X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 51
Grüne Lügen
nichts für die Umwelt, alles fürs Geschäft ; wie Politik und Wirtschaft die Welt zugrunde richten
Verfasserangabe: Friedrich Schmidt-Bleek
Jahr: 2014
Verlag: München, Ludwig Verlag
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: NN.U Schmi Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 05., Pannaschg. 6 Standorte: NN.U Schmi / Umwelt Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.U Schm / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.U Schmi / College 6a - Naturwissenschaften Status: Entliehen Frist: 12.11.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: NN.U Schmi / Weltgewissen Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Schluss mit der grünen Volksverdummung!
 
 
Deutschland tut etwas in Sachen Umweltschutz? Wir sind auf dem richtigen Weg? Von wegen! Während uns Politik und Wirtschaft mit sogenannter Umweltpolitik von Elektroauto bis Energiewende Sand in die Augen streuen, bleiben die dringendsten Reformen auf der Strecke. Prof. Schmidt-Bleek zeigt: Wir laufen in die falsche Richtung, und Politik und Wirtschaft führen uns immer weiter in die Irre. Er weiß aber auch: Wir können noch umkehren. Und er erklärt uns wie. Ein Pionier der Umweltforschung, mahnt er seit Langem: Wir brauchen eine Ressourcenwende, wenn wir auf diesem Planeten eine Zukunft haben wollen. Unsere »Umweltschutzmaßnahmen« reduzieren zwar den Schadstoffausstoß, erhöhen aber unseren Bedarf an Ressourcen: Wir verbrauchen mehr Wasser, seltene Erden und andere Rohstoffe. Um an diese zu gelangen, zerstören und verschmutzen wir immer schneller immer mehr Land und befördern dadurch den Klimawandel, den wir eigentlich bremsen wollen. Es ist schon lange höchste Zeit, einen neuen Weg zu beschreiten!
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
 
Einleitung 15
Wirtschaftswachstum 20
Wir brauchen eine Ressourcenwende 21
1 Öko-Rollback - zurück in
die Vergangenheit 23
Was ist Nachhaltigkeit? 27
Die Funktionen und Dienstleistungen
der Ökosphäre 30
Wie steht es um die Ökosphäre? 33
Wem gehört die Natur? 34
Grüne Politik? 36
2 Was heißt hier Umweltschutz? 38
Der Umweltschutz schützt die Umwelt nicht 38
Frühe Warnungen und Ökostrom aus
dem 19. Jahrhundert 39
Der stumme Frühling 40
Der Umweltschutz wird politisch 43
Das Chemikaliengesetz
Am Wendepunkt
3 Der ökologische Rucksack
Material bewegen, Natur abbauen
Material-Input: Natur in Kilogramm
Jedes Produkt hat einen ökologischen Rucksack!
Der ökologische Rucksack als Ausdruck
der Umweltbelastung
Technische Energie
Verschwiegene Umweltkosten
4 MIPS - der materielle Fußabdruck
Von der Wiege bis zur Bahre
Produkte und Dienstleistungen
Warum Dienstleistungen?
Material-Inpirt-Per-Service: der materielle Fußabdruck
Nutzen statt besitzen
Handlungsoptionen: Beispiel Rasenpflege
5 Grüne Lügen
Fehler im System
Die Energiewende: grüne Augenwischerei
Das Ökosiegel: Garant für Umweltfreundlichkeit?
8
Falsche Glaubenssätze: C02 und technische Energie ...
Die C02-Vermeidungs-lndustrie schadet
der Umwelt
Landwirtschaft und Energie
Und noch eine grüne Lüge
Lernen wir aus Erfahrung?
6 Die zwei Säulen der Ressourcenwende
Dematerialisierung: Faktor 10
Vorsorge statt Nachsorge
Dematerialisierung in der Praxis:
Beispiel Hochhausbau
Nachhaltigkeit durch Vorsorge
7 Natur ist ökonomisch unsichtbar
Das Kapital Natur
Der Preis der Natur
8 Wirtschaftswachstum
und Ressourcenwende
Wachsen um jeden Preis
Eine Folge des Wachstumsprinzips:
die Massenproduktion
Die Wirtschaft ist strukturell weder sozial
noch ökologisch
Das Bruttoinlandsprodukt als Indikator
fürWohlstand 125
Fortschritt ohne Güterwachstum 126
9 Die Ressourcenwende in Technik
und Forschung 129
Das Motorradschloss 129
Die Kaffeebohne - verschiedene
Geschäftsmodelle 130
Neue Produkte? Neuer Nutzen! 132
Ressourcenproduktivität als Richtschnur
für technischen Fortschritt " 133
10 Die neue Dienstleistungsgesellschaft 136
Das Fairphone 136
Die Dienstleistungsgesellschaft 137
Leihen, Nutzen,Warten 140
Nicht neu produzieren, sondern erhalten 141
11 Die Steuerreform
der Ressourcenwende 143
Ökologie muss sich finanziell lohnen 143
Die Ressourcensteuer 144
Vorteile der Ressourcensteuer 146
10
Einwände gegen die Ressourcensteuer
Ein konkreter Vorschlag
12 Der Arbeitsmarkt nach
der Ressourcenwende
Gefährdet die Ressourcenwende Arbeitsplätze?
Arbeit am dematerialisierten Auto
Nutzen durch mehr Dienstleistungen
Neue berufliche Qualifikationen
Schöne neue Arbeitswelt
13 Kommunikation der Ressourcenwende . ..
KOPS - Was kostet ein Produkt im Verhältnis
zu seinem Nutzen?
Die ökologische Bewertung und Kennzeichnung
von Produkten
Ressourcen? Nie gehört!
Aufklärung
Datenbanken
Ausbildung und Weiterbildung
14 Die Ressourcenwende und die Politik
Die aktuelle "Umweltpolitik"
Gute Absichten
Dicke Bretter
Systempolitik
Ein Zusammenschluss von Vorreitern?
ANHANG
Friedrich Schmidt-Bleek
Materialintensität - ein ökologisches Maß
für den Vergleich von Maßnahmen,
Produkten und Dienstleistungen
Ausgewählte historische Verlautbarungen
des Internationalen Factor-I0-Clubs
Friedrich Schmidt-Bleek
Entwurf eines Rahmengesetzes zum Schutze
der natürlichen Ressourcen
Friedrich Schmidt-Bleek
Das MIPS-Auto: Faktor 10 im automobilen
Stadtverkehr
Leitlinien für Ökodesign
12
Prof. Dr. Christa Liedtke, Wuppertal Institut
Materialintensität ausgewählter
Materialien, Produkte, Dienstleistungen
und Aktivitäten
Literaturverzeichnis
Anmerkungen
Dank
 
 
 
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: Friedrich Schmidt-Bleek
Jahr: 2014
Verlag: München, Ludwig Verlag
Systematik: NN.U, I-14/18
ISBN: 978-3-453-28057-1
2. ISBN: 3-453-28057-1
Beschreibung: 301 S.
Schlagwörter: Umweltpolitik, Umweltökonomie, Verantwortungsethik, Nachhaltigkeit, Politische Ökonomie, Umweltschutz, Ökologie, Politische Ökologie, Naturschutz, Umweltethik, Umweltkrise, Umweltschaden, Umweltschützer, Umweltverschmutzung, Ökologe, Umweltschutz / Politik, Umweltschutz / Wirtschaftstheorie, Umweltschutzpolitik, Umweltökonomik, Ökologische Ökonomie, Dauerhafte Entwicklung, Ecology, Langfristige Entwicklung, Nachhaltige Entwicklung, Sustainable Development, Umweltbiologie, Umweltvorsorge, Zukunftsfähige Entwicklung, Ökologie <Umweltschutz>, Ressourcenökonomie, Ökosystemdienstleistung, Agrarökologie, Autökologie, Bauökologie, Biologie, Bodenökologie, Demökologie, Emissionsschutz, Feuerökologie, Forstökologie, Geoökologie, Gewässerschutz, Humanökologie, Landespflege, Landschaftsökologie, Meeresökologie, Palökologie, Pflanzenökologie, Sportökologie, Synökologie, Tierökologie, Umwelttechnik, Verbreitungsökologie, Ökosystemforschung
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch