X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 75
Egon Matzner - Querdenker für eine andere Welt
ein politisches Vermächtnis
Verfasserangabe: Gabriele Matzner-Holzer
Jahr: 2011
Verlag: Wien, Czernin
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.Q Matzner / College 6x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Weltwirtschaft befindet sich nach wie vor in einer tiefen Krise. Ausgehend von den Finanzmärkten geraten immer mehr Staaten in - laut vielen Experten in diesem Ausmaß nicht vorhersehbare - ernsthafte Probleme. Egon Matzner, der 2003 verstorbene, österreichische politische Ökonom, hat zu all dem zu Lebzeiten schon Einiges zu sagen gehabt. Seine Analysen und Vorschläge scheinen gerade heute von ungeahnter Aktualität.Egon Matzner, einer der bedeutendsten österreichischen Intellektuellen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, identifizierte bereits in den 60er-Jahren reale Probleme des westeuropäischen Wohlfahrtsstaates und unterbreitete Reformvorschläge. In der Zurückdrängung des Öffentlichen zugunsten des privaten Profits letztlich einiger weniger sah Matzner zunehmend eine Gefahr für den Staat an sich, für Demokratie, für europäische Integration und für den Frieden. Matzner plädierte daher immer dringender dafür, eine "Agenda" öffentlicher Aufgaben, sowohl auf nationaler wie auf europäischer und globaler Ebene zu erstellen.Doch nicht nur wirtschaftspolitischen Herausforderungen galt die Aufmerksamkeit dieses unabhängigen "Querdenkers". Als umfassend gebildeter und vielseitig interessierter Humanist und kritischer Patriot befasste er sich auch mit Wissenschaftspolitik, weltpolitischen wie europäischen Entwicklungen und mit Österreichs Umgang mit der Vergangenheit. Es sei, so Egon Matzner gegen Ende seines Lebens, nicht schwer zu erkennen, dass "nach der hemmungslosen Privatisierungsideologie eine Ära folgen wird, in der die massenhaft entstandenen und entstehenden Schäden Gegenstand der Politik werden". Darauf müssten sich linke und liberale Demokraten vorbereiten. Dazu könnte diese politische Biographie beitragen.
Details
VerfasserInnenangabe: Gabriele Matzner-Holzer
Jahr: 2011
Verlag: Wien, Czernin
Systematik: GW.Q
ISBN: 978-3-7076-0332-3
Beschreibung: 222 S.
Sprache: ger
Mediengruppe: Buch