X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 34
Zuhause in der Schule
Verfasserangabe: Herausgegeben von Gerhartl, Claudia / Oertel, Christine / Stöger, Gerhard
Jahr: 2015
Verlag: Wien, Milena-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 04., Favoritenstr. 8 Standorte: PN.U Zuha Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.U Zuha / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 15.12.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 17., Hormayrg. 2 Standorte: PN.U Zuha Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 18., Weimarer Str. 8 Standorte: PN.U Zuhau Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 22., Bernoullistr. 1 Standorte: PI.U Zuha Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
(I-15/13) (GM ZWs / PL) / / VERLAGSTEXT: / / Antworten auf die Frage, wie es funktionieren kann, Schule in Österreich grundlegend anders zu denken und zu gestalten. / / Obwohl es sie schon lange gibt, lösen sie immer noch Skepsis aus: alternative Schulmodelle. Die wenigsten Eltern wollen ihre Kinder in Bildungseinrichtungen schicken, die nicht der Norm entsprechen, obwohl es gerade ebenjene Eltern sind, die die österreichische Bildungspolitik zu Recht lautstark kritisieren. / / Das österreichische Bildungssystem ist ein Problembär. Es verfestigt soziale Gegensätze anstatt sie aufzuweichen, es sorgt für Aufregung und erscheint weitgehend veränderungsresistent. / Doch das traditionelle Konzept "Schule" ruft meist weniger Irritation und Widerspruch hervor als Gegenentwürfe dazu. Alternativschulen bestehen zwar auch in Österreich schon seit Jahrzehnten, Kinder, die sie besuchen, werden aber nach wie vor skeptisch beäugt, ihre Eltern haben Erklärungsbedarf, ebenso die LehrerInnen, die dort unterrichten. Weil offenbar nicht sein kann, was nicht sein darf: dass Schule auch ganz anders funktioniert. / / Seit 35 Jahren besteht die SchülerInnenschule des WUK, eine Institution, die ohne die klassischen Bestandteile wie Schularbeiten und Disziplinierungen auskommt. Das Buch "Zuhause in der Schule" erscheint pünktlich zum ihrem Jubiläum und stellt mit seinen Texten und Interviews einen wichtigen Beitrag zur österreichischen Bildungsdebatte dar.
 
AUS DEM INHALT: / / / Vorwort / TEIL EINS: SCHULISCHES / Spiel nicht mit den Schmuddelkindern 13 / Claudia Gerhartl / Alternativschulkind? Ja! Dumm? Nein! 17 / Darlene Serloth / Die Schülerinnenschule: Deskriptive und 24 / reflexive Vermessungen am aktuellen Kollektiv / Sabine Sölkner / Nach vier Wochen war die Volksschule mehr 43 / oder minder vergessen / Thomas Glavinic / / TEIL ZWEI: HISTORISCHES / Das Schulwesen und reformpädagogische Schulen 53 / in Österreich bis 1938 / Christine Oertel / Die Freien Schulen Wiens seit den 1970ern 71 / Georg Fingerlos / / TEIL DREI: THEORETISCHES / Eine Schule, die sich selbst reformiert - 87 / die Schülerinnenschule im Wuk / Karl Garnitschnig / ¿Natürlich waren diese Kinder eine Rasselbande" / Marina Fischer-Kowalski & Claudia Gerhart! / / Schülerinnenschule - ein pädagogisches Erfolgsprojekt / nahe der finanziellen Ausbeutung / Momo Kreutz / Ein Konzept ist ein abstrakter Versuch! / Sabine Sölkner / / TEIL VIER: SCHULGESCHICHTE(N) / ¿Schaut her, es geht auch anders!" / Gerhard Stöger / Schülerinnen im Gespräch mit Ehemaligen / ¿Ich habe mich hier wahnsinnig geborgen gefühlt" / Aimee Blaskovic / ¿Ich habe hier sehr viele spannende Menschen / kennen gelernt" / Stefan Kogler / ¿Bei uns wird ganz generell zu wenig in Bildung investiert" / Iris Braith / ¿Nudeln, hauptsächlich Nudeln" / Daliah Hindier / ¿Irgendwie war es wie eine große Familie" / Ines Änderte / ¿Das darf ich jetzt nicht sagen, sonst werden mir / die Lehrer böse" / Mario Aichinger / ¿Das mit dem selber Denken kommt ganz klar von hier" / Maxim Brabenec / ¿Wir haben die Regeln selber gemacht und auch die / Konsequenzen festgelegt" / Theresa Pühringer
Details
VerfasserInnenangabe: Herausgegeben von Gerhartl, Claudia / Oertel, Christine / Stöger, Gerhard
Jahr: 2015
Verlag: Wien, Milena-Verl.
Systematik: PN.U, I-15/13
ISBN: 978-3-902950-35-2
2. ISBN: 3-902950-35-8
Beschreibung: 1. Aufl., 233 S. : Illustrationen
Schlagwörter: Aufsatzsammlung, Demokratische Schule, Österreich, Geschichte, Reformpädagogik, Demokratische Erziehung, Schulversuch, Schülerorientierter Unterricht, Wien, Österreicher, Geschichtsphilosophie, Vergangenheit, Austria (eng), Beiträge, Cisleithanien, Die im Reichsrat vertretenen Königreiche und Länder <Österreich>, Habsburgermonarchie, Habsburgerreich, Ostmark, Sammelwerk, Zisleithanien, Landesgeschichte, Ortsgeschichte, Regionalgeschichte, Zeitgeschichte, Bienne, Bundeshauptstadt Wien, Bundesland Wien, Demokratie / Erziehung, Demokratischer Erziehungsstil, Gemeinde Wien, K.K. Reichshaupt- und Residenzstadt Wien, Kaiserlich-Königliche Reichshaupt- und Residenzstadt Wien, Laborschule, Land Wien, Modellschule, Nichtdirektiver Unterricht, Reichsgau Wien, Reichshaupt- und Residenzstadt Wien, Schulmodell, Schulversuche, Schüleraktiver Unterricht, Schülerbezogener Unterricht, Schülerzentrierter Unterricht, Stadt Wien, Vena, Versuchsschule, Viena, Vienna, Vienna (Austriae), Vienne, Vin, Vindobona, Vinna, Wenia, Wien <Land>, Österreich <Ost>, Geistesgeschichte, Vor- und Frühgeschichte, Gänsehäufel
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch