X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 12
Der junge Marx
philosophische Schriften
VerfasserIn: Marx, Karl
Verfasserangabe: Stefan Kraft/Karl Reitter (Hg.)
Jahr: 2007
Verlag: Wien, Promedia
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.T Marx / College 3c - Philosophie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
In seinen frühen Analysen der ökonomisch-sozialen Verhältnisse im Allgemeinen und dem Arbeitsprozess im Besonderen finden wir eine scharfe Kritik der Lohnarbeit. Marx, der sie grundlegend als entfremdete Arbeit erkennt, konstatiert unmissverständlich: „Ihre Fremdheit tritt darin rein hervor, dass, sobald kein physischer oder sonstiger Zwang existiert, die Arbeit als eine Pest geflohen wird.“ Wie dringlich eine Revolution vonnöten ist, beweist Marx mit seiner Analyse der psychischen und physischen Reduktion des Menschen im kapitalistischen Arbeitsprozess, und er setzt ihr die Entwicklung der Allseitigkeit und die Entfaltung der Persönlichkeit entgegen. Die Individuen „müssen den Staat stürzen, um ihre Persönlichkeit durchzusetzen.“ (Verlagstext)
Details
VerfasserIn: Marx, Karl
VerfasserInnenangabe: Stefan Kraft/Karl Reitter (Hg.)
Jahr: 2007
Verlag: Wien, Promedia
Systematik: PI.T
ISBN: 978-3-85371-274-0
2. ISBN: 3-85371-274-6
Beschreibung: 174 S.
Beteiligte Personen: Kraft, Stefan
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch