X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


32 von 65
Erzählen im Film
Unzuverlässigkeit, Audiovisualität, Musik
Jahr: 2009
Verlag: Bielefeld, Transcript
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KT.F Erzä / College 5a - Szene Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Anwendung des Erzählbegriffs auf Medien jenseits der Literatur erfordert eine interdisziplinäre Verständigung darüber, welche spezifische Form und Erkenntnisfunktion das Erzählen haben kann. Bilder, Ton und Musik haben für die Erzeugung der Ereignisse in der erzählten Geschichte einen eigenen Anteil und erweitern bzw. verschieben die Möglichkeiten und Formen des Erzählens wesentlich. Insbesondere das unzuverlässige Erzählen ist zu einer wichtigen Strömung des Gegenwartsfilms geworden und es lohnt zu fragen, wie es dazu kommt und warum audiovisuelle Medien gerade für diese narrative Möglichkeit prädestiniert zu sein scheinen [Verlagsangabe]
INHALT
*SUSANNE KAUL, JEAN-PIERRE PALMIER UND TlMO SKRANDIES: Einleitung
*MICHAEL SCHEFFEL: Was heißt (Film-)Erzählen? Exemplarische Überlegungen mit einem Blick auf Schnitzlers Traumnovelle und Stanley Kubricks Eyes Wide Shut
UNZUVERLÄSSIGKEIT
*ROBERT VOGT: Kann ein zuverlässiger Erzähler unzuverlässig erzählen? Zum Begriff der »Unzuverlässigkeit« in Literatur- und Filmwissenschaft
*SUSANNE KAUL: Bilder aus dem Off. Zu Hanekes Cache
*SANDRA POPPE: Wahrnehmungskrisen - Das Spiel mit Subjektivität, Identität und Realität im unzuverlässig erzählten Film
*GUDRUN HEIDEMANN: Narrative Duplikate - Dostoevskijsche Schein- und Seinskämpfe in Finchers Fight Club
*SABINE NESSEL: Ferien vom Erzählen: Leerstellen, Ellipsen und das Wissen vom Erzählen im neuen Autorenfilm der Berliner Schule
*JOSEF RAUSCHER: Unzuverlässigkeit des Erzählens als Steigerung des Reflexionsgrads von >Bild-Texten<
AUDIOVISUALITÄT
*JEAN-PIERRE PALMIER: Gefühle erzählen. Narrative Unentscheidbarkeit und audiovisuelle Narration in Christoffer Boes Reconstruction
*BERNARD DIETERLE: Erzählerstimme im Film
*SASCHA SEILER: Audiovisuelles Erzählen in Peter Greenaways frühen Filmen
*ROY SOMMER: Vom Theaterfilm zum mock-documentary: Audiovisuelles Erzählen im Fernsehen am Beispiel der britischen Situation Comedies Dad's Army und The Office
MUSIK
*LARS OBERHAUS: Jazz erzählt - Narrativität zwischen Konstruktion und Improvisation in Jazzfilmmusik der 1950er Jahre
*ANDREAS BLÖDORN: Bild/Ton/Text. Narrative Kohärenzbildung im Musikvideo, am Beispiel von Rosenstolz' »Ich bin ich (Wir sind wir)«
Details
Jahr: 2009
Verlag: Bielefeld, Transcript
Systematik: KT.F
ISBN: 978-3-8376-1134-2
2. ISBN: 3-8376-1134-5
Beschreibung: 276 S.
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch