X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


116 von 165
Amerika vor Kolumbus
die Geschichte eines unentdeckten Kontinents
VerfasserIn: Mann, Charles C.
Verfasserangabe: Charles C. Mann ; aus dem Englischen von Bernd Rullkötter
Jahr: 2018
Verlag: Reinbek bei Hamburg, Rowohlt
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.UM Mann / College 2d - Geschichte Status: Entliehen Frist: 31.01.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Charles C. Mann schreibt die Geschichte des vorkolumbischen Amerikas. Er macht deutlich, dass die indianischen Kulturen oftmals weiter entwickelt waren als die europäische. Ihre Boote waren schneller und wendiger als die der Europäer, ihre Städte größer als das damalige Paris. Kolumbus‘ Ankunft in Amerika veränderte den Kontinent fundamental. Zwei Zivilisationen trafen aufeinander, deren Historie und Kultur unterschiedlicher nicht hätten sein können, und für die Ureinwohner war die Begegnung folgenschwer: Die Masern-, Pocken- und die Grippeviren, welche die Europäer einschleppten, rafften einen Großteil von ihnen dahin, Kriege entmachteten sie. Mann lässt das vorkolumbische Amerika aufleben. Er gewährt uns überraschende Einblicke in die Lebensweise der Ureinwohner und zeigt, wie noch heute ihre Mais-, Kürbis- und Kartoffelanbauflächen weite Teile des Kontinents prägen.
«Amerika vor Kolumbus» ist ein wichtiges, mitreißend erzähltes Buch.
«Die Indianer waren keine nomadischen, ökologisch vorbildlichen Menschen, die zu Pferde Büffel jagten. Sie erbauten und bevölkerten einige der größten und reichsten Städte der Welt. Keineswegs abhängig von der Großwildjagd, lebten die meisten Indianer auf Farmen. Amerika war unermesslich geschäftiger, mannigfaltiger und dichter bevölkert, als es sich die Forscher früher vorgestellt hatten. Und älter war es auch.»
Das Buch wurde von der National Academy of Science es als bestes Buch des Jahres ausgezeichnet. (Verlagstext)
 
Inhaltsverzeichnis:
 
Kartenverzeichnis
Widmung
Vorwort
Anmerkung zu dieser Auflage
Einleitung Holmbergs Irrtum
1 Ein Blick von oben
Teil eins Zahlen von nirgendwo?
2 Warum Billington überlebte
3 Im Land der vier Teile
4 Häufig gestellte Fragen
Teil zwei Sehr alte Knochen
5 Pleistozänkriege
6 Baumwolle (oder Sardellen) und Mais
7 Schrift, Räder und Eimerketten
Teil drei Landschaft mit Figuren
8 Made in America
9 Amazonien
10 Die künstliche Wildnis
Coda
11 Das Große Gesetz des Friedens
Anhang A Befrachtete Wörter
Anhang B Sprechende Knoten
Anhang C Ausnahme Syphilis
Anhang D Kalendermathematik
Danksagung
Anmerkungen
Literatur
Abkürzungen
Register
Karten- und Abbildungsnachweis
Karten
Abbildungen
 
Details
VerfasserIn: Mann, Charles C.
VerfasserInnenangabe: Charles C. Mann ; aus dem Englischen von Bernd Rullkötter
Jahr: 2018
Verlag: Reinbek bei Hamburg, Rowohlt
Links: Rezension
Systematik: GE.UM
ISBN: 978-3-498-04536-4
2. ISBN: 3-498-04536-9
Beschreibung: 2. Auflage, 719 Seiten : Illustrationen, Karten
Beteiligte Personen: Rullkötter, Bernd
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 622-698
Mediengruppe: Buch