung der Logik ein Phänomen ist, welches mit nur einer Kultur in Verbindung gebracht werden kann, oder ob sich nicht in anderen Kulturkreisen Anknüpfungspunkte und gleichzeitige Entwicklungen feststellen lassen. Die Thematik ist insofern interessant, als im Zeitalter des gefühlten Kampfes der Kulturen Phänomene wie die moderne rationale Säkularität oder moderne Naturwissenschaft als solche oftmals als genuine Charakteristika der westlichen Gesellschaften verstanden werden. Durch die Offenlegung vielseitiger Bezüge, etwa zum chinesischen Konfuzianismus, aber gerade auch zur Geschichte der arabisch-islamischen Philosophie und Theologie, wird dieses weit verbreitete Vorurteil widerlegt. Zu diesem Zwecke werden Nikomachische Ethik und Politik gezielt aus interkultureller Perspektive untersucht. Die Frage nach der einst existenten, interkulturell-rationalistischen Einheit wird mit dem Verweis darauf beantwortet, dass sich dieser im Christentum durch die nach wie vor starke logische Komponente in der Theologie bewahrt habe, wie sie etwa besonders von Joseph Ratzinger immer wieder betont wird. In der islamischen Welt habe in der Konfrontation mit der Reconquista eine bewusste Abkehr hiervon eingesetzt, um die Einheit der Religionsgemeinschaft zu garantieren. Dennoch weist das Buch auf den starken Bezugspunkt hin, den Aristoteles nach wie vor interkulturell darstellt.
Details
VerfasserIn: Reese-Schäfer, Walter
VerfasserInnenangabe: Walter Reese-Schäfer
Jahr: 2007
Verlag: Nordhausen, Bautz
Systematik: PI.BF
ISBN: 978-3-88309-322-2
2. ISBN: 3-88309-322-X
Beschreibung: 136 S.
Mediengruppe: Buch