X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


28 von 57
Die Welt der Sherpas
Leben und Sterben am Mount Everest
VerfasserIn: Ortner, Sherry B.
Verfasserangabe: Sherry B. Ortner
Jahr: 2002
Verlag: Bergisch Gladbach, Bastei Lübbe Stars
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: VS.B Ortn / College 2a - Sport Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Wenn sich eine mehrfach ausgezeichnete Professorin für Anthropologie dreißig Jahre lang mit der Welt der Sherpas befasst hat, sollte man meinen, dass sie weiß, wovon sie redet und dass sie qualifiziert ist, überhaupt das Bemerkenswerteste zum Thema sagen zu können. Bemerkenswertes und Interessantes hat sie tatsächlich zusammengetragen. Auch wurde es höchste Zeit, dass einmal über diejenigen nachgedacht und geschrieben wird, die die Gipfelerfolge der Europäer und Amerikaner erst möglich gemacht haben und dabei allzu oft vergessen wurden, obwohl sie meistens den Unterschied zwischen Gipfelerfolg und Scheitern ausmachten.
Über die Heldentaten der weißen" Bergsteiger gibt es genügend Literatur. Da wurde fast schon zuviel geschrieben. Es geht der Autorin aber nicht so sehr darum die Leistungen der Sherpas herauszustellen, sondern allgemeiner um das Bergsteigen im Himalaya aus der Sicht der Sherpas. Und das Leben neben dem Bergsteigen natürlich, obwohl es für die Sherpas längst nicht mehr nur um eine Nebenbeschäftigung geht. Und es geht um das Leben abseits des Bergsteigens. Tatsächlich hat sich die Gesellschaft im Khumbu Gebiet verändert. Die Autorin berichtet von Streiks bei Expeditionen, bei denen es um bessere Bezahlung und Ausrüstung geht, aber auch darum mehr Respekt einzufordern, das wachsende Selbstbewusstsein der Sherpas zum Ausdruck zu bringen, indem man mehr mitredet, mehr mitbestimmt und vor allem mehr mitverdient.
Untereinander betreiben die Sherpas einen Konkurrenzkampf, wer der bessere sei, der sogar zum Bemühen wird die westlichen Bergsteiger zu übertrumpfen. Sie pflegen eine Kultur um das Schließen von Freundschaften und Kameradschaften. Aus dem einstigen Sahib ist ein Seilpartner geworden. Ich meine jedoch, das gilt nicht für die Masse der Sherpas, die nach wie vor nur Trägerarbeit leisten.
Details
VerfasserIn: Ortner, Sherry B.
VerfasserInnenangabe: Sherry B. Ortner
Jahr: 2002
Verlag: Bergisch Gladbach, Bastei Lübbe Stars
Systematik: GS.EO
ISBN: 978-3-404-60506-4
2. ISBN: 3-404-60506-3
Beschreibung: 429 Seiten : Illustrationen
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch