X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


54 von 189
Jaguar und Schlange
der Kosmos der Indianer in Mittel- und Südamerika
Verfasserangabe: Claus Deimel und Elke Ruhnau. Hrsg.: Niedersächsisches Landesmuseum Hannover ...
Jahr: 2000
Verlag: Berlin, Reimer
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.E Jagu / College 2e - Ethnologie Status: Nicht entleihbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Immer schon haben sich die Menschen bemüht, ihre Gedanken und Ansichten über den natürlichen Kosmos zu archivieren - sei es durch die Sammlung von ikonographischen Textilien, Zählschnüren, Federstäben, Schilden aus Bambus und Wolle oder auch Schriftzeichen, Skulpturen, Bildern, Fliesen und Masken. / / In Stein, Holz und Ton gestaltete Tiere führen vor Augen, dass Tiere als Stellvertreter für religiöse, mythische und politische Vorstellungen, als Symbole der Macht gegolten haben. Der Jaguar repräsentierte im indianischen Kontext zahlreiche menschliche Wesenszüge: die Kraft, den Zauber, die Fruchtbarkeit aber auch Verletzlichkeit und Dummheit. Die Schlange wiederum tritt als Bindeglied zwischen den Menschen und den Göttern auf und wurde als Sinnbild für Fruchtbarkeit in den alten indianischen Kulturen immer verehrt. Beide, Jaguar und Schlange, sind in ihrer Darstellung das Ergebnis religiös geprägter Interpretationen und deshalb zeit- und gesellschaftsabhängig. / / Aber auch Pflanzen gehören in diese Reihe: Sie dienen in der Regel als Beleg für Fruchtbarkeit und Gesundheit, die wieder nur mit einer religiösen Vermittlung möglich wird. Selbst das absolut nützlich erscheinende, die Produktion von Speisen in der Küche, belegt noch die Verknüpfung praktischer Naturerkenntnis mit einem interpretativen Hintergrund. / / AUS DEM INHALT: / / Thomas Oppermann, Klaus-Dieter Lehmann: Geleitwort | 7 / / Claus Deimel, Elke Ruhnau: Einleitung | 9 / / Elke Ruhnau: Mesoamerika, Zentralamerika und die Karibik vor der Ankunft der Spanier | 11 / / Elke Ruhnau: Die Maya | 39 / / Elke Ruhnau: In West und Ost: Colima am Pazifik und die Kulturen am Golf von Mexiko | 51 / / Elke Ruhnau: Zentralmexiko in der nachklassischen Zeit: Von den Tolteken zu den Azteken | 61 / / Elke Ruhnau: Costa Rica in vorspanischer Zeit | 93 / / Elke Ruhnau: Die Taino von den Großen Antillen | 105 / / Elke Ruhnau: Technologischer Stand im vorspanischen Mesoamerika, Zentralamerika und auf den Großen Antillen: Steinzeitkulturen und ihr Eintritt ins Metallzeitalter | 117 / / Claus Deimel: Muster des Lebens | 125 / / Claus Deimel: Don Luys GuamanTituYupanqui ChiguanTopa | 147 / / Claus Deimel: Aus Symbolen eine Welt | 151 / / Claus Deimel: Der Peyote-Schraper der Rarämuri (Tarahumara) | 169 / / Claus Deimel: Masken der Raramuri (Tarahumara) | 181 / / Adelheid Weßler: Indianer im Amazonas-Tiefland | 189 / / Claus Deimel: Die mexikanische Mestizo-Küche | 205 / / Claus Deimel: Kleine Geschichte der indianischen Naturmedizin | 217 / / Abbildungsnachweis | 235 /
Details
VerfasserInnenangabe: Claus Deimel und Elke Ruhnau. Hrsg.: Niedersächsisches Landesmuseum Hannover ...
Jahr: 2000
Verlag: Berlin, Reimer
Systematik: GS.E
ISBN: 3-496-02695-2
Beschreibung: 236 S. : zahlr. Ill., Kt.
Beteiligte Personen: Deimel, Claus; Ruhnau, Elke
Fußnote: Dieses Buch erscheint anlässlich der Ausstellung "Jaguar und Schlange. Der Kosmos der Indianer in Mittel- und Südamerika " des Niedersächsischen Landesmuseums Hannover und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Berlin, gezeigt vom 21.5. bis 31.10.2000 im Forum des Landesmuseums. - Literaturangaben
Mediengruppe: Buch